Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Inaktiver User

    Ausruf Gefährliche Luftbefeuchter: Was gesund sein soll, macht krank

    Fast alle Luftbefeuchter sind nach wenigen Wochen wahre Pilz- und Keimschleudern. Das Problem ist, dass das benutzte Wasser nicht keimfrei ist. Das gilt auch für destilliertes Wasser. Und in den offenen Brunnen kann das Wasser schnell zusätzlich verkeimen. Hinzu kommt: Die Vernebler produzieren extrem kleinteilige Wasserbestandteile (Aerosole), die tief in die Bronchien eindringen können.

    Mehr dazu hier: http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0...422306,00.html

  2. User Info Menu

    AW: Gefährliche Luftbefeuchter: Was gesund sein soll, macht krank

    Den Bericht im NDR habe ich letztens auch gesehen. Erschreckend! Zum Glück halte ich's immer noch mit dem guten alten lüften.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  3. User Info Menu

    AW: Gefährliche Luftbefeuchter: Was gesund sein soll, macht krank

    Dass es wichtig ist, den richtigen Luftbefeuchter zu erwischen, wusste ich schon vorher. Dass es so krass sein kann, wenn man den ganz falschen erwischt, war mir neu.

    Ich komme im Herbst/Winter nicht ohne zusätzliche Luftfeuchtigkeit aus, da kann der gute Professor reden was er will. Wir haben eine Fußbodenheizung und wenn die loslegt, dann sinkt die Luftfeuchtigkeit auch schon mal auf 20 Prozent, wenn ich nicht gegensteuere.

    Das mag vielleicht für den Menschen gerade noch erträglich sein, aber es gibt Schäden an meiner Einrichtung (Holz, Kork trocknet aus, gibt Risse). Der liebe Professor kann mal gerne bei mir vorbeikommen und beobachten, wie sich meine Zimmerpflanzen aufrichten, wenn ich den Luftbefeuchter im Herbst/Winter anwerfe und wie schwierig die Umstellung für meine Pflanzen im Frühling ist, wenn ich das Gerät einmotte.

    Ich habe allerdings auf den richtigen Luftbefeuchter geachtet. Der Ausstoß an Luftfeuchtigkeit ist nicht überdimensional groß, aber dafür sehr sicher. Im Beitrag erwähnter Öko-Test hat bei meinem Luftwäscher auch nach acht Wochen Dauerbetrieb keine Schimmelpilze oder Bakterien in der Raumluft feststellen können. Die Reinigungsempfehlung des Herstellers lautet auf alle 10 – 14 Tage, an die ich mich auch halte.

    Mein Gerät verbraucht übrigens pro Tag ca 5 Liter Wasser, grob geschätzt. Und selbst damit steigt mein Hygrometer nicht über 40 Prozent an.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  4. User Info Menu

    AW: Gefährliche Luftbefeuchter: Was gesund sein soll, macht krank

    ich persönlich hatte im winter immer probleme mit den atemwegen, insbesondere haben meine nasenschleimhäute schlapp gemacht. ich hatte eine dauerverstopfte, entzündete nase.
    wir heizen jetzt auch nicht übermäßig, in unseren räumen sind durchschnittlich 17°C, im wohnzimmer, in dem man sich am meisten aufhält, haben wir max. 20°C. richtiges und regelmäßiges lüften ist für uns ebenfalls selbstverständlich. woher kamen aber meine probleme?
    irgendwann habe ich mal einen bericht gesehen, dass zu trockene luft ein grund dafür sein kann.

    wir haben uns daraufhin einen guten hygrometer gekauft und dieser hat ergeben, dass die luftfeuchtigkeit in unseren räumen nur bei ca. 30% lag.

    wir haben uns daher vor 3 jahren einen luftwäscher von venta gekauft, der über eine "kaltverdunstung" zusätzlich auch noch die luft befeuchtet. dem wasser wird ein hygienemittel beigefügt, dass allerdings nicht mit verdunstet. wasser muss täglich nachgefüllt werden, bei uns ca. 3-4 liter am tag, ein wasserwechsel muss alle 10-14 tage durchgeführt werden.
    das gerät war in seiner anschaffung nicht günstig, allerdings hat es sich wirklich schon gelohnt. wir haben nun eine recht konstante luftfeuchtigkeit von ca. 45%, meiner nase und atemwegen geht es prima und ich bin weniger krank.
    Zada

    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.
    [Lucius Annaeus Seneca]

    Wer lebt, stört.
    [Tankred Dorst]
    In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu.
    [Reinhard Mey]

  5. User Info Menu

    AW: Gefährliche Luftbefeuchter: Was gesund sein soll, macht krank

    Genau Zada, einen Venta habe ich auch.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  6. User Info Menu

    AW: Gefährliche Luftbefeuchter: Was gesund sein soll, macht krank

    Ja, der Strang ist uralt, aber da ich nicht weiß, ob das Problem heute noch so besteht bei den angebotenen Modellen, möchte ich mal hier nachfragen, ob jemand einen Tipp hat für ein Gerät für einen kleinen Raum, das eben nicht Viren herumschleudert, und ob ihr mit euren Geräten von "damals" noch zufrieden seid (falls sie noch leben).
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •