+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

  1. Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    231

    Üble Schlafstörung

    Ich kenne eine Frau, sie ist 52 und kann seit 15 Jahren nicht mehr schlafen. Sie ist ihrer Ansicht nach ständig wach in der Nacht. Sie hat bereits Abklärungen hinter sich, Medikamente genommen, sie ist gesund, sie hat ihrer Meinung nach alles versucht, aber nichts hat geholfen. Sie sagt, sie sei die ganze Nacht wach.

    Angefangen hat es, als sie in die Schweiz umgezogen ist. Sie kam aus einem anderen Land, dieses Land hat sie geliebt, aber infolge des Krieges mussten sie und ihr Mann neue Perspektiven suchen, da es in ihrem Land keine Arbeit mehr gab. Also lebt sie jetzt in der Schweiz, hat aber ihre Heimat nie vergessen und ich denke, dort liegt ihr Problem. Sie ist wohl nie so richtig hier angekommen, seine eigene Heimat vergisst man nicht. Sie hatte eine schöne Kindheit. Sie sagt, sie grüble in der Nacht nicht über das Leben.

    Nun ja, gibt es hier auch Menschen, die diese Schlafstörung haben? Was hat euch geholfen?

  2. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    2.060

    AW: Üble Schlafstörung

    Ehrlich, das glaube ich nicht. Dann wäre sie ein medizinisches Wunder.
    Hat denn ein Schlaflabor bestätigt, dass sie wirklich null Stunden schläft?
    Ich kenne das auch, m,an hat das Gefühl, man hat nicht geschlafen. Aber 3-4 Stunden sind es doch.
    Nicht genug, das sicherlich.
    Ich würde erst zum Schlaflabor raten. Wenn man weiß, dass man doch gerschlafen hat, nimmt das ein bischen den Druck.
    Und dann eine Kur beantragen. Dort hat man mit solchen verstärkten Fällen zu tun.

    Denn die Störung hat sich ja bereits manifestiert. Diese Frau geht ins Bett mit dem Gedanken, ja doch nicht schlafen zu können. Und hat dann die selbsterfüllende Prophezeiung.


  3. Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    231

    AW: Üble Schlafstörung

    Anscheinend war sie 4 Tage im Spital und auch in einem Schlaflabor und da hat man keine Ursachen feststellen können. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie gar nicht schläft.

    Mich würde einfach interessieren, was Menschen mit Schlafstörungen machen.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    18.240

    AW: Üble Schlafstörung

    Zitat Zitat von Finurah Beitrag anzeigen
    Anscheinend war sie 4 Tage im Spital und auch in einem Schlaflabor und da hat man keine Ursachen feststellen können. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie gar nicht schläft.

    Mich würde einfach interessieren, was Menschen mit Schlafstörungen machen.
    Man sollte den Schlafstörungen auf den Grund gehen. Das macht auch nicht das Schlaflabor.
    Mein liebstes Wintergemüse ist die Marzipankartoffel.


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.772

    AW: Üble Schlafstörung

    In welchem Näheverhältnis stehst du zu ihr?

    Deine Mama?

    Ich frage, weil es wichtig wäre um abschätzen zu können, in wie weit du die Lage überhaupt beurteilen kannst (Mama hat man mehr im Blick, als Tante von Kollegin oder so )
    und
    weil es auch davon abhängt ob du ihr überhaupt beistehen kannst/sollst und wenn ja wie....


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.659

    AW: Üble Schlafstörung

    Die Schlafstörungen können durchaus psychisch bedingt sein.
    Allerdings ist der Mensch nach einer Zeit dermassen erschöpft das er tagsüber statt nachts schläft.
    Ich würde der Frau den Gang zum Psychologen empfehlen.
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  7. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.547

    AW: Üble Schlafstörung

    Anscheinend war sie 4 Tage im Spital und auch in einem Schlaflabor und da hat man keine Ursachen feststellen können.
    Diese Aussage macht mich schon stutzig, mal ganz davon abgesehen, dass niemand 15 Jahre ohne Schlaf auskommen kann. Offensichtlich hat die Gute geschlafen, denn ansonsten ist die Aussage, dass das Schlaflabor keine Ursachen feststellen konnte, falsch.
    Ich kenne das Gefühl nicht zu schlafen ehr gut. Das ging mir auch mehrere Jahre so. Ich habe auch das Gefühl gehabt, nicht zu schlafen oder wenn, dann nur kurze Zeit. Das stimmte aber definitiv nicht. Wenn ich Zeitangaben gemacht habe, in denen ich vermutet habe nicht zu schlafen, sagte mein Mann oft, du hast tief und fest geschlafen.

    Irgendwann habe ich mein Gefühl nicht geschlafen zu haben einfach ignoriert. Und siehe da, im Laufe der Zeit verschwand das Gefühl.
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.772

    AW: Üble Schlafstörung

    Bewusstseinstechnisch kann man oft den leichten Schlaf Non-REM 1 und 2 nicht vom Wachsein unterscheiden.

    Ich hätte schon ein paar Ideen, aber ich möchte erst Finurahs Antwort abwarten inwieweit sie Einblick in die Situation hat...

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.670

    AW: Üble Schlafstörung

    Nur als Idee: Biorhythmus paßt nicht zu sozial akzeptiertem Tagesrhythmus?

    Andere Frage, wie stark beeinträchtigt das ihr Leben und ihren Alltag? Ständige Übermüdung schränkt schon sehr stark ein.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  10. Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    231

    AW: Üble Schlafstörung

    Sie arbeitet am selben Ort wie ich, ich stehe ich natürlich nicht so nahe, aber es tut mir wahnsinnig leid. Natürlich schläft sie, sonst würde es ihr sicherlich schlecht gehen. Sie wird wohl mehrmals aufwachen in der Nacht. Sie sagt, es sei der Horror. Der Arzt hat ihr Medikamente gegeben, aber die hätten nicht geholfen. Sie hat mir das heute alles erzählt und ich habe mich dann auch gefragt, warum der Arzt ihr nicht mal was wirklich Gutes gibt. Viele reife Frauen schlafen schlecht und vor allem alte Frauen schlafen schlecht. Sie sagt, sie hätte alles versucht, nichts hätte genutzt. Ich denke, ihr würden wirklich nur richtige Schlafmittel noch helfen. Ich kann ihr nicht sagen, gehe zu einer Psychologin, aber ich würde es ihr auch raten wenn ich könnte, dort würde man dem Problem sicherlich auf den Grund gehen können.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •