+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.076

    Periorale Dermatitis

    Hallo ihr Lieben,

    die Stränge über das Thema sind mittlerweile alle etwas älter, daher eröffne ich für mich einen aktuellen.

    Nachdem ich mich seit einigen Monaten mittlerweile mit teils mehr, teils weniger pusteligem Ausschlag herumgequält habe, war ich nun heute beim Hautarzt - Fazit: siehe Titel.

    Bereits Ende letzten Jahres war ich damit beim Hausarzt, der hat mir eine Cortisonsalbe aufgeschrieben. Wie ich jetzt weiß, war das quasi pures Gift für die Haut.
    Ich sehe aktuell ziemlich entstellt aus, die Augenpartie ist auch betroffen.

    Der Ausschlag ist in den letzten 48h förmlich explodiert, am liebsten möchte ich mir die Haut vom Gesicht reißen und nur noch mit Papiertüte über dem Kopf vor die Tür gehen.

    Ich bekomme nun die Hardcore-Therapie in Sachen Antibiotikum - Creme und Tabletten.

    Lustigerweise habe ich mich nie wirklich geschminkt, bis Oktober habe ich lediglich morgens eine Lotion von dm ins Gesicht geschmiert, da ich seit der Pubertät unter unreiner Haut leide (bin mittlerweile Anfang 30).

    Habt ihr Erfahrungen, wie schnell die Therapie anschlägt? Ich traue mich kaum noch raus, die Blicke sind unerträglich. Außerdem tut die Haut einfach höllisch weh.

    Und wie sieht es nach Therapieende aus? Kommt der Mist immer mal wieder zum Ausbruch?
    Ich hab daran gerade ziemlich zu knabbern.

    LG,
    flederchen
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.638

    AW: Periorale Dermatitis

    Du Arme!
    Googel mal bei spiegel de ee deine Diagnose, da kommt ein passender Artikel.
    Zitat daraus "Als Unterstützung empfiehlt der Arzt Schwarzteeumschläge: Dafür müssen Betroffene einen sehr starken schwarzen Tee kochen, abkühlen lassen, ein dünnes Baumwolltuch darin tränken und auf die Hautstellen legen. "Die Gerbstoffe beruhigen die Haut und helfen auch dabei, dass die Rötungen nachlassen", erläutert Tesmann. "

    Nicht cremen. Nur durchhalten. Alles Gute!
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.076

    AW: Periorale Dermatitis

    Dankeschön für den Tipp, Margali, den Artikel such ich mir direkt mal raus
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."


  4. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.686

    AW: Periorale Dermatitis

    Ich kann inhaltlich nicht viel beitragen, aber

    Wird schon wieder, Kopf hoch, Nix Papiertüte.

  5. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.709

    AW: Periorale Dermatitis

    Hallo Fledervieh, die alten Beiträge sind wahrscheinlich noch ziemlich aktuell, weil die Forschung bei diesem Thema noch nicht weitergekommen ist, das ist jedenfalls mein Kenntnisstand. Ich habe periorale Dermatitis seit mindestens 20 Jahren, eher länger. Wirklich geholfen bei mir hat nur strikte "Creme- und Pflegediät". Kortison hilft eine Weile, danach kommt das Problem aber (wie anscheinend häufig bei Kortison) umso stärker wieder zurück. Ich bin momentan fast beschwerdefrei, creme aber auch nur ganz, ganz wenig und nur mit einer Creme, die ich gut vertrage. Die hat viel Feuchtigkeit und wenig Fett. Davor habe ich mehrere Jahre überhaupt nicht (!) gecremt. Das war am Anfang die Hölle. Die Haut war ja immer gewohnt, dass genügend gecremt wurde und deshalb reagierte sie zeitverzögert. Aber irgendwann ist dann eine natürliche (Rück-?)Fettung durch die Haut selbst eingetreten und zumindest im Sommer spannt überhaupt nichts mehr.

    Ich wasche mein Gesicht fast ausschließlich mit Wasser und benutze gar keine Seife, benutze aber Mizellen-Gesichtswasser, aber auch nur vorsichtig.

    Dass ich getönte Tagescreme oder gar Make Up benutze, kommt höchstens an Weihnachten und Geburtstag vor - oder wenn ich zum Fotografen gehe :-)

    Tut mir leid für "no better news" - aber es ist nur lästig, ansonsten hats keinen großen Krankheitswert, das ist doch auch was. Tut mir auch leid für dich, dass du dich momentan so entstellt fühlst. Wie gesagt, das wurde bei mir besser, als ich alle Cremes und Pflegeprodukte im Gesicht konsequent absetzte. Wenn ich versuchte zu schummeln, merkte meine Haut es gleich.
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.

  6. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.076

    AW: Periorale Dermatitis

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Ich kann inhaltlich nicht viel beitragen, aber

    Wird schon wieder, Kopf hoch, Nix Papiertüte.
    manchmal wünsche ich mir unseren alten Marktkauf zurück, die hatten diese ultragenialen Papiertüten, die 1A über jede Birne passten

    @BlueVelvet
    Danke für deinen Beitrag. Es ist mir im Moment einfach total unangenehm, die ganzen Blicke zu ertragen.
    Unreine Haut bin ich ja gewöhnt, je nach Zyklusphase mal mehr, mal weniger schlimm. Dank dieser hab ich auch schon einiges an Narben im Gesichtsbereich.

    Dazu dieses Jucken und Brennen, es ist teilweise unerträglich. Und das Gefühl, die Haut glüht. Wie Fieber, nur ohne Krankheitsgefühl.

    Heute Abend gehts los mit Antibiose, ich weiß nur noch nicht, wie ich das morgens mit meinem Kaffee anstellen soll (trinke den mit Milch und auf die muss ich 2h vorher sowie 4h nachher verzichten).

    Das ist doch gerad alles kacke
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  7. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.709

    AW: Periorale Dermatitis

    Warum musst du denn ein Antibiotikum nehmen, hast du eine bakterielle Infektion oben drauf?
    Meine Blumenleggings hat dieses Jahr viel größere Blüten. Ich habe echt einen grünen Daumen.

  8. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.076

    AW: Periorale Dermatitis

    Es ist ein spezielles, gering dosiertes Antibiotikum für die Haut, weil die Dermatitis bei mir wirklich sehr extrem und mittlerweile auch direkt am Auge angekommen ist, d.h. die akute Entzündung der Haut sollte nun schnellstmöglich eingedämmt werden.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."


  9. Registriert seit
    06.11.2018
    Beiträge
    394

    AW: Periorale Dermatitis

    ach Du Arme, wenn es so schlimm ist, dann bleib doch mal den Rest der Woche zuhause?

  10. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.255

    AW: Periorale Dermatitis

    Ich habe das leider immer mal wieder, manchmal monatelang.
    Antibiotika habe ich auch schon genommen. Hilft schnell, was bedeutet, nach einer Woche war alles am abheilen.
    Die Rötung bleibt aber noch ein bisschen, die Entzündung beruhigt sich schnell.

    Helfen würde wohl auch alles weglassen. Thermalwasser ist super. Unbedingt besorgen. Apotheke hat auch Avene, da hatte ich eine Zeitlang eine Creme für superempfindliche Haut. Gibt es auch mit grün.

    Ich habe auf die roten Stellen dann einen grünen Farbton aufgetragen. Soll man zwar nicht, aber ich wollte irgendwie unter die Leute.
    Gibt es alles von Avene.

    Inzwischen nehme ich eine Creme von Dr Hauschka. Immer eine Leichte. Die Verkäuferinnen wollen mir zwar für meine trockene Haut eine gehaltvolle Creme aufschwatzen, das führt nur zu Pickel, Rötungen und Entzündungen bei mir.
    Im Sommer nehme ich manchmal nur ein Gesichtsöl.

    Jetzt im Winter hatte ich auch an beiden Augen Probleme. Keine Ahnung warum.

    Die Apothekerin empfahl mir zum Abschminken und waschen zumindest abends eine Waschzeugs von La Mer. Das nehme ich mal ab und zu.

    Das Thermalspray auch wieder, hatte ich mal sein lassen zwischendurch. Ist auch fast alles wieder weg.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •