Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. User Info Menu

    AW: "wechselwarm und immunkrank"

    Hallo,

    hmm in der Vorweihnachtszeit schneit es bei uns immer Unglück :( Am ersten Advent hatte ich beim Gassigehen sowas wie eine "allergische Überreaktion" (binnen vllt 2 Minuten Halt, Zunge, Mund und alles zugeschwollen und Luftnot, dazu Hände und Gesicht dick und rot und ganz rote Augen..) und nachdem meine Mam mich abgeholt halt, weil sie wusste welche Strecke ich laufe und es zuhause nicht besser wurde (Kreislauf runter und Schütteln/Zittern) musste ich dann in die Notaufnahme. Die haben Antiallergikum usw sofort gespritzt und danach war ich an sich wieder langsam ich. Trotz verschiedener Tests (Röntgen Lunge und Nebenhöhlen, Blut, Urin, Ultraschall Bauchorgane..) haben sie bis Dienstag nicht wirklich etwas aussagekräftiges gefunden, außer dem scheinbaren Infekt der Nebenhöhlen weil die schattig waren im Bild. Ich urfte heim aber es stehen noch einige Laborergebnisse aus, gerade Rhemafaktor und Immuntests. Worauf diese Reaktion war, kann sich keiner erklären, ich auch nicht :(

    Meine Chefin hat mir MSM für den Schwefelausgleich im Körper empfohlen, das werde ich mir erstmal bestellen und ich gebe nun besonders auf die Sachen Acht, gegen die ich allergisch bin. Ein Kollege (auch Osteopath) meint auch, die O. sollte ich mal mitmachen und man könnte da definitiv was versuchen.

    Meine Desensibilisierung kann ich jetzt angeblich nicht mehr weitermachen in diesem Jahr, da habe ich einen Termin mit dem Arzt weil der jetzt auch skeptisch ist. Er meint, im Januar gibt es manchmal schon Pollen und da kann man mit Antiallergikum vor der Spritze gegenhalten, aber er ist sich nicht sicher ob das klappt.

    @merav: "Single mit Hund und Arbeit", dh ich habe unter der Woche gerade einmal Mittwochnachmittag Zeit für ein anderes Hobby, da gehe ich reiten.. die Pferdebesitzerin und ihre Familie und alle dort mag ich auch, aber oft hat sie leider keine Zeit und eine Freundin die ich dort gewonnen hatte (also nicht zum im Stall sondern auch für Mädelabend etc) ist schon wieder weggezogen. Alle Freundinnen die ich hier gewonnen habe, ziehen weg oder nutzen mich nur aus.. Und ich lerne total schwer Menschen kennen, ich bin ein ziemlich schüchterner Mensch.. mir wurde mal gesagt ich habe eine "japanische Zurückhaltung". Das macht es nicht leicht, da will ich auch nicht allein in der Stadt bleiben.. ich habs ja schon oft versucht, wenn ich Weiterbildung hatte, meistens bin ich allein. Wo auch immer ein Patentrezept für neue Freunde ist, ich würds wohl lesen.

  2. Inaktiver User

    AW: "wechselwarm und immunkrank"

    Du wirkst sehr freundlich. Trau Dich und geh auf die Leute zu. Die Beziehung zu den Eltern wird nicht leiden, wenn du mal ein paar Monate in Deiner Stadt bleibst.

    Geh doch heute abend mal in die nächste Kneipe, und sprich eine neue Person an. Mehr als "neinwilkalleinetrinken" kann nicht passieren.

  3. User Info Menu

    AW: "wechselwarm und immunkrank"

    Hallo,
    was Horus Dir geschrieben hat, kann ich nur unterstreichen. Du lebst vegetarisch, außer Vitamin 25-OH Vitamin D, Eisen, Ferritin solltest Du mal Deinen Vitamin B 12 Spiegel testen lassen am besten Methylmalonsäure. Test für Methylmalonsäure gibt es auch im Internet oder Apotheke.
    Ein negativer Rheumafaktor besagt leider nicht, dass keine rheumatische Erkrankung vorliegt. Da müssen unter anderem die ANA Werte untersucht werden, am besten beim Rheumatologen oder mindestens Internisten.
    Könntest Du zum Rheumatologen Deines Vaters gehen? Termine bei Rheumatologen sind äußerst schwer zu bekommen, aber Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung und da gibt es familiäre Häufungen. Und verschiedene Ausprägungen.
    Das sollte unbedingt ein Facharzt genau abklären, da müssen mehr Blutwerte untersucht werden, nicht nur der Rheumafaktor. Da Dein Vater eine derartige Erkrankung hat, muss das bei Dir gründlich untersucht werden.
    Wenn Du Leukozyten im Urin hast, ist das nicht in Ordnung. Wenn Dein Allgemeinarzt/ Internist überfordert ist, würde ich damit schnellstens einen Urologen aufsuchen. Gyn geht auch, die wissen da auch Bescheid.

    Ich würde Dir zu einem kompletten Check-up bei einem guten Internisten raten. Wegen der Allergie zum Facharzt gehen. Mit der Blasengeschichte auch zum Facharzt Urologe genauso mit Allergie zum Lungenfacharzt/ Allergologen.
    Von einer gewöhnlichen Nasennebenhöhlenentzündung bekommst Du nicht solche gesundheitlichen Probleme, wie Du sie am 1.Advent hattest.
    Ich rate Dir wirklich Fachärzte aufzusuchen, mancher hausärztliche Internist ist da leider überfordert.
    Geändert von Elixia (08.12.2016 um 21:35 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: "wechselwarm und immunkrank"

    @merav: Danke.. naja ich bin eigentlich auch freundlich und alles, aber bis jetzt kenne ich niemanden, der mir mal ernsthaft zuhört wenn ich etwas sage. Ich rede auch nicht extrem viel oder quatsche Leute kaputt, aber mache immer nur die Erfahrung, dass wenn ich mal etwas zu einer Sache sage, keiner wirklich zuhört. Vielleicht könnte ich mich trauen mal irgendwen anzusprechen mit einem besseren Selbstbewusstsein, aber das fehlt mir leider..

    @Elixia: ich wollte bei beiden Hausärzten schon B12 testn lassen, aber das wird immer abgelehnt weil ich ja jung und fit bin und es keinen Grund gibt -.- Mein Dad hat keinen Rheumatologen wo er hingeht, das wurde in der Armee damals mal festgestellt, aber ich bin im Moment dran alles fachärztlich zu unternehmen. Die Frauenärztin hat sich gefragt, warum so viel getestet wurde, ich bin doch augenscheinlich gesund. Aber sie hat zum Glück eben nicht festgestellt. Es stehen jetzt noch HNO/Allergologe und Nephrologie an und ich habe noch keine Ergebnisse aus dem Labor als ich im KH war.

    LG, Elli

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •