+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 118

  1. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    443

    Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Ihr Lieben,

    ich habe ein grosses Problem mit dem Einschlafen, und zwar in dem Sinn dass ich mich nur entspannen kann wenn ich alleine bin, alles am besten stockdunkel ist und ich noch Ohropax drin hab...
    Und alles muss perfekt sein, Lage, Kissen, Decke usw....
    Früher war das nicht so, erst vermehrt in den letzten 2-3 Jahren (werde 46).

    So, das Problem : ich lebe nicht alleine.
    Ein zweites Schlafzimmer ist nicht möglich.
    Und mein Partner liest gerne noch abends im Bett.
    Was er schon von Anfang an tut, war da auch kein Problem für mich.

    Wir wissen beide nicht wann es anfing, geschweige denn warum.
    Solange er liest, bzw. wach ist kann ich nicht einschlafen.
    Wir haben alles versucht, andere Lampen, kleine Lämpchen die man ans Buch klemmen kann, eine Schlafmaske für mich, ich geh vor ihm ins Bett, er geht vor, usw. usw....
    Es klappt nichts.

    Erst wenn er schläft kann ich auch einschlafen.

    Und das hat natürlich vermehrt Gemaule von mir zur Folge... "Wie lange machst du noch... Wie viele Seiten... usw..."
    Ich gängel ihn ohne Ende, oft schlaf ich direkt auf der Couch, damit er mal Ruhe hat und ich auch... :-(

    Ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben, vielleicht kennt das ja jemand, freue mich auch über Rückfragen.

    Denn so langsam wird es zur Belastung, mehr für mich, ich bin genervt von mir selbst und weiss mir echt keinen Rat mehr.... :-(

  2. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    16.255

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Hallo Pucki,

    was stört Dich denn dann, kannst Du das eingrenzen? Ist es das Geräusch des Umblätterns, die Unruhe überhaupt neben Dir im Bett, der Lichtschein?
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  3. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.834

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Es ist doch recht einfach. Wenn es wirklich nur daran liegt, dass du nicht schlafen kannst, weil er noch lesen will, muss er eben auf dem Sofa lesen.

    Ja, ich weiß es ist etwas ungerecht, zumal es dich früher nicht gestört hat, aber ein Bett ist nunmal zum Schlafen da und wenn du nicht schlafen kannst, dann muss man das ändern, was zu ändern ist und das ist nun mal seine Leserei abends im Bett.

    Nachtrag: ich lese gerade, dass du nur einschlafen kannst, wenn er auch schläft. Das würde dann bedeuten, dass du solange wach bist, bis er auch schläft? Dass ist dann kritisch, denn das kann man schlecht vom Partner verlangen. Ich habe wegen anderen, aber ähnlich gelagerten Problemen ein eigenes Schlafzimmer. Unbezahlbar!
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  4. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    1.763

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    In was für einem Bett schlaft Ihr denn? Auch die Bewegungen des Bettpartners können stören. Daher: Getrennte Matratzen + Lattenroste. Möglichst viel Abstand voneinander, also mindestens 1,80m-Bett. Im Zweifelsfall zwei Betten kaufen und auseinander schieben. Nirgendwo steht geschrieben, dass man in einem gemeinsamen Bett schlafen muss. Zumal deine Einschlafstörungen mit den (Wechsel-)Jahren evtl. noch größer werden.
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  5. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.023

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    aber ein Bett ist nunmal zum Schlafen da
    Genau.
    Alle "Schlafhygieniker" betonen, dass das Bett ausschliesslich für 2 Dinge da sein sollte - zum Schlafen und für Matrazensport.
    Alles andere - ja, auch lesen - sollte ausserhalb des Bettes stattfinden.
    Also: er soll zum Lesen aufs Sofa.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  6. AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Warum kann er nicht mit einem Kobo (oder einem vergleichbaren Reader) lesen? Soweit ich mich erinnere leuchtet da nichts, für den Bettnachbarn ist das Zimmer dunkel. Es ist als lese man eine Buchseite
    Tell the truth, there's less to remember
    (frei nach Mark Twain)

    In a world full of Kardashians be a Morticia

    (T-shirt-Spruch)





  7. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    443

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Er hat ja selbst schon vorgeschlagen im Wohnzimmer zu lesen..
    Aber selbst dann hab ich das Problem...
    Er dürfte erst ins Bett kommen wenn ich richtig eingeschlafen bin...
    Ist doch auch völlig gaga...

    Mich stört einfach alles.
    Ich kann nix ausblenden.

    Er liest mit einer Mini Lampe.
    Da ist es dann dunkel.


    Unser Bett ist 2 auf 2 Meter...
    Getrennte Matratzen...

  8. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.834

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Im Zweifelsfall zwei Betten kaufen und auseinander schieben. Nirgendwo steht geschrieben, dass man in einem gemeinsamen Bett schlafen muss. Zumal deine Einschlafstörungen mit den (Wechsel-)Jahren evtl. noch größer werden.
    Das wollte ich auch vorschlagen. Wenn ich im Urlaub mit meinem Mann doch mal ein Zimmer teilen muss, dann bin ich froh, wenn ich geteilte Betten vorfinde. Wenn ich das Herumwerfen im Bett nicht registriere und mir, wegen der Schnarcherei, Ohropax reinstopfe, ist es sogar halbwegs akzeptabel.

    Völlig offtopic, aber der Graus sind schottisch/irische/englische Kingsize-Betten. Da klebt man förmlich aufeinander, so schmal sind die. Kein Wunder, dass die Iren alle drei Kinder haben, da bleibt einem ja quasi nichts anderes übrig, wenn man schon nicht schlafen kann....
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    Geändert von Nocturna (11.01.2019 um 16:07 Uhr)


  9. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    206

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    Google mal Therapiedecke oder Gewichtsdecke.
    Ich hätte ganz ähnliche Probleme wie du mit dem Einschlafen, sehr leichten Schlaf mit Aufwachen bei jedem tiefen Atemzug des Partners.
    Alle Methoden (Ohrstöpsel etc.) und diverse Medikamente halfen nicht.
    Sehr skeptisch habe ich mir eine 6 kg Gewichtsdecke gekauft, man kann sie 28 Tage testen.
    Wie gesagt, ich war sehr skeptisch und total überrascht, dass ich schon in der ersten Nacht neben meinem lesenden Mann schnell einschlief und gut durchschlief.

    Vielleicht ein Tipp für dich?

    Ansonsten: wenn ein 2. Schlafzimmer nicht möglich ist: könnt ihr 2 bequeme getrennte Betten stellen?
    Oder im Wohnzimmer ein bequemes Schlafsofa?
    Ist dein Mann bereit, dir evtl. vorübergehend entgegen zu kommen und z.B. an 3 Tagen in der Woche auf das Lesen im Bett zu verzichten?

    Ich wünsche euch beiden eine gute Lösung ( und würde meine Gewichtsdecke nie mehr hergeben!)

    gabiella

    P.S. Lesen im Dunkeln mit dem E-Book Reader stört oft weniger, meine Erfahrung (wenn ich mal länger lesen will als mein Mann)

  10. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.023

    AW: Schlaf... Ich bin eine Prinzessin auf der Erbse.. :-(

    wenn ich geteilte Betten vorfinde.
    Das buche ich immer explizit so. Ist nicht immer möglich, aber oft doch.

    Aber selbst dann hab ich das Problem...
    Er dürfte erst ins Bett kommen wenn ich richtig eingeschlafen bin...
    Ist doch auch völlig gaga...
    Ja, stimmt (also nicht, dass das gaga sei, denn mir geht es ähnlich, ich kann das also nachempfinden), wenn er dann ins Bett kommt, weckt er dich mit grosser Wahrscheinlichkeit wieder auf.
    Getrennte Schlafzimmer sind wirklich auf gar keinen Mall verwirklichbar?

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •