+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    16.07.2018
    Beiträge
    8

    Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem. Bin am 10.07. beim Zusammenbauen eines Schrankes mit der rechten Hand abgerutscht und mit voller Wucht mit den Fingern auf die Tischkante eines Holztisches geknallt.

    Der Mittelfinger rechts tat mir danach ziemlich weh und schwoll an und es bildete sich eine blaue Stelle an der Fingerinnenseite.

    Bin in die Notaufnahme und wurde geröntgt. Befund lautet auf dem Arztbrief so: D3 rechts:DS mit Schwellung am PIP Gelenk, keine Fehlstellung, keine Stufe tastbar oder Krepitation, Faust möglich, PDMS intakt.

    Röntgen: Mittelfinger rechts in Ebenen: V.a. Abrissfraktur Mittelgliedbasis

    Diagnose: V.a. Mittelgliedbasis Abrissfraktur des rechten Mittelfingers. Therapie: Anlage einer Chrisofixschiene , Ruhigstellung für 5 Tage, Hochlagern, Schonen, Kühlen, Analgetikatherapie.

    Der Arzt meinte noch, falls seine Beurteilung durch die Chefs der Radiologie anders ausfallen würde, bekäme ich vom Krankenhaus einen Anruf. Da kam aber nichts. Nun habe ich fünf Tage die Schiene getragen, aber wenn ich sie abnehme habe ich immer noch Schmerzen im Finger. Eine Stelle ist besonders empfindlich.
    Ich bin Rechtshänderin und damit arg behindert. Gekühlt habe ich auch, mit Kühlpads. Schmerzmittel habe ich keine genommen.
    Solange die Schiene am Finger ist, sind die Schmerzen auch nicht schlimm, fast weg. Aber ohne Schiene geht es schlecht.
    Mein Hausarzt ist im Urlaub. Sollte ich noch mal einen anderen Arzt aufsuchen? Welche Fachrichtung wäre da angebracht? Unfallchirurg haben wir in unserem kleinen Ort nicht. Einen Orthopäden gibt es.
    Oder sollte ich einfach noch 3-4 Tage die Schiene weiter tragen und abwarten. Ich habe diese Woche noch Urlaub, nächste Woche müsste es unbedingt besser sein.

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    3.164

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Ähm... eine Abrissfraktur - und Du wunderst Dich ernsthaft, dass das nach einer Woche noch weh tut?
    Das ist kaputt.
    Das wird noch eine ganze Weile dauern, bis das wieder geheilt ist.
    Geh zum Orthopäden, das ist eine gute Wahl.
    Der wird DIr das bestätigen.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    42.586

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Eine Fraktur - egal ob Abriss oder Schräg oder Spiral oder wie auch immer, ist erstmal ein KNOCHENBRUCH. Knochenbrüche schmerzen unter Belastung deutlich länger als nur 7 Tage lang.
    Abrissfraktur ist insofern speziell, dass ein kleines Knochenfragment durch den Zug einer Sehne vom Restknochen abgerissen wurde. Tendenziell schmerzen Abrissfrakturen wesentlich weniger als eine normale Fraktur und man kann häufig den betroffenen Körperteil noch gut belasten und nutzen. Dennoch ist und bleibt es eine Knochenverletzung und die sind nunmal schmerzhaft.

    Mich wundert etwas, dass die Ruhigstellung mit Schiene nur für 5 Tage erfolgte. Normalerweise sollte das länger erfolgen. Vor allem Belastung darf für die nächsten 3-4 Wochen nicht auf den Finger (Bewegung ev. schon, aber nicht Belastung)

    Ich habe diese Woche noch Urlaub, nächste Woche müsste es unbedingt besser sein.
    Sorry, aber so wenig, wie du das Gras schneller wachsen lassen kannst, wenn du daran ziehst, so wenig kannst du Knochenheilung beschleunigen. Es wird nächste Woche nicht sprunghaft besser sein, Arbeit hin oder her. Je nachdem,was du beruflich machst, liegt eine Teilarbeitsunfähigkeit vor, die der Arzt bescheinigen sollte.

    Ich bin Rechtshänderin und damit arg behindert.
    Ja, ist so. Ich hab mir vor 9 Wochen die rechte Mittelhand gebrochen, ich weiss also, wie das ist. Aaaaber: man lernt einiges mit der linken Hand zu erledigen. Ja, der Alltag wird mühsamer und es nervt. Aber ändern lässt sich daran leider nichts und daher ist es besser, das zu akzeptieren, samt der Zeit, die es dauert, und halt alles langsamer und abgespeckter anzugehen und, wie gesagt: man ist teilarbeitsunfähig.
    Welche Schmerzmittel wurden dir verschrieben? Wenn es Ibuprofen oder Diclofenac ist, nimm sie, auch wenn du das Gefühl hast, das sei von den Schmerzen her nicht nötig. Es geht nämlich nicht nur um die Schmerzbekämpfung, sondern um den Rückgang der Entzündung. Ibuprofen und Diclofenac sind in erster Linie Entzündungshemmer (und wirken auf diesem Weg schmerzlindernd).

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  4. Inaktiver User

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    ach, da brauchst Du Geduld und nochmals Geduld, so etwas dauert Wochen!
    Geh zu einem Orthopäden!

    Gute Bessererung

  5. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.369

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Ich habe mir im März den linken Daumen gebrochen.

    Der ist immer noch geschwollen, der ist immer noch ziemlich unbeweglich. Der bekommt Physiotherapie ohne Ende. Und jede Bewegung schmerzt.

    Ich hatte 4 Wochen eine Schiene, danach noch selbstklebendes Tapeband für eine Woche.

    Alle sagen dasselbe: Geduld.

    Vor 10 Jahren war mir auch am Ringfinger so eine Abrissfraktur passiert. Bevor der völlig schmerzlos beweglich war, vergingen 6 Monate.

    Ich muß schon sagen, es gehört eigentlich ins Fassungslosforum, dass man annimmt, eine Fraktur sei nach 7 Tagen geheilt. Selbst wenn man sich noch nie etwas gebrochen hat, sieht man doch Menschen mit Knochenbrüchen wochenlang mit Gehilfen etc. Wenn Brüche eine Art Schnellheilung "könnten", warum dann diese Mühe???
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  6. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    42.586

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    5 Wochen nach Fraktur war bei mir auf dem Röntgenbild noch gar keine Heilung erkennbar. Sicherlich hat zu jenem Zeitpunkt Knorpelgewebe den Bruch schon stabilisiert und verbunden (das sieht man auf dem Röntegenbild nicht), aber es war halt noch gar keine Vernköcherung da. Die setzt nicht bereits nach 14 Tagen ein. Bis ein Bruch belastbar stabil halbwegs verknöchert ist, dauert es nunmal 8 Wochen. Länger, wenn erschwerende Faktoren hinzukommen (Immunsuppression, Rauchen, hohes Alter ...). Danach erfolgen noch umfangreiche Knochenumbauprozesse - bis der Knochen an der Bruchstelle wieder ganz genau so ist wie der ringsum, kann es Monate bis Jahre dauern. In dieser Zeit ist der Bruch absolut stabil, also geheilt, aber es finden immer noch Prozesse statt an der Stelle und so lange merkt man diese Stelle auch zwischendurch immer wieder.

    Zudem kommt ein Knochenbruch nie alleine, sondern es werden auch die ringsherum liegenden Weichteile (Sehnen, Bänder, Gelenkkapseln, Muskeln) in Mitleidenschaft gezogen, also gestaucht, gequetscht, gedehnt, gezerrt und oft, gerade in der Hand, Nerven mit betroffen. Auch das muss alles erst wieder heilen und das dauert ebenfalls seine Zeit (und oftmals länger, als die Heilung des eigentlichen Bruchs ...)

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  7. Registriert seit
    16.07.2018
    Beiträge
    8

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Danke für Eure Antworten. Ich habe ja auch nicht angenommen, dass nach 5 Tagen alles wieder verheilt ist. Auf meine Frage weshalb ich die Schiene nur 5 Tage tragen sollte, antwortete der Doc in der Notaufnahme, das mache man heute nicht mehr, dass Leute mehrere Wochen mit Schiene, Gips oder Verband herumlaufen.
    Bei längerem Tragen der Schiene, könne der Finger steif bleiben.
    Schmerzmittel habe ich gar keine verordnet bekommen. Das habe ich erst auf dem Arztbrief gelesen, dass da was von Schmerzmitteln stand.
    Ich habe nun nächste Woche Montag einen Termin bei einem Unfallarzt/ Orthopäden. Die Dame am Telefon meinte zu mir, ich solle die Schiene bis dahin weiter tragen.
    Die Beschwerden haben sich etwas gebessert, inzwischen. Naja, ich tippe mit zwei Fingersystem. Muss mir wohl eine Teilarbeitsunfähigkeitsbescheinungung geben lassen. Das ist mir natürlich sehr unangenehm.


  8. Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    1.024

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Ja, so ist das. Da haben alle ganz recht: eine Abrissfraktur, oder überhaupt eine Fraktur braucht vorallem: Zeit!
    Es ist etwas "zer"brochen bzw. abgebrochen, sei froh, dass du nicht operiert werden musst, dass kann nämlich bei einer komplizierteren Verletzung am Finger durchaus passieren.

    Ansonsten: bewege den Finger ohne Belastung, wenn du die Schiene mal aus hast. Versuche die nächsten Wochen nichts mit Gewicht oder Druck mit dieser Hand zu machen. Sieh es positiv, wenn du Dinge mit links machen musst, dann lernt dein Gehirn dazu, es muss sich neu organisieren. Und du wirst erstaunt sein, was alles geht.

    Schreibe das nicht nur so. Habe selbst vor 5 Jahren mir fast den rechten Daumen abgesäbelt. Nach mehrstündiger OP konnte ich etliche Wochen mit der rechten Hand nix machen. Danach ertappe ich mich heute noch dabei, wie ich manche Dinge links mache, hab ich mir einfach so angewöhnt.
    Gute Besserung!
    Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Frieden ist der Weg (Mahatma Gandhi)

  9. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    42.586

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Richtig, man gipst an Händen und Fingern so kurz wie möglich, weiö man sonst arge Probleme mit verklebten Sehnen hat.
    Ich hatte nach meinem Mittenhandbruch für 10 Tage eine Schiene - 10 Tage, nicht 5, das macht einen ziemlichen Unterschied im Heilungsprozess. Danach nur noch ein harter Handschutz, der volle Beweglichkeit erlaubte. Ich durfte bewegen, aber nicht belasten, auch Tippen sollte ich anfangs nicht. Hab dann alles links geschrieben und auch die Maus links bedient, wobei die Mausbedienung etwas vom Ersten war, was rechts wieder gut ging.

    Gute Besserung

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  10. Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    85

    AW: Mittelfinger Abrissfraktur und immer noch Schmerzen, was tun?

    Zitat Zitat von Traubeneiche Beitrag anzeigen
    Bei längerem Tragen der Schiene, könne der Finger steif bleiben.
    Schmerzmittel habe ich gar keine verordnet bekommen. Das habe ich erst auf dem Arztbrief gelesen, dass da was von Schmerzmitteln stand.
    Mein Knie hatte sich nach zwei Wochen schon überlegt, sich so zu verkleben, dass meine Beweglichkeit mehr als eingeschränkt war (da war ging gar nichts quasi, nach zehn Wochen hatten wir uns in der Physio nur auf 55° Beugung, an guten Tagen und nach zehn Minuten Massage, hochgequält, sodass am Ende nochmal nachoperiert werden musste). Versteifen ist scheiße. Es macht schon Sinn, möglichst schnell möglichst wieder Bewegung reinzubringen, ohne Belastung halt, das geht am Finger doch ganz gut.

    Wenn du keine Schmerzmittel verschrieben bekommen hast, kauf dir ein Päckchen Ibuprofen und nehme sie nach Bedarf. Nicht wie Bonbons, aber du musst auch keine (Ruhe)Schmerzen haben. Meine letzte Knie-OP ist inzwischen elf Wochen (die erste 21 1/2) her und ich bin immer noch nicht ganz schmerzfrei.

    Wenn du keine Schmerzen hast, um so besser. Andererseits sagt der Schmerz eben auch "Stop. Bis hier und nicht weiter", der hat ja auch seine Schutzfunktion.

    Gut, dass du nochmal einen Orthopäden draufschauen lässt. Alles Gute für den Termin.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •