+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.805

    Lichen ruber....

    bzw. Knötchenflechte, wer kennt das, und vor allem, wer weiß Rat ? Das juckt nämlich wie Hulle, und immer Cortisoncreme draufschmieren ist auch eher suboptimal.

    Das Netz ist voll mit tollen Tipps wie kühle Kompressen, ist aber über den ganzen Körper verteilt und vor allem für längere Zeit und unterwegs eher schlecht umzusetzen. Teebaumöl soll angeblich helfen, aber die Biesterei stinkt wie Sau. Gut, zur Not, wenn’s denn dann hilft, würde ich die Stinkerei in Kauf nehmen, denn Jück ist schlimmer als Ping (= Schmerzen).

    Es nervt, und zwar heftig. Und immer, wenn ich denke, der Schub ist vorbei, ploppt irgendwo ein neues Bläschen auf. Und scheiße aussehen tut es auch noch. Ich könnte......

    Also, Ihr Lieben, wenn einer was weiß, immer her damit. Danke.

  2. Inaktiver User

    AW: Lichen ruber....

    hm, oje, vollstes Mitgefühl!

    leider kenn ich mich nicht aus und hab auch keine Tipps-

    gibts denn kein Forum für Betroffene?

    Scheint eher selten zu sein, denk ich mal....

    Was sagt der Arzt?

    Ginge was ernährungstechnisch?

    Alles Gute Dir


  3. Registriert seit
    30.07.2018
    Beiträge
    174

    AW: Lichen ruber....

    Ja, kenne ich.
    Mir hat geholfen: Die RICHTIGE Cortisoncreme und zwar die mit dem stärksten Wirkstoff, den es gibt: Clobetasol. (Meine Ärztin hatte mir etwas Anderes verordnet und das hat nicht geholfen). Das musste ich dann ca 2mal pro Woche anwenden, mindestens, im Intimbereich täglich und für die Mundhöhle gab es nix ausser dann und wann Lidocaingel (die Entzündungen und damit verbundenen Schmerzen waren ARG im Mund) aber für die Lippen, wo ich es auch hatte, gab es eben Clobetasolcreme.

    Die Juckerei ist der totale Wahnsinn und hat mich erinnert an einen Satz bei uns im Rheinland:

    Jöck iss schlimmer wie Ping - "Juckreiz ist schlimmer als Schmerzen"

    Was mir auch geholfen hat: entstressen, mein Leben umstellen, die Erkenntnis, dass ich Histaminintoleranz habe und somit für Auto-immun-geschichten deutlich anfälliger bin, (Lichen ruber planus ist ein autoaggressiver Prozess), die entsprechende Ernährung einhalten, noch mehr entstressen, schädliche Sozialkontakte Canceln.

    Es gibt ein Forum für Lichen sclerosus, das wertvolle Informationen gibt. Dort dürfen auch Leute mitposten, die im Genitalbereich von Lichen ruber planus betroffen sind. Falls Du das nicht bist, kannst Du trotzdem mitlesen, glaube ich...
    Es geht dort auch um evtl hilfreiche alternative Heilmethoden und auch um andere Medikamente (Zytostatika), die ich aber nicht anwenden wollte.

    Verein Lichen Sclerosus - Home

    Es ist fürchterlich und man macht sich besser zum Experten, weil diese Krankheit immer noch oft nicht richtig behandelt wird, weswegen nicht zuletzt auch das Forum gegründet wurde...(um Erfahrungen zusammen zu tragen)

    Nach ca 1 Jahr war der Spuk ziemlich vorbei, nach ca. einem halben Jahr war es schon besser.

    Jetzt habe ich nur noch leichte Erscheinungen im Mund (Leukoplakie) und in den Kniekehlen.
    Insgesamt geht es mir Welten besser mit meinem "neuen" Leben als vor der Erkrankung.

    Alles Gute für Dich und das bald!

  4. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.805

    AW: Lichen ruber....

    Danke euch. Ich habe es nicht im Mund, immerhin. Bisher an der Wade, teilweise am Oberschenkel, einige Pünktchen auf dem Bauch, seitlich der Brust. Gott sei Dank komme ich überall dran zum Kratzen. Ja, ich weiß, soll man nicht. Aber wie gesagt, der Jück. Ich komme mir manchmal vor wie ein Affe, der sich laust.
    Bisher behelfe ich mir mit einem juckreizstillendem Cremchen. Mein Hautarzt hat mir was verschrieben, 100 lächerliche Grämmelchen, und das darf der angeblich nur 1 x im Quartal. Wie komme ich jetzt an Clobetasol ?


  5. Registriert seit
    30.07.2018
    Beiträge
    174

    AW: Lichen ruber....

    Die Creme heisst in Deutschland z.B. Dermoxin Creme und wenn er sie Dir nicht verschreibt, dann geh zum Hautarzt.
    Ich sage es ja, es gibt viele Ärzte, die wissen nicht, wie man es behandeln muss. Meine damalige Frauenärztin ist SPEZIALISIERT darauf und hat es nicht erkannt.

  6. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.805

    AW: Lichen ruber....

    Danke, step3, ich werde versuchen, mir diese Creme vom Hausarzt verschreiben zu lassen. Hautarzt ist terminlich die Hölle, freie Sprechstunde heißt, Butterbrot und Thermoskanne einpacken. Zu allem Überfluss fahre ich nächste Woche in Urlaub, Hilfe muss her, und zwar flott.

    Jou, entschleunigt habe ich eigentlich. Durch diverse andere Grunderkrankungen bin ich nicht mehr berufstätig nach 42 Berufsjahren, der endgültige Status ist aber noch ungeklärt. Und klar, das macht mir zu schaffen und ist erstmal nicht zu ändern.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •