+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

  1. Registriert seit
    24.10.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Danke für die Schilderung deiner positiven Erfahrung! Brauchst du denn weiter keine Tabletten mehr wenn die Werte normal sind?
    Ich finde es auch nicht gut, von Tabletten abhängig zu sein :(
    ich will tabletten-frei sein

    mich ein wenig eingelesen im SD-Forum habe ich schon, aber noch nicht gut genug
    Geld, Glück, Gesundheit, Geld für dieses Jahr! Alles, alles Gute!


  2. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.511

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Sonne am Horizont,

    Hat man eine diagnostizierte SD Krankheit und es wird "Eingriff" mehrheitlich empfohlen , dann solltest Du Dich gründlich
    informieren bei Ärzten die sich damit auskennen.
    Es ist eine Nerven belastende Auseinandersetzung mit sich selber, das kann ich Dir nachfühlen.
    Bei mir war es nach langer Überlegungszeit die Op und ein kleines Stück ist noch übrig geblieben. Die SD Thyroxin ist notwendig und die Anpassung .....wie hoch Dosierung letzendlich dann gegeben wird muß individuell entschieden werden.

    Ich habe die Tabletten eingenommen und konnte Besserung des allgemeinen Gesundheitszustandes fesstellen.
    Kontrolle der Werte im Blut ist notwendig undich habe mir auch alle Unterlagen aufgehoben so kann ich kontrollieren.
    Allerdings lasse ich heute 1-2mal im Jahr ein Blutcheck machen und alles gut.
    Zunehmen durch die Tabletten, kenne ich nicht , es ist doch ein Medi damit die SD wieder gut arbeitet.

    Ich hätte eine gewisse Abneigung gegen die Radiojod Therapie , alleine die Vorsichtsmaßnahmen ?
    Lass Dir die Vorteil und Nachteile genau erklären .....stelle Fragen .....und dann kannst Du Dich hoffentlich .....aufgeklärt..
    entscheiden. Ein wenig viel Mut gehört dazu , egal wie man sich entscheidet ...ob mit Knoten weiterleben...oder RDJ oder OP
    Der Chirurg wird sagen ....100% Garantie kann ich nicht geben.
    Und der" Gute" könnte sagen .....keine Angst.....machen wir oft !

    Ich wünsche Dir alles alles GUTE


  3. Registriert seit
    24.10.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Hallo,

    ich habe es versucht, aber kein Arzt / Ärztin hatte bisher Zeit für Termine, dass ich mir mal eine Zweitmeinung einholen hätte können. Endokrinologen sind auf Monate hin ausgebucht, da machte ich dann kein Termin, hätte ich es bloß gemacht, denn ich stehe immer noch ratlos da und vor einiger Zeit gab ich nach und machte sogar einen Termin für Radiojodbehandlung aus !!

    Nun ist es so, dass ich von meinem Hausarzt mal wieder im Vorbeigehen eine Rand-Information per Zufall mitgeliefert bekommen habe: wenn ich Radiojod mache, werde ich anschließend trotzdem für immer Tabletten nehmen müssen, und zwar körpereigene Hormoe, bisher würden die Hormone bei meiner Überfunktion nur gebremst.
    Dann meinte ich, dass eine Behandlung dann ja kein Sinn mache - ich will schließlich weg von den Medis!
    Erst nächste Woche habe ich bei einem anderen Allgemeinmediziner wegen dieser Frage einen Termin, denn ich habe Lust, die Radiojodbeh. wieder abzusagen - Menno.
    Es ist so schwer Termine und mal eine ausführiche Beratung zu erhalten :(
    Geld, Glück, Gesundheit, Geld für dieses Jahr! Alles, alles Gute!

  4. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    12.475

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Liebe Sonne,

    Termine - ich empfehle, sich Termine geben zu lassen - egal wie lange im Voraus und das gleich bei mehreren Ärzten
    Endokrinologen sind rar und oft mit weiter Anfahrt verbunden

    Egal, Hauptsache man hat einen, absagen geht immer

    Desweiteren bei einer Uniklinik Termine geben lassen-egal wann und bei wievielen

    Grade wenn es um eine Behandlung bzgl Radiojodtherapie geht, ist es extremst! wichtig, sich bestens! ZU INFORMIEREN

    Ja, du wirst lebenslang Hormone nehmen müssen!!

    Hast Du Glück, wirst Du zeitnah oder absehbar gut eingesttellt

    Es gibt in gleicher Anzahl Patienten, die ein nicht vorausschaubares Leiden danach bekommen

    Die dann folgenden Beschwerden sind z.T kaum zu bändigen

    Lieber jetzt vorher! alle Anstrengungen bzgl guter Informationen in Kauf nehmen als später

    LG
    twix
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  5. Registriert seit
    24.10.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Danke Twix, hätte ich mir bloß Termine geben lassen :(
    vielleicht kann ich die Radiojod noch absagen. Es besteht eben noch Inoformations-Bedarf meinerseits.
    Geld, Glück, Gesundheit, Geld für dieses Jahr! Alles, alles Gute!

  6. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    12.475

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    wie un/erträglich sind deine aktuellen befindlichkeiten?

    ich empfehle dir wirklich dringend, dich vorher zu informieren, wenn es dir gesundheitlich noch möglich ist, auszuhalten

    nachher ist es nicht mehr rückgängig zu machen und du bist ausgeliefert

    hormone machen was sie wollen und nicht zu 100% in den griff zu bekommen

    ich hab vor nix derart viel angst gehabt wie davor!!!

    hatte mich damals gsd gut abgegrenzt und bin täglich dankbar dafür
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  7. Registriert seit
    24.10.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    @twix25: wenn ein zufälliges Bluttestergebnis nicht zum dem Schluss gekommen wäre, dass ich erhöhte SD-Werte hätte, dann wüsste ich es wohl bis heute nicht. Spezielle gesundheitliche Probleme hatte ich meine ich keine. Vermutlich würde ich heute noch ohne SD-Medis sein, wenn es diesen zufälligen Bluttest nicht gegeben hätte.
    Mit Carbimazol geht es meine ich nicht besser und schlechter als zuvor. Von zwei, drei Tabletten bin ich jetzt bei einer Tablette.
    ich hoffe, ich kann den Radiojodtermin noch rechtzeitig absagen.
    Geld, Glück, Gesundheit, Geld für dieses Jahr! Alles, alles Gute!

  8. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.612

    AW: Schiddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Ich hatte auch eine Radijodtherapie und muss jetzt jeden Morgen eine Tablette nehmen. Mir geht es auf jeden Fall besser, als vorher. Vor der Therapie war es schlimm.

  9. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.612

    AW: Schilddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Schon mal was von Thermoablation gehört? Wäre vielleicht auch eine Alternative.


  10. Registriert seit
    24.10.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schilddrüsen-Überfunktion: Wer hat Erfahrungen mit einer Radiojodtherapie ?

    Hallo,

    @PinkPoodle: nein, habe ich noch nichts von gehört, mal googlen, danke.

    Ansonsten habe ich den Termin für die Radiojodbehandlung abgesagt. Wenn ich sowieso Tabletten werde nehmen müssen, dann kann das auch weiterhin das Carbimazol sein ist meine jetzige Einstellung.

    Spezielle problematische Symptome hatte ich eigentlich nicht. Mir geht es ok. Lediglich die Laborwerte ließen plötzlich eine Überunktlion erkennen. Symptome nahm ich keine wahr. Und das Carbimazol hätte ich auch gerne los.
    Geld, Glück, Gesundheit, Geld für dieses Jahr! Alles, alles Gute!

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •