+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    26.05.2019
    Beiträge
    1

    Frage Zahnspange Erwachsene bzw Unterkiefervorverlagerung bei Überbiss und Rückenschmerzen

    Hallo zusammen
    ich bin 57 und habe seit Jahren Probleme von Zahn bis Zeh.
    Kurz gesagt: ich habe Schmerzen im Becken, den Beinen, Füssen und werde immer wieder in HWS/BWS/LWS
    deblockiert, ohne Osteopath/Chiropraktik geht gar nichts mehr. Funktionsschienen CMD Therapie über 7 Jahre hat keine Veränderung meiner Beschwerden gebracht . Die Lösung soll eine feste Zahnspange sein, die meinen Distalbiss 2 Grades auf eine Op einstellt und dann eine Unterkiefer OP, damit der Biss in der richtigen Position ist. Angeblich sollen sich dann die Probleme im Rücken auflösen, bzw, deutlich weniger werden.
    Ich suche Leute, die mit derselben Rückenproblematik/ Kieferlagerung , die entweder nur eine Zahnspange oder Zahnspange und OP hatte und das gerne mindestens vor 5-10 Jahren.
    Es verändert sich sowohl mit der Spange ohne und auch mit OP die gesamte Statik.
    Wie sind eure Erfahrungen nach ein paar Jahren? Habt ihr mehr oder weniger Schmerzen und Probleme?
    Freue mich über Input.

  2. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Zahnspange Erwachsene bzw Unterkiefervorverlagerung bei Überbiss und Rückenschmer

    Zitat Zitat von blauekornblume40 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen
    ich bin 57 und habe seit Jahren Probleme von Zahn bis Zeh.
    Kurz gesagt: ich habe Schmerzen im Becken, den Beinen, Füssen und werde immer wieder in HWS/BWS/LWS
    deblockiert, ohne Osteopath/Chiropraktik geht gar nichts mehr. Funktionsschienen CMD Therapie über 7 Jahre hat keine Veränderung meiner Beschwerden gebracht .
    Welchen Sport treibst Du?
    Ohne zweimal wöchentlich Besuch in der Muskelmühle (Latzug, Butterfly, Bankdrücken&Co) geht/ginge es mir genauso.
    Der Körper braucht dieses Muskeltraing, wenn er and der Wirbelsäule etwas schwächer/instabiler gebaut ist.
    Alles andere ist „An Symptomen rumdoktern“. Nur Du kannst da wirklich etwas ändern.

    Die Lösung soll eine feste Zahnspange sein, die meinen Distalbiss 2 Grades auf eine Op einstellt und dann eine Unterkiefer OP, damit der Biss in der richtigen Position ist. Angeblich sollen sich dann die Probleme im Rücken auflösen, bzw, deutlich weniger werden.
    Es verändert sich sowohl mit der Spange ohne und auch mit OP die gesamte Statik.
    Überbiss und Co führen zu komischen Kopfhaltungen, zum Beispiel auch ständig geöffnetem Mund (ist ein Reflex).
    Das beeinflußt die HWS definitiv negativ!
    Ich würde es erst mal mit der Spange probieren. Ip als „letzte Möglichkeit“, normalerweise bekommt das auch eine Spange hin.

  3. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.719

    AW: Zahnspange Erwachsene bzw Unterkiefervorverlagerung bei Überbiss und Rückenschmer

    Hallo blauekornblume40,

    herzlich willkommen im Forum, ich hoffe, du findest hier einen interessanten Austausch.
    Deinen Thread habe ich ins Gesundheitsforum verschoben, dort ist er besser aufgehoben als im Willkommensforum. :-)
    Viel Spaß hier!

    Zuza
    .
    Glück ist ein Tuwort.


  4. Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    1.399

    AW: Zahnspange Erwachsene bzw Unterkiefervorverlagerung bei Überbiss und Rückenschmer

    Hallo liebe TE,
    ich kann Dir von meiner OP berichten. Bei mir war der Oberkiefer komplett falsch gelagert. Das führte vor allem zu einer falschen Statik beim Biss und zu kaputten Zähnen. Da ich die OP schon mit 35 machen ließ, war mein Rücken noch nicht so betroffen.
    Ich hatte 1,5 Jahre eine feste Spange, eine Gaumennahterweiterung und dann eine OP des Oberkiefers: er war verdreht, zu weit hinten und schräg. Also eigentlich alles. Ursprünglich sollte auch der Unterkiefer mit operiert werden, aber während der OP hat der Arzt festgestellt, dass es reicht, den Oberkiefer zu operieren.
    Ich will Dir nicht verschweigen, dass es kein Spaziergang war.
    Die feste Spange tut jedes Mal weh, wenn sie neu eingestellt wird. Und nach der OP durfte ich 7 Wochen nichts Festes kauen. Am Ende habe ich mir sogar Bratwurst und Rotkraut püriert, weil ich keine Suppe mehr sehen konnte.
    Aber es hat für mich sehr viel gebracht. Auf einmal passte der Biss. Und ich hatte tatsächlich seitdem deutlich weniger Zahnprobleme. Ich neigte vorher total zu Zysten im Kiefer. Seitdem nichts mehr. Auch sonst geht es den Zähnen viel besser.
    Was den Rücken angeht, kann ich nicht so viel sagen, außer dass die Blockaden, die ich ab und an in der Brustwirbelsäule hatte, seitdem nur noch sehr selten waren.
    Für Dich sicher eine Frage: zahlt die Kasse? Das ist nämlich ein teurer Spaß. Ich habe mich in der Uniklinik Mainz operieren lassen und war sehr zufrieden.
    Ich drücke Dir die Daumen
    Die Osterglocke

    Wer nicht sagt, was er will, kriegt es auch nicht.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •