+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.587

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Zitat Zitat von Rula73 Beitrag anzeigen
    Hat sich bei euch angefühlt an der Narbe lang geschwollen und hart? Bei mir ist geschwollen und hart ...
    Gerade mal 11 Tage nach der OP ist das völlig normal.

    Aber entsprechend erklärende und beruhigende Antworten hast Du
    in Deinem anderen Strang, in dem Du die gleiche Frage gestellt hast,
    auch schon bekommen.

    Es kann Wochen bis Monate dauern, bis das völlig weg ist.

    Leichtes Einmassieren von spezieller Narbensalbe oder Bepanthen
    kann helfen - sollte man aber erst anwenden, wenn alle Wundkrusten
    abgefallen sind.


  2. Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.655

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Hallo meine Liebe

    Danke für die hilfsvolle antworten.
    Ich versuche mit der ganzen Symptome fertig zu werden,Narbe sieht besser,aber das was mich fertig macht ist,dass ganzer Körper zittert,meine Hände sind am zittern und das sieht man,ich verstehe nicht woher sowas kommt,hat am 2en Tag nach op angefangen kann an tabletten liegen?und muskelzucken? Ich habe keine Ärztin gefragt aber sie weiss nicht woher sowas kommt.

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.587

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Zitat Zitat von Rula73 Beitrag anzeigen
    aber das was mich fertig macht ist,dass ganzer Körper zittert,meine Hände sind am zittern und das sieht man,ich verstehe nicht woher sowas kommt, hat am 2en Tag nach op angefangen ...
    Im anderen Strang hattest Du geschrieben, dass Du am
    Dienstag, 20.3., einen Termin bei Deinem Chirurgen hast.

    Also inzwischen hattest.

    Wenn Du denkst, diese Symptome hängen mit der OP zusammen,
    warum hast Du ihn denn nicht gefragt?


  4. Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.655

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Ich denke dass es zusammen hängt weil das erst nach der op angefangen hat,ich habe ihn gefragt mein Mann war auch dabei,und das einzigste was er sagte fragte war ob ich weiter Kalzium einnehme,habe ihn auch gefragt wegen meine Stimme weil die immer noch nicht da ist,und er sagte nur:ok!
    Werde meine Hausärtzin nochmal fragen,
    Schafwolle du schreibst hier und bei mir in Strang,kennst du dich mit der Schilddrüse aus??

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.587

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Zitat Zitat von Rula73 Beitrag anzeigen
    Ich denke dass es zusammen hängt weil das erst nach der op angefangen hat,
    Es ist schwierig, Deine Beiträge hier total isoliert von denen
    in Deinem eigenen Strang zu betrachten.

    Das Problem mit dem Zittern hast Du nämlich in Letzterem ziemlich
    oft erwähnt - und zwar lange vor dieser Schilddrüsen-OP.


    habe ihn auch gefragt wegen meine Stimme weil die immer noch nicht da ist,und er sagte nur: ok!
    Er sagte "ok" weil Stimmbeeinträchtigungen nach einer solchen OP
    völlig normal sind.

    Wurde Dir das denn nicht vor dem Eingriff bzw. während des
    Krankenhausaufenthaltes gesagt?


  6. Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.655

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Gutenmorgen
    Dieses Zittern ist anders es ist sichtlich,ich hatte sowas nie!! Ja mit der Stimme wird vielleicht besser hoffe ich auch
    Und dass mit dem zittern und grosse Müdigkeit hängt wahrscheinlich mit L- Thyroxin zusammen,ich nehme auch weitere Medikamente zum Beispiel Blutdruck tabletten.
    Ich habe Termin in der Radiologie gemacht ich hoffe nach Blutabnahme können die mir mehr sagen.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.587

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Zitat Zitat von Rula73 Beitrag anzeigen
    Ich habe Termin in der Radiologie gemacht ich hoffe nach Blutabnahme können die mir mehr sagen.
    Dir wird Blut in der Radiologie abgenommen?


  8. Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.655

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Ja

  9. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.561

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Moderationshinweis:
    Bitte bleibt beim Strangthema und erwähnt nicht immer wieder Rula73 anderen Strang.
    Hier geht es nur um dieses Thema: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik
    Weitere Erwähnungen des anderen Stranges werden ab sofort gelöscht.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________


  10. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    778

    AW: Schilddrüse - kalter Knoten und Panik

    Meinst wahrscheinlich Nuklearmedizin.

    Da bin ich auch jährlich zur Blut- und Ultraschallkontrolle. Habe Morbus Basedow, also Überfunktion. Szintigrafie wird dort natürlich auch gemacht, aber nicht bei mir, man vermeidet mir zusätzliches Jod (Kontrastmittel) zur spritzen, wenn es nicht nötig ist.
    Aber sie untersuchen viele Blutwerte wie Selen, D3 usw. was ja der Hausarzt nicht macht.
    Da wird nur alle drei Monate der TSH bestimmt.
    Aber ich hatte vor 8 Jahren eine Radiojodtherapie, weil ich keinerlei Knoten habe und man meine Schilddrüse dadurch noch sehr gut verkleinern konnte und meine Überfunktion beseitigen. Also RJT wird nicht nur bei Krebs gemacht.
    Ich war froh, dass man mir nicht den Hals aufschneiden musste.
    Ich war damals knapp zwei Wochen im Krankenhaus und durfte nach dem Schlucken der Radiojodkapsel das Zimmer 12 Tage nicht verlassen. Die Ärztin kam täglich zum Messen der Strahlung mit so einem Geigerzähler. Als der Wert dann im Normbereich war, durfte ich nach Hause.

    Es hat gut gewirkt. War allerdings nach der RJT noch über 4 Wochen krank geschrieben, völlig durch den Wind, gezittert, unruhig, Stimmung zwischen Hysterie, Geheule und was weiss ich.
    Aber dann wurde es gut und ich bin nun auf Euthyrox eingestellt, 75 mg täglich und einen D3 Mangel habe ich. Dagegen bekomme ich Dekristol 20000, jetzt alle zwei Wochen.
    Mir gehts gut mit dem Schilddrüsenhormon, leider habe ich an Gewicht zugenommen, habe nun 15 kg zu viel, aber dafür ist meine Schilddrüse nun winzig klein und die Überfunktion ist weg.
    Hatte wohl unter anderem wegen der Schilddrüse bereits einen Schlaganfall, deshalb musste auch was unternommen werden.
    Hinfallen ist keine Schande - liegenbleiben schon

    Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen

    Der eine Tag, der alles im Leben verändern kann beginnt jeden Morgen neu

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •