+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.695

    AW: Asthma - was hilft bei euch?

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Auch wenn sie das Zeug inhaliert haben?
    Ja, wenn man Cortison als Tabletten schluckt, kommt Gewichtszunahme öfters vor. Aber nicht bei Inhalation.
    Wobei ich "wegen Cortison habe ich zugenommen" oft skeptisch sehe. Dass zwei Dinge gleichzeitig auftreten, muss nicht heissen, dass das eine die Ursache für das andere ist. Sondern es können vielleicht auch beide Dinge auf eine dritte gemeinsame Ursache zurückzuführen sein. Oder das zeitliche Zusammentreffen kann auch purer Zufall sein.
    Wer Cortison schlucken muss, hat meistens erhebliche gesundheitliche Beschwerden (gegen die er das Cortison nehmen muss). Wer erhebliche gesundheitliche Beschwerden hast, treibt in der Regel weniger oder keinen Sport mehr (auch wenn das oft kontraproduktiv ist, aber die Tatsache bleibt), dadurch sinkt der Energiebedarf und man nimmt schneller zu. Und/oder wer erhebliche gesundheitliche Beschwerden hat, isst vielleicht häufiger oder mehr Süsses, um sich über den Frust hinwegzutrösten. In diesen Fällen fallen die Cortisoneinnahme und das Zunehmen zeitlich zusammen, jedoch ist nicht die Cortisoneinnahme die Ursache fürs Zunehmen, sondern die gesundheitlichen Beschwerden sind die Ursache für beides.

    Damit will ich nicht sagen, dass Cortison nie eine Zunahme bewirkt. Ich will nur sagen, dass man vorsichtig sein muss mit solchen Aussagen, weil eben nicht immer eines klar die Ursache fürs andere ist.
    Und nochmals: bei der Einnahmeform "Inhalieren" stellt sich diese gefürchtete Nebenwirkung von Cortison nicht ein.
    Ja, genau. Und um diesem noch etwas Persoenliches hinzuzufuegen: Ich habe nur einmal relativ kurzzeitig Cortisontabletten genommen. In der Zeit habe ich etwas mehr Wasser eingelagert = mehr Gewicht auf der Waage aber nicht mehr Fett. War mir sehr bewusst davon dass ich mich sehr wenig bewegt habe = weniger Energieverbrauch. Und hatte einen enormen Hunger auf salziges = mehrere Tueten Chips gingen drauf = zuviel Kalorien und mehr Salz, was zusaetzlich zeitlich nochmal zu mehr Wassereinlagerung fuehrt. Aber dieses ging ueber Tabletten. Mit Inhalationscortison hatte ich keine dieser Probleme.

  2. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.798

    AW: Asthma - was hilft bei euch?

    Ein paar Fakten:

    Ein kleines Bisschen (oder auch mehr bei unzureichender Inhalationstechnik) kann schon abgeschluckt werden, davon wird wieder ein kleines Bisschen resorbiert. Daraus folgt, dass cortisontypische Nebenwirkungen theoretisch möglich sind. Sie sind selten, aber möglich, deswegen ist die Indikationsstellung bei Kindern streng: es könnte eine Wachstumsstörung auftreten.

    Cortisone regen den Appetit an. Das ist einfach so. Man merkt das sehr schnell. außerdem führt es zu einer Umverteilung im Körper (stammbetontes Fett, dünne Arme und Beine). Sollte bei gut eingeübter Inalationstechnik nicht vorkommen. Auch bei schlechter Technik sind die theoretisch resorbierbaren Mengen darüber hinaus gering.

    Die Pilzinfektionen sind eine bekannte Nebenwirkung der Cortisoninhalation, weil Corticosteroide immunsuppressiv wirken (daher die gute Entzündungshemmung). Die Schkeimhaut in Mund und Rachen ist quasi abwehrschwach und die immer vorhadenen Hefefn können sich ansiedeln. Dem kann man gut vorbeugen.

    Oft liegt es wirklich an der Inhalationstechnik. Die sollte geschult werden. Bei den Bronchialerweiterern ist die Technik schon auch wichtig, aber die wirken auch, wenn man sie verschluckt.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. Avatar von Timipu
    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    1.545

    AW: Asthma - was hilft bei euch?

    Danke für die ausführliche Erklärung. Dann schau ich jetzt mal, dass ich die richtige Inhalationstechnik lerne, damit das alles richtig funktioniert.
    Ich dachte immer: tief einatmen genügt. Gut, dass ich es jetzt besser weiß.
    It will be fine in the end - if it's not fine, it's not the end!

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •