+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.904

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Ich hatte vor Jahren durch eine Verletzung an der Hand starke Beschwerden und als ich keine Besserung durch die Arztanordnung erlebt habe und einen anderen Arzt aufgesucht, kam ich mir auch "blöd" vor

    Liegt vielleicht daran, dass wir damit groß geworden sind, dass der Arzt, der "Gott in weiß" ist und was DER sagt, stimmt- Punkt.
    Dem dann nicht zuzustimmen und zu einem anderen zu gehen, bedeutet, ich stelle mich gegen uralte "Dogmen"- das ist gar nicht so einfach

    Aber es geht um dich und du hast jedes Recht, das Beste für dich finden!

    Ich kenne mich mit dem Thema Hand nicht gut aus. Kann dir nur aus meiner Erfahrung berichten.
    Danach hatte ich vor ein paar Jahren durch eine Verletzung selbst mit ordentlichen Beschwerden zu tun und hab mehrere Ärzte aufgesucht (Hausarzt, Orthopäde, Sportmediziner), die alle was anderes sagten und empfohlen haben. Die Krönung war der Chirurg, der mit 1 ! Blick sagte "muss operiert werden".

    Ich habe dem Ganzen einfach nicht getraut (hatte auch Angst vor einer Hand-OP) und bin dann letztlich in eine Handklinik gegangen.
    und genau das würde ich dir nahe legen.
    Vielleicht gibt es eine in deiner Nähe und du kannst dich ambulant untersuchen lassen.

    Ich musste damals weit dafür fahren, was ich aber sehr gerne gemacht habe- Hände sind doch wirklich wichtig!
    Und dort hat auch zum ersten Mal ein Arzt meine Hand in seine genommen, abgetastet und hingefühlt!- keiner der anderen hat das gemacht!
    Dort wurde dann mit großen Augen gefragt, warum man operieren sollte!- es gäbe keinen Anlass.

    Aus meiner Erfahrung kann ich daher nur dazu raten, sich in eine Handklinik zu begeben- wenn es auf Dauer nicht besser werden sollte und du vielleicht auch mit der neuen Meinung nicht zufrieden bist.

    So sagten sie in der Klinik- und das passt nun gut zu deiner Situation- dass man Hände so gut wie nie schonen sollte!
    Die Hand wäre für das TUN geschaffen und wenn sie ruhig gestellt würde, würden ganz oft deshalb neue Probleme auftreten.
    Was du beschreibst- Schmerzen nach Ruhigstellen, war genau das, was ich auch hatte (an allen anderen Fingern).
    War die Folge vom Ruhigstellen und wurde in der Handklinik sofort revidiert.

    Es gibt natürlich Situationen, Operationen, etc, wo man schonen muss, aber das käme sehr sehr selten vor.

    Ich hatte übrigens damals auch bei der KK angerufen, ob es ok ist, dass ich noch zu einem anderen Arzt gehe und die KK-Mitarbeiterin meinte dann sehr aufmunternd "ja klar können sie sich eine zweite oder auch dritte Meinung einholen!".
    Na, wenn es für die so selbstverständlich ist.....!- dann ist das wohl ok

    wildwusel, es geht um deine Hand und dafür darfst du dich mit allem einsetzen.
    Ein Arzt kann daneben liegen und es ist ja deren Job "kompetent" zu wirken - das bringt dem Patienten Sicherheit. Sich dann dagegen zu stellen, ist nicht leicht, aber der Weg ist dort zuende.
    Dann heißt es: Abzweig nehmen und weitergehen.

    Ich selbst habe gerade zu zwei Menschen Kontakt, die ganz schwere Erkrankungen begleiten.
    Dort ist es absolut normal, sich eine zweit-dritt-Meinung zu holen.
    ist vielleicht bei schweren Erkrankungen "akzeptierter" und damit leichter umzusetzen?

    wusel- mach das, was DIR hilft und setz dich für dich ein........und wenn das der Handstand auf dem Marktplatz ist

    Der Arzt ist auch nur eine Dose im Regal, die du nimmst oder dich beim nächsten Einkauf für eine andere Marke entscheidest.
    Du bist frei, frei, frei und darfst wählen.

    Gute Besserung für dich und deine Hand


  2. Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    50

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Hiho,

    mich nervt, daß ich Montag einen Artztermin habe, weil ich Ansgst habe, daß der Arzt mich blöd anpampt. Das kommt bei mir öfters vor, irgendwas mach ich falsch. So vielleicht auch dieses Mal, deswegen würde mich interessieren, was ihr über die Situation denkt.

    An einem Tag Mitte Mai stellte ich fest, daß ich einen Finger nicht mehr richtig beugen konnte, weil es dann an der Oberseite des Gelenks aasig ziehend wehtat. Die Art wie es wehtat ereinnerte mich an was, was ich als Teenie schon mal hatte, was dann nach ein paar Jahren auch wieder aufhörte.

    Ende Juni hatte ich keine Lust mehr, noch ein paar Jahre zu warten, weil ich so wie's wawr nicht Gitarrespielen konnte, und ging zum Arzt. Ich wollte außerdem wissen, ob ich vielleicht beim Klettern irgendwelche Weichteile (Sehen, Bänder, Gelenkkapsel) angeschlagen haben könnte, und was ich tun oder lassen mußte (Krafttraining, Kletter, Klavierspielen, Tippen, Physio, Handgymnastik, Schiene...), damit es besser wurde. Gicht und Rheuma waren über Blutwerte im letzten Herbst wegen einer anderen Sache überprüft und ausgeschlossen worden.

    Der Hausarzt sagte, "Handspezialist" und gab mir zwei Adressen.

    Bei einem davon kriegte ich einen Termin drei Tage später und ging hin. Ein anderer Arzt aus der Gemeinschaftspraxis ließ eine Röntgenaufnahme machen und sagte, "Arthrose in allen Fingergelenken, den betroffenen Finger schonen, bandagieren, hochdosierte Ibus gegen eine mögliche Entzündung, wiederkommen, wenn's nichts hilft."

    Ich war nicht beeindruckt, tat das aber. Nach 7 Tagen war die Ibukur durch. Der Schmerz war immer noch da. Die anderen Finger, die vorher völlig OK gewesen waren, taten allmächlich übel weh (überlastungstypisch), vielleicht, weil ich sie seit zwei Monaten durch Vertretungsarbeiten überstrapazierte. Intensive Wärme (Dinkelkissen) half, aber bei dem Wetter war das nicht angenehm.

    Ich machte einen Termin bei dem anderen Arzt. Erstens war meine "Weichteile?" Frage nicht beantwortet. Zweitens tat jetzt alles so richtig weh, und ich war sauer.

    Leztze Woche war ich nochmal bei meiner Hausärztin, um sie auf dem Laufenden zu halten und zu fragen, ob sie den Befund und die Röntgenaufnahmen hätte und mir mitgeben könnte. (Teils/teils.) Sie sagte, "Ich weiß nicht, was Sie wollen, das ist Arthose, das ist eben so."

    Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden.

    Was sage ich Montag dem Spezialisten, damit der mich nicht gleich wieder rauswirft?

    Also ich halte eine Zweitmeinung für richtig. Du kannst es ja sprachlich so verpacken, dass du es nochmal von anderer Seite hören möchtest und daher dir noch eine zweite Meinung einholst. Dagegen sollten auch Ärzte nichts haben, im Einzelhandel ist das völlig normal, Angaben zu vergleichen. Warum nicht auch beim eigenen Körper. Das heißt ja nicht gleich, dass du den Arzt für immer wechseln willst.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Im Grund ist das ja nicht mal eine Zweitmeinung, sondern du gehst zu einem anderen Arzt, weil die erste Behandlung nicht erfolgreich war.
    Naja, theoretisch hätte ich ja zu dem gleichen nochmal gehen können... Gah, ich bin zu gut darin, mich mental in die unannehmlichste aller möglichen Welten zu begeben.

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Arthrosen sieht man im Röntgen recht gut. Meist auch Kapselschatten.

    Aber du kannst Läuse und Flöhe haben, d. h. auch noch was Entzündliches dazu zum Beispiel.
    Rheumatologe ist dann eine gute Wahl und ein CRP-Wert schdet auch nicht.

    Welche Fingergelenke?
    Das, was beim Beugen oder bei Seitwärtsbelastung zieht, ist das mittlere Gelenk des linken Zeigefingers: Genau das, das beim Gitarrepielen am meisten Beweglichkeit und Kraft braucht, und auf dem die Last von Sachen ruht, die ich halte, rangiere oder trage, insbesondere Töpfe, schwere Taschen, dicke Bücher, und Geschirr.

    Was jetzt, nachdem "alles" wehtut, sich klar nach Arthose anfühlt, ist das rechte Daumengelenk. Überlastet (leichtes Ziehen und Steifheit) fühlen sich vor allem die oberen Gelenke der Mittelfinger und der rechte Zeigefinger. Überlastet kenn ich , das krieg ich auch wieder weg.

    Auf dem Röntgenbild sah man die Verbreiterung der Knochen an den Gelenken. Kapselschatten habe ich nicht gesehen, aber ich habe auch nicht sehr lange draufgucken können.

    Ich nehme an, eine Blutuntersuchung vor 8 Monaten ist für die aktuellen Werte nicht komplett aussagekräftig? CRP war 0,04. (Niedrige Werte sind seit einigen Jahren meine Spezialität.)


    @Pucki1, Suzie, Katelbach danke für die Recherchetipps. Ich kann eine Freundin bitten, das für mich zu nachzulesen. Googlen laß ich lieber, da ich anfällig für Morbus Google bin, und zwar in absurdem Maß (falle mit Kreislaufkrise vom Stuhl). Allerdings würde ich nie zum Arzt gehen und sagen, "kann es das und das sein", da lade ich mir ja eine Abfuhr ein...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Was soll das mit Ibu, die müsste man ja dann dauernd nehmen.
    Mit kurzem und hoch dosierter Ibukur habe ich letztes Jahr eine sehr lästige Schleimbeutelentzündung in der Schulter weggekriegt, ich bin also eigentlich durchaus nicht abgeneigt, so was zu machen, aber ehe eine Entzündung auch nur diagnostiziert ist, und , hab ich da meine Bedenken!

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Frag doch einfach mal ganz "naiv", ob es auch was anderes als der verschlissene Knochen sein kann.
    Ich googel natürlich immer was das Zeug hält, bin dann aber sehr vorsichtig mit meinen diesbezüglichen Fragen. So in der Art "äh, ich hab mal was von xy gehört.... was halten Sie davon?" Oder so ähnlich.
    Gute Formulierung!

    Der erste Facharzt (Orthopäde) hat mich gefragt, ob ich einen Unfall oder so hatte, ob"es "schnapp" gesagt hat und es tat weg" (so paraphrasiert von mir). Die Wahrheit ist "nicht, daß ich wüßte", aber ich bin jemand, der überrascht einen schwarzblauen Bluterguß oder einen blutigen Kratzer anguckt und sich denkt, "komisch, wann ist denn das passiert?" Ich blende so was aus. Was der Arzt natürlich nicht wissen kann. :-/
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Dass ich noch erleben darf, dass das Wilde Wusel fragt und nicht rät
    Meist frage ich zum Thema Haushalt im weitere Sinne.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    3. Montag: was für ein Spezialist ist das? Orthopäde oder Rheumatologe oder was?
    Der Unhilfreiche war irgend jemand aus der Orthopädie-Gemeinschaftpraxis, aber nach Namenschild nicht der Handexperte. Er hat mal geguckt, was sich alles an der Hand richtig bewegt (alles außer dem betroffenen Gelenk), und was still oder in Bewegung oder unter Belastung weh tut (nichts außer dem betroffenen Gelenk, zu dem Zeitpunkt).

    Montag ist eine Orthpädie-Sportarzt-Chiro-Chirurg-Gemeinschaftpraxis, allerdings mit nur zwei Leuten.

    Die Empfehlung als "Handspezialisten" stammt bei beiden von meinem Hausarzt.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Immer den Hauptgrund als Erstes setzten, ggfs. wiederholen
    Fokus und klare Message. Guter Tipp. Empfehle ich auch immer, nur in der Umsetzung hapert's dann doch.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    (Ich kenne Menschen, die mit Ernährung sehr große Erfolge erzielt haben - setzt aber voraus, dass du zweifelsfrei weißt, was du hast: doch was rheumatisches oder halt Alter und Abnutzung plus Gene)
    Gene auf jeden Fall. Mein alter Chiro/Sportarzt, jetzt im Ruhestand, sagte mißbilligend, "Arthrose in Ihrem Alter?", da war ich 38 (und hatte mir das Knie verzogen, weil ich geistesabwesend über eine Mauer gehüpft und schlecht aufgekommen war. Das ist wieder soooo typisch für mich.)

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Hast die hormonelle Komponente im Blick?
    Meine Hormonlage ist völlig unklar. Ich wollte meine FA mal nach einem Check fragen, aus diversen Gründen, aber das ist so untergegangen. (Wie so oft.)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Kannst du mal ein Beispiel bringen, wo du und der Onkel Doktor uneins ward und er dir blöd kam?
    Anekdoten kann ich immer.

    #1 Ich liege in den Nachwehen einer schweren Magen-Darm-Geschicht mit Zusammenbruch und wiederholter Bewußtlosikeit in der Klinik am Tropf. Arzt auf Visite: "Wieso sind Sie den überhaupt hier?" (Weil sie mich an der Pforte aufhalten, wenn ich versuche, den Tropf mitzunehmen.)

    #1b Nachdem ich mich selber aus dem Krankenhaus entlassen habe, gehe ich zu einem fremden Arzt in einer fremden Stadt, um eine Krankschreibung zu kriegen, denn ich fühle mich noch nicht imstande, 200 km zur Arbeit zu fahren. Sagt die Empfangsdame nach dem Blick auf die Papiere vom Krankenhaus, "Ja, und was fehlt ihnen eigentlich?" (Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.) Unerwartet breche ich in Tränen aus und sage, "Ich bin nur sehr müde". Das sie dort keine Kartenzahlung haben, schickt sie mich erst mal, eine Bank zu finden, wo ich die Praxisgebühr abheben kann, da das Krankenhaus mein Bargeld von 30 Eu für drei Übernachtungen einbehalten hat. (Ist ja alles korrekt, aber, fast hätte ich mich ins Auto gesetzt und wäre zur Arbeit gefahren weil ich zu müde für den Sch*** war.)

    #2 Ich komme beim Kardiologen rein und der sagt, "Sie haben doch bestimmt zu hohen Blutdruck." (Nein, Herzrhythmusstörungen. Hohen Blutdruck habe ich nur, wenn ich mich gerade mit Idioten gestritten habe. Und ihr Computer hat doch bestimmt 'n Virus.)

    #3 Nachdem ich nach einem Bänderanriß vier Monate später noch jede Nacht aufwache, weil es sich anfühlt als würden wilde Biber an meinem Knöchel nagen, und immer noch nicht annährend normal gehen kann, frage ich beim Praxiskollegen vom Hausarzt, ob das der zu erwartende Verlauf der Heilung ist oder ein Zeichen, daß was nicht in Ordnung ist und abgeklärt werden müßte. Sagt der, ohne irgendeine Untersuchung, "Woher soll ich das wissen, was wollen sie denn, daß ich mache?" (Wer hat denn hier Medizin studiert?) Also hab ich gesagt, "Schreiben Sie mir doch noch mal Physio auf."

    #4 Ich rufe den Notfalldienst an, weil ich (mal wieder Magen-Darm, das hat bei mir einen typischen Verlauf) im Bad festhänge, und anfange, Gleichgewichts- und Sehstörungen zu kriegen. Antwort, "Ja, dann kommen Sie doch her." "Ich kann nicht fahren. Ich kann kaum stehen." "Ja, dann nehmen sie ein Taxi." (Ich hab dem Taxifahrer 50 Mark gegeben, weil er auf 5 km zweimal anhalten mußte, während ich raussprang um zu reihern, und ich keine Zahlen mehr denken konnte.)

    Es gibt auch Gute. Ich liebe meine Zahärztin und meine Kardiologin! Aber oft laufe ich einfach im Kommunikationsprobleme, und das führt zu einer Erwartungshaltung meinerseits, die auch nicht hilft.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    @Kenzia, Venestra, danke für die moralische Unterstützung!

    Hier gibt's eine respektable aber überlaufene Uniklinik, wenn alles andere versagt, ist das der Anlaufpunkt.

    Den Gedanken, "Vergleichen und überprüfen ist normal und erwartet, auch wenn's den in Konkurrenz Gestellten naturgemäß nicht gefällt" sollte ich mir mal festhalten.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.834

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Liegt vielleicht daran, dass wir damit groß geworden sind, dass der Arzt, der "Gott in weiß" ist und was DER sagt, stimmt- Punkt.
    Dem dann nicht zuzustimmen und zu einem anderen zu gehen, bedeutet, ich stelle mich gegen uralte "Dogmen"- das ist gar nicht so einfach

    Handklinik

    Unterschreibe den kompletten Beitrag

    Handchirugie ist sehr besonders, weiß ich aus eigener Erfahrung und daher würde ich an deiner Stelle unbedingt einen aufsuchen!!!

    Und da eher einen, der das schon länger macht-so etwas erlernt man nicht nur, das kann man oder auch nicht

    Ich hatte ein langes Gespräch unter einer OP mit 3 Ärzten hinterm Tuch

    Gute Besserung !
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  9. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.834

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Uni muss nicht immer gut sein, google mal Handchirug!!!

    Oder aber -nicht wundern-google bei plastischen Chirugen einen Guten raus und check, ob der mal Handchirug war über einen längeren Zeitraum

    Ist sehr oft der Fall

    Von dem lässt du dir dann ne Empfehlung geben!

    Oder aber von Ärzten deines Vertrauens (Zahnärztin und Kardiologin! )die kennen immer einen, der einen kennt
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  10. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.955

    AW: Zweite Meinung... aber ich komm mir albern vor

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich nehme an, eine Blutuntersuchung vor 8 Monaten ist für die aktuellen Werte nicht komplett aussagekräftig? CRP war 0,04. (Niedrige Werte sind seit einigen Jahren meine Spezialität.)


    @Pucki1, Suzie, Katelbach danke für die Recherchetipps. Ich kann eine Freundin bitten, das für mich zu nachzulesen. Googlen laß ich lieber, da ich anfällig für Morbus Google bin, und zwar in absurdem Maß (falle mit Kreislaufkrise vom Stuhl). Allerdings würde ich nie zum Arzt gehen und sagen, "kann es das und das sein", da lade ich mir ja eine Abfuhr ein...
    Nicht wenig aussagekräftig, sondern null.
    CRP ist ein "akuter", tagesaktueller Wert, ein Hinweis auf eine Entzündung irgendwo, genauso wie die BSG. Sagt nicht, wo die Entzündung sitzt, nur dass eine da ist.


    Bouchard oder Heberden sind idiopathisch, also ohne auffindbaren Grund oder vorhergehende Schädigung. Eine genetische Komponente wird angenommen, ebenfalls ein Zusammmenhang mit dem Menopausenstatus. Sie sind in der Regel nicht entzündlich. Eine entzündliche (Rheuma-)Erkrankung sollte man aber ausschließen. Wenn du meine Patientin wärst (auch wenn du ja kein Vierbeiner bist), würde ich dich genau ausfragen auch im Hinblick auf Rheuma (übrigens: hast du Hautprobleme?) und ein entsprechendes Labor veranlassen.

    Viele Orthopäden haben wohl wenig Interesse, sich ein Gesamtbild zu verschaffen. Am besten sollte man da nur den einzelnen schmerzenden Finger vorbeischicken. Das ist eine Erfahrung aus meinem Umfeld, meine eigenen Erfahrungen sind zum Glück zu 80% anders, ich bin an Orthopäden geraten, die einen weiten Horizont hatten.

    Google bringt eigentlich nicht viel, bevor man eine Diagnose hat. Ohne Vorkenntnisse rumzulesen und überhaupt schon mal die Spreu vm Weizen zu trennen ... Die "Gesundheitsseiten liefern teils sehr fragwürdige (im besten Fall fragwürdig, es gibt auch unsägichen Sch***) "Informationen".

    Alles Gute!

    PS: Du bist weit weg von München, oder?
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •