+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Husten

  1. Inaktiver User

    AW: Husten

    stimmt

  2. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.190

    AW: Husten

    Auf diese Zeug sollte man nur im Notfall und in Absprache mit dem Arzt zugreifen - es belastet den ganzen Körper....
    Mein Lungenfacharzt und mein Hausarzt sagen beide, dass ein bisschen Codein wesentlich weniger schädlich ist als nächtelanges Gehuste, so dass man nicht schlafen kann, die Lungenbläschen durch jeden Anfall noch weiter gereizt und überdehnt werden und man sich sogar Rippen brechen kann - was mir tatsächlich mal passiert ist. So was ist gar nicht lustig, kann ich euch sagen ...
    3 Nächte etwas Codein und der Spuk ist vorbei. Schadet erheblich weniger als wochenlange Hustenanfälle.
    Ausser, man sei suchtgefährdet. Codein hat gewisses Suchtpotenzial. Daher richtigerweise nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich. Aber wenn der Husten eh schon so schlimm ist, dass man deswegen beim Arzt aufschlägt - wegen eines "normalen" Nach-Erkältungs-Hustens von ein paar Tagen geht wohl niemand zum Arzt -, spricht nichts dagegen, sich nach einem solchen Mittel zumindest zu erkundigen.

    Mit Cortison ist es übrigens ähnlich: Cortison als Inhalationsspray ist dermassen niedrig dosiert und wirkt nur punktuell, gelangt nicht in den Kreislauf, dass man nicht die üblichen Nebenwirkungen befürchten muss, die auftreten, wenn man Cortison schluckt. Daher ist bei Bronchitis mit asthmatischer Komponente durchaus Cortison-Spray DAS Mittel der Wahl.

    Selbstverständlich ärztlich verschrieben. Aber, wie gesagt: 3 Tage /Nächte sehr niedrig dosiert, ist so was wesentlich weniger schädlich als 2 Wochen heftigster Husten.

    Wenn man nachts allerdings nicht hustet, also schlafen kann, ist das Ganze meistens am Abklingen. Schlaf ist das beste Mittel, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  3. Avatar von LulaMae
    Registriert seit
    17.01.2017
    Beiträge
    4.901

    AW: Husten

    Zitat Zitat von brish22 Beitrag anzeigen
    Ich fasse es nicht....
    Für (Differential-) Diagnosen und therapeutische Empfehlungen mit potenten Arzneistoffen gibt es Fachleute; eine laienhafte Empfehlung von rezeptpflichtigen Medikamenten
    aufgrund von Erfahrungen, die nicht einmal kausal differenziert ist, finde ich persönlich verantwortungslos.
    Und genau deshalb schrieb ich folgendes:

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Frag deinen Arzt doch mal nach Symbicort, das wird inhaliert, enthält, wie der Name schon sagt Cortison, und hilft unwahrscheinlich gut.
    Es spricht doch nichts dagegen, sich umfassend zu informieren und ggf. den Arzt auf bestimmte Medikamente/Tipps hin anzusprechen.


  4. Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    28

    AW: Husten

    Bei Husten hilft am besten, wenn man Fenchelhonig in Tee trinkt. Dazu sollte man regelmäßig inhalieren und an die frische Luft in den Wald gehen. Dazu auch noch Zwiebelsaft trinken und zusätzlich noch ACC oder sowas nehmen, damit sich der Schleim auch lösen kann.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    6

    AW: Husten

    Zwei Wochen sind wirklich eine sehr lange Zeit.. Hat dir der Arzt denn etwas gegen den Husten verschrieben oder hast du allgemein schon etwas dagegen eingenommen? Würde dir dringend raten, einen Hustenlöser einzunehmen.. Wenn du den Husten noch ewig mit dir herum ziehst wird sonst womöglich doch noch eine Lungenentzündung oder Bronchitis daraus..
    Wenn du noch keinen Hustenlöser da hast kann ich dir Bromuc empfehlen. Da tritt die Wirkung immer sehr rasch ein und auch das Abhusten wird dadurch erleichtert.. Dann musst du die halbe Stunde am Morgen nicht mehr zum Abhusten einplanen.. ;) Auch der Schleim beginnt sich dadurch zu lösen und in der Regel geht der Husten nach 4-5 Tagen weg.
    Sollte sich dein Gesundheitszustand dadurch nicht verbessern solltest du unbedingt noch einmal zum Arzt gehen.
    Allgemein würde ich dir sehr dazu raten, dich zu schonen und dir ein paar Tage Ruhe zu gönnen.. Evtl. hast du auch jemanden, der für dich einkaufen gehen kann..
    Gute Besserung euch.. !


  6. Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    55

    AW: Husten

    die besten Arten zu husten:

    * Einatmen oder Inhalieren von Wasserdampf angereichert mit antibakteriellen und antiviralen Mitteln und Verdünnung der Sekretion sind eine gute Möglichkeit, zu husten.

    * Luftbefeuchtung

    * Zwiebel und Knoblauch Sirup

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •