+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96

  1. Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    1

    Frage Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Hallo zusammen,

    da mir die Zeitumstellung und das wenige Tageslicht im Herbst und Winter ganz schön aufs Gemüt schlägt, habe ich nun überlegt, zusätzlich ein Vitamin D Präparat einzunehmen. Habe an mehreren Stellen im Netz bereits gelesen, dass das helfen soll, um den Vitamin D-Haushalt im Winter aufrecht zu erhalten und sich damit auch "besser" zu fühlen.

    Gibt es hier Leute mit Erfahrungswerten, die bereits ein Vitamin D-Präparat ausprobiert haben? Hat es euch geholfen? Und inwiefern habt ihr die Wirkung bemerkt?

    Danke und viele Grüße

  2. Avatar von Perlengazelle
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    3.504

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Habe ich auf Anraten meiner Ärztin gemacht. Null Wirkung. Dafür Portemonnaie leer.

    Zusätzlich Vitamine zu sich zu nehmen, ist wohl bei unserer Lebensweise überflüssig. Außer, du bist streng bettlägerig und kommst nie raus. Dann doch Vitamin D.
    Da steckste nicht drin!

  3. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    16.957

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Ich kann Perlengazelles Post nicht bestätigen. Aber Du solltest den Vitamin D-Spiegel untersuchen lassen. Einfach so was einnehmen befürworte ich gar nicht.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  4. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Zitat Zitat von Perlengazelle Beitrag anzeigen
    Habe ich auf Anraten meiner Ärztin gemacht. Null Wirkung. Dafür Portemonnaie leer.
    Geldbeutel leer? Von Vitamin D Präparaten, die es in jeder Dosierung bei Amazon und Co zu kaufen gibt? Das ist Centware, insbesondere in Tropfenform.
    Zitat Zitat von Perlengazelle Beitrag anzeigen
    Zusätzlich Vitamine zu sich zu nehmen, ist wohl bei unserer Lebensweise überflüssig. Außer, du bist streng bettlägerig und kommst nie raus. Dann doch Vitamin D.
    Leider auch falsch. Wenn man kein Sonnenfreak ist, ist man leicht unterversorgt. Da man Vitamin D Mangel nicht spürt, kann man ein Leben lang unterversorgt herumrennen und bekommt die Quittung halt dann im Alter, Osteoporose lässt grüßen.

    Ich hatte schweren Vitamin D Mangel, Spiegel quasi nicht vorhanden. Das kam nur zufällig beim Check-Up raus, weil es meine Ärztin mit angekreuzt hat. Gefehlt hat mir körperlich gar nichts. Mein Mann mit ähnlichen Gewohnheiten, Büromensch und im Sommer gerne im angenehmen Schatten, hat sich nach einigen Jahren Hinredens auch testen lassen, Vitamin D Spiegel weit unter 10.

    Bei meinen Sohn (21) frage ich erst gar nicht mehr. Bürojob/Schule, Zocker, Sport nur in der Muckibude. Er bekommt 1000 I.E täglich von mir verabreicht und ich wette, er ist nicht überdosiert.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  5. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.365

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Nocturna - volle Zustimmung,

    habe auch nichts von Vitamin D Mangel gespürt, hatte aber einen Spiegel gegen 0
    Bekomme auf Rezept 20.000 I.E pro Woche (Anfangs 2 mal pro Woche)
    Kosten für 1 Jahr - ca. 20 Euro, wenn ich mich recht erinnere.

    Habe Hashimoto (Schilddrüsenerkrankung) sehr niedrigen TSH, was für Osteoporose auch eine große Rolle spielt.
    Ich habe bereits eine Osteopenie.
    Fazit: nach Feststellung des Spiegels , wenn Mangel vorliegt, ein lautes : JA !

    Müdigkeit kann auch meines Wissens Eisenmangel oder Vit. B Mangel sein
    Labor machen lassen und dann siehst Du weiter und klarer

    Edit: ich lege mich auch mal in die Sonne und bin mit den Hunden täglich draußen
    hatte trotzdem Mangel
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  6. Inaktiver User

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Vitamin D gehört zu den Vitaminen, die man nur sehr schwer überdosieren kann, daher muss man den Spiegel aus ärztlicher Sicht nicht unbedingt testen lassen, bevor man es einnimmt. Mein Mann nimmt, auf ärztliche Empfehlung hin, Vitamin D Tabletten ein. Es ist ein Depot-Mittel, das kostet ihn im Jahr 15 Euro, von teuer kann da nicht wirklich die Rede sein.

  7. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    @Noctura, so ist es, ich kann nur zustimmen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  8. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.397

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Mein Arzt hat mir vor 3 Jahren ein gängiges Vitamin-D- Präparat verschrieben: Dekristol 20.000 i.e, das ich einmal in der Woche einnehme. Da reicht die Packung 50 Wochen also fast 1 Jahr. Meine Zuzahlung beträgt 5 €. Begründung: die Haut eines über 60-jährigen ist auch in einem sonnigen Sommer, wie es dieses Jahr war, nicht mehr in der Lage genügend Vitamin D zu bilden.

    Ob es mir hilft? weiß ich nicht, mir geht es gut, und schaden tut mir das nicht. Als kleines Kind in der Nachkriegszeit bekam ich aus schwedischen Spenden Lebertran, da ich drohte an Rachitis zu erkranken. Ich mochte das Zeug. Später gab es das mit Pfefferminzgeschmack, fand ich eklig.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  9. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Ich habe die Wirkung daran gemerkt, daß ich nicht mehr so müde und schlapp bin. Seitdem ich die Vitamine nehme ist es weg.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  10. Avatar von Walltraud
    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    309

    AW: Meinungen/Erfahrungen zu Vitamin D Präparaten im Winter

    Ich habe im Frühjahr eine künstliche Hüfte bekommen. Mein Doc hat mir 200 Vitamin D Tabletten verordnet, da man in Studien festgestellt hat, dass das Implantat mit Vitamin D Einnahme besser einwächst.

    Einen Unterschied was mein Befinden bezüglich Müdigkeit ect. angeht, konnte ich nicht feststellen.

    Ich nehme jetzt noch die restlichen Tabletten und gut ist.

    Eigentlich möchte ich nur das nötigste an Medikamenten und auch Nahrungsmittelergänzungen einnehmen. Deshalb werde ich die Einnahme nicht weiter fortsetzen.

    Ich denke wenn kein nachgewiesener Mangel vorliegt sind Zusatzpräparate nicht notwendig.

    Walli

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •