+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    14.01.2005
    Beiträge
    695

    Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Hallo,

    die letzten zwei Wochen fühlte ich mich so als hätte ich eine Grippe, aber ohne, dass Nase, Hals oder Lunge betroffen waren: verspannte Schultern, abgespannt, müde, Magen ein bißchen empfindlich, aber keine Halsschmerzen, keinen Schnupfen, keine Husten oder ähnliches

    Was kann das gewesen sein? Heute waren wir mit unserer dreijährigen Tochter im Krankenhaus. Sie hat Scharlach. Aber da kann wohl kein Zusammenhang bestehen, oder? Die Symptome sind bei Scharlach ja ganz anders.

    Liebe Grüße,

    Meredyth

  2. Avatar von Aen
    Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    1.410

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Zitat Zitat von Meredyth Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die letzten zwei Wochen fühlte ich mich so als hätte ich eine Grippe, aber ohne, dass Nase, Hals oder Lunge betroffen waren: verspannte Schultern, abgespannt, müde, Magen ein bißchen empfindlich, aber keine Halsschmerzen, keinen Schnupfen, keine Husten oder ähnliches

    Was kann das gewesen sein?
    Es gibt schlicht zuvieles, auf das "grippeähnliche Symptome" passt. Da macht noch nicht mal Spekulieren Spaß.

    Aber schön, dass Du wieder fit bist.

    Grüße,
    Aen
    Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. -- A. Tschechow


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    7.614

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Es gibt " unauffällige" Streptokokken Infektionen, die ohne besondere Symptome verlaufen, sie fallen dann mitunter durch Zufall auf- weil ein erhöhter Streptokokken Wert im Blut festgestellt wird. Der sinkt nach einer solchen Infektion erst langsam.
    Für "grippeähnliche Symptome" kommt aber sehr viel in Frage- deshalb: Was immer der Grund war, schön, dass es dir wieder gut geht.

  4. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    452

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Hallo,
    ich hatte als Erwachsene 2x mit Scharlach zu tun (als kind hatte ich die Krankheit nicht, war also nicht immun-damals gabs vom KA kein Antibiotikum dafür).
    Das 1. Mal vor Jahrzehnten ,als in unserer Grossstadt eine Scharlach-Epidemie rumging und ich viel in Öffentlichen unterwegs war. Ich bekam plötzlich hohes Fieber und fühlte mich sehr krank-hatte aber keine speziellen Schmerzen.(ausgerechnet hatte ich da erstmals Deutsch-Abi und 1 Menge Aufsatz-Korrekturen). Ich konnte wg Korrekturtagen länger zu Hause bleiben. Nach ein paar Tagen ging mirs besser. Ich hatte kein Halsweh (keine Mandeln mehr) und keinen Ausschlag. Aber plötzlich schälte sich die Haut an Händen und Fusssohlen-dann ging ich zum Arzt. Der sah dies als 1 Beweis für Sch. an. Da mir sonst wieder gut ging, bekam ich kein Medikament, da die Krankheit schon überstanden.

    Ich bekam auch nie mehr Sch., obwohl die Kinder es in einem Jahr ständig bekamen . Ein Kind bekam es 6x in Folge, und da war ich das 2. Mal deswegen beim Arzt. Man hatte mich im Verdacht, eine stille Überträgerin zu sein (s. Sasapi) und es wurde ein Halsabstrich auf Streptos gemacht. Der war aber negativ.

    Also ich denke, dass du das gemerkt hättest, wenn du auch eine Scharlach-Infektion gehabt hättest. Wahrscheinlich hattest du einen grippalen Infekt-ist ja auch übel genug, wenn man Kinder zu versorgen hat.

    Du könntest ja den Arzt auf einen solchen Strepto-Schnellabstrich ansprechen, wenn du weiter Bedenken hast.
    Und gute Besserung fürs Kind-und drandenken. Die heutigen Kinder bekommen aus gutem Grund Antibiotika. D
    Scharlach kann tückisch sein. Sie können sich aber mehrmals anstecken.
    LG daphnia


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    7.614

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Es gibt sehr viele Streptokokken Erreger der gleichen Gruppe- deshalb ist es normal, mehrfach Scharlach zu bekommen.
    Wobei unser Kinderarzt zwischen dem klassischen Scharlach ( mit Ausschlag etc.) und der Streptokokken Angina Unterschied.


  6. Registriert seit
    14.01.2005
    Beiträge
    695

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Danke für eure Rückmeldungen. Meiner Tochter geht es heute auch schon etwas besser.

    @Daphnia: Bist du Lehrerin? Antibiotika haben wir für meine Tochter bekommen und da Scharlach ja auch fiese Nebenkrankheiten auslösen kann, werden wir darauf achten, dass sie es auch wirklich nimmt.

  7. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    452

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    @ Meredyth,
    ja, war ich damals. Gerade frisch eingestiegen nach Familienurlaub und entsprechend gestresst.
    Ich habe mich aber nach ein paar Jahren umorientiert und nicht mehr im Schuldienst gearbeitet.

    Die ABs haben wir auch dem kind konsequent gegeben. Der Scharlach kam trotzdem immer wieder. Nach einem halben Jahr war es dann so extrem, dass er in die Kinderklinik musste. Dort hat sich rausgestellt, dass die Streptos nie völlig gekillt waren und deshalb die Rückfälle (wir meinten nämlich,das wären Neuansteckungen jeweils).
    In der Klinik wurde ein anderes AB angewandt, und das doppelt so lange, 24 Tage. Dann war der Scharlach ausgeheilt und er hat niemehr was damit zu tun gehabt.
    LG daphnia

  8. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    452

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Und dadurch, dass ich unwissentlich den Scharlach durchgemacht habe (was leichtsinnig war), war ich vermutlich immun und habe mich nicht angesteckt, auch später, als ich beruflich auch mit jüngeren Kindern zu tun hatte.
    Aber nochmals-so ein Verhalten war Leichtsinn!
    Daphnia

  9. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    41.855

    AW: Grippesymptome ohne Grippe - Kind hat Scharlach

    Gegen Scharlach wird man leider nicht immun, weil es Dutzende Subtypen des Erregers gibt. Immun ist man nur gegen genau den Subtyp, an dem man erkrankt ist - die meisten anderen kann man allerdings immer noch erwischen und erneut erkranken.

    Aber tendenziell sind Erwachsene weniger anfällig auf Scharlach

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •