Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96
  1. gesperrt

    User Info Menu

    Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Rauchen nicht mehr vertragen, kennt das jemand?

    Ich hab ja mal vor 5 Jahren zum 2x mal in meiner Raucherkarriere mit dem Rauchen aufgehört und seit dem vertrage ich das Rauchen gar nicht mehr.

    Hab dann einige Zeit nur auf Feiern geraucht bis es so langsam wieder mehr wurde. War natürlich doof aber man wird ja schnell wieder vom Gewohnheitsraucher zum echten Raucher.

    Es wurde also wieder mehr und dann fing ich an zu schnarchen. sagte mein Mann. Der raucht im übrigen nicht. Es war also immer so, dass ich schnarche sobald ich mehr als 5 Zigaretten rauche.

    Dann reagierte ich allergisch auf unsre Katze, was in der rauchfreien Zeit nicht der Fall ist. So eine Kontaktallergie stellt sich dann ein. Die Haut wird sehr reizempfindlich.

    Dann wird die Haut unrein. Im Gesicht am Rücken. Furchtbar.

    Ja und wenn das alles kommt, werde ich wieder zum Nichtraucher..Für 2 oder 3 Wochen.

    Oft stehe ich auch morgens auf, nachdem ich den Tag zuvor geraucht habe und dann ist mir echt schwindelig. So als hätte ich zu tief ins Glas geguckt. Dann muss ich ganz langsam aufstehen, erst mal einen Kaffee und etwas essen damit ich wieder richtig auf die Beine komme.

    Durch diese Unverträglichkeiten hat sich jetzt ein Rhythmus entwickelt aus dem ich nicht rauskomme und das ist ärgerlich.

    Ich rauche 2 oder 3 Wochen gar nicht, dann sind wir irgendwo eingeladen und ich muß dann rauchen, wenn jemand anderes raucht. Ich freu mich dann schon Tage vorher wie Bolle, dass ich da bestimmt nett mit Leuten sitzen kann, die rauchen.

    Dann, nehme ich meine Zigaretten mit nach Hause und nehme mir vor sie bis zum nächsten Anlass liegen zu lassen.

    Das klappt aber nicht. Wenn ich dann am nächsten Tag weiß, dass die Zigaretten hier liegen, muss ich mir eine nehmen. Auch wenn ich gar nicht rauchen muss. Ich muss rauchen solange Zigaretten hier rumfliegen und dann bleibt es nicht bei einer.

    Und weil das so doof ist und ich ja weiß, wenn ich jetzt wieder die Finger nicht davon lasse, ist mir wieder schwindelig, die Haut wird unrein und ich bekomme Allergie, entschließe ich mich die Zigaretten wieder wegzuschmeißen.


    Dann kommt mein Sohn zu besuch und darüber freu ich mich so, oder irgendetwas anderes passiert und dann denk ich wieder, soooo jetzt hast du dir eine Zigarette verdient. Also wird wieder eine Packung gekauft. Wieder das selbe Spiel, bis ich die Packung wegschmeiße.

    Letzte Woche hab an einem Tag 2 Packungen weggeschmissen.
    Irgend was emotionales geschah und ich musste mir mittags Zigaretten holen. Dann 2 oder 3 geraucht dann Packung vernichtet.
    Am Abend dann trafen wir uns spontan im Biergarten mit ein paar Leuten von denen aber niemand raucht. Dennoch fand ich den Abend so schön gemütlich, dass ich irgendwann nach ca. 2 Stunden Zigaretten zog. Ich ließ sie dann auf den Tisch liegen.

    Jetzt gerade sind es wieder mehr Zigaretten geworden. Vorgestern eine Packung, davon 5 geraucht und Packung weggeschmissen. Gestern wieder mit Leuten getroffen, nicht geraucht aber dennoch auf den Weg nach Hause welche gezogen und abends im Garten noch schön geraucht.

    Heute morgen dann aufgestanden, ich kam mir vor wie betrunken.( Mein Mann und ich trinken aber gar nicht ) Bis ich erst mal meinen Kaffee hatte und etwas gegessen hab.


    Ich weiß genau, ich schaffe zur Zeit höchsten 2 Wochen mal gar nicht zu rauchen. Eigentlich würde ich gerne ganz aufhören. Aber schwierig ist gerade zu wissen, dass mir das Aufhören immer so leicht fällt, denn ich hab ja kaum Entzug, hab mich auch daran gewöhnt immer wieder aufzuhören aber es dabei zu belassen, das ist so schwierig.


    So geht das schon seit 2 Jahren und es neeervt.

    Gibt es hier noch andere Leid geplagte, die das Rauchen eigentlich gar nicht mehr vertragen?
    Geändert von FrauDorothea (16.09.2016 um 09:48 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Hallo FrauDorothea, das klingt ja schräg, denn eigentlich könntest du es lassen. Aber ich weiß auch, dass "eigentlich " eigentlich ein Lügenwort ist.
    Ich habe früher selbst geraucht wie ein Schlot, hatte aber auch Suchtverhalten, konnte mich nicht mal eben so flockig entscheiden, 2 Wochen nicht zu rauchen.
    Mir hat die E-Zigarette geholfen, nicht mehr zu rauchen. Von heute auf morgen. Wäre das eventuell einen Versuch wert? Vielleicht geht es Dir ja "nur" um dieses Spielen, Ritual, was in den Fingern zu haben. Und das wäre auf Dauer viel billiger, die musst du nicht immer wegschmeißen, wenn du sie 2 Wochen nicht brauchst. Und ist bei weitem nicht so stinkig und schädlich wie Zigaretten, macht keine Kopfschmerzen, keine Pickel und die Hütte bleibt frisch und dein Mann als Nichtraucher wird es dir danken.

    Mitfühlende Grüße, chincat

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Zitat Zitat von chincat Beitrag anzeigen
    Mir hat die E-Zigarette geholfen, nicht mehr zu rauchen. Von heute auf morgen. Wäre das eventuell einen Versuch wert?

    Mitfühlende Grüße, chincat
    chincat, rauchst du denn jetzt auch keine E-Zigarette mehr?

    Mein Sohn hat mir mal so eine mitgebracht mit der selben Idee wie deine. Hab dran gezogen und ich fand es bääääähhh. War aber auch irgend ein Erdbeeraroma. Dann kratzte es auch schrecklich im Hals--vllt. war es zu hoch dosiert?

    Und dann finde ich den Anblick dieser E-Zigaretteetwas gruselig. Wenn ich Leute damit in der Stadt rumlaufen sehe, denk ich immer dass die einen futuristischen Apparat in der Hand halten an dem sie Inhalieren müssen um dass sie am Leben hält. Das ist so ein ganz unwirklicher Anblick.

    Also, rauchst du jetzt echt gar nicht mehr?

    Ps. Danke für dein Mitgefühl

  4. User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Du musst ja keine Zigaretten mit nach Hause nehmen. Einfach wegschmeißen.

    Nikotin und Tabakrauch sind schwerste Zellgifte, du solltest dankbar sein, dass dein Körper nein zu dir sagt. Die Quittung kommt sonst mit der Lungenkrankheit COPD (20 % der Raucher versterben an COPD) und Krebs (Rauchen ist Hauptrisikofaktor der meisten Krebsarten).

    Du bist offensichtlich süchtig. Das sind auch fast alle aktiven Raucher. Informier dich mal bei deiner Krankenkasse über Hilfsangebote.

  5. User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Frau Dorothea, ich verstehe deine Verwunderung, ehrlich gesagt, nicht ganz.
    Rauchen ist Vergiftung des eigenen Körpers. Nikotin ist ein (Nerven-) Gift und was sonst alles noch im Rauch des brennenden Tabaks ist, ist noch giftiger.

    Es gibt Leute, deren Körper toleriert das ein Leben lang. Bei anderen ist das Mass des Körpers irgendwann voll und er kann all die Schäden, die die Gifte ihm zufügen, nicht mehr ausbügeln. Das scheint bei dir der Fall zu sein. Der Körper wehrt sich mit aller Kraft gegen das Gift, dass du ihm zuführst, und schafft es nicht mehr, die Schäden, die es versucht, wie früher einfach so wegzustecken. Sei froh, dass sich "das-Mass-ist-voll"-Signal des Körpers "nur" so äussert, wie du es beschreibst, und nicht mit einem Tumor oder als COPD äussert.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  6. User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Also, man raucht keine E-Zigarette, sondern dampft. Diese Liquids gibt es mit verschiedenen Nikotindosierungen bis hin zu Null-Nikotin, weil manchen einfach das Dampfen Spaß macht. Und es gibt gefühlte 10000000 Geschmacksrichtungen. Mit Erdbeerchen & Co. konnte ich mich nicht anfreunden, es gibt auch verschiedene Tabakrichtungen. Hol dir ein anderes Liquid, schraub das Ding auseinander, mach es sauber, (klares Wasser ), gut trocknen lassen. Es ist eine Umgewöhnung, auch in der Handhabung. Nach 3 Tagen war bei mir der Drops gelutscht, ich wollte sooooo dringend keine Zigaretten mehr qualmen.
    Und ja, sieht ein bisschen bescheuert aus, aber man gewöhnt sich an alles. Den Leuten muss es nicht gefallen, sondern mir muss es als Nichtraucher mit "Krücke" ( ich nenne es immer mein Methadonprogramm) besser gehen.
    Mehr als ca. 5 Euro versenken kann ja nicht passieren, wenn du ein neues Liquid probierst.
    Und ganz aufhören mit dem Schwachsinn ist natürlich am allerbesten.

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Quirin, Horus danke für eure Antworten,

    genauso denke ich auch, nämlich Sucht und der Körper kann nicht`s mehr aufnehmen.

    Aber was nervt und was ich nicht kapier ist, ich kann ja immer aufhören aber sobald etwas "anseht" muss ich trotz aller Vernunft rauchen.

    Der Kopf sagt ja sogar, dass ich es gar nicht brauche. Sogar die Geschmacksknospen und der Geruchssinn finden es furchbar.

    Wenn ich morgen unterwegs bin, dann ist es 2 Tage her, dass ich geraucht hab und wenn ich dann auf der Straße auf Raucher treffe, ist es so als hätte ich nie geraucht denn da ist so ein Abstand zu den Rauchern, das ich sie fruchtbar finde mit ihren Kippen auf der Straße , furchbar und stinkig und dann kapier ich sogar überhaupt nicht, wie man nur rauchen kann. Das ist schon fast Schizo.

    Und so bleibt es auch. Bis zu irgendeinem Ereignis.

    Ich hab jetzt die Vorstellung, dass wenn ich hier schreibe, weil gerade aktuell ich gestern ja geraucht habe und heut morgen wie betrunken aufgestanden bin, eine Erklärung zu finden. So dass ich es endlich mal kapiere was denn da los ist.

  8. User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Den Leuten muss es nicht gefallen,
    Als Aussenstehende (Nichtraucherin), die sowohl Rauchende wie e-Zigaretten-Dampfende wie Nichtrauchende sieht, kann ich sagen: rein "ästhetisch" macht für mich der Anblick eines Rauchenden und eines Dampfenden keinen Unterschied. Beides sieht bescheuert auch. Ja, auch das Zigarettenrauchen sieht für einen Nichtrauchenden einfach nur bescheuert aus.
    Aber der Anblick des Dampfenden erweckt bei mir noch eine andere Assoziation, nämlich: da macht jemand was gegen seine Sucht und benutzt ein innovatives Mittel dafür. Dieser Anblick ist für mich also deutlich positiver konnotiert als der Anblick eines Zigarettenrauchenden.

    Das die Sicht eines "Aussenstehenden" in Bezug auf, wie das Ganze für Aussenstehende aussieht.

    Eine gute Freundin von mir ist nach Jahrzehnten der Schloterei dank e-Zigarette von der Tabakzigarette weggekommen. E-Zigarette dampft sie immer noch (völlig geschmacklose Nikotinlösung in Minimaldosis, sagt sie), weil sie sich dem kompletten Nikotinentzug nicht zu stellen wagt. Aber so ist sie wenigstens das ganze übrige Tabakgift los. Ich muss sagen: man sieht es ihr an! Haut besser, Haare besser, Körperhaltung besser, kein Husten mehr, Kondition besser. Und sie und ihre Kleider stinken nicht mehr.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Zitat Zitat von chincat Beitrag anzeigen
    Also, man raucht keine E-Zigarette, sondern dampft. Diese Liquids gibt es mit verschiedenen Nikotindosierungen bis hin zu Null-Nikotin, weil manchen einfach das Dampfen Spaß macht. Und es gibt gefühlte 10000000 Geschmacksrichtungen. Mit Erdbeerchen & Co. konnte ich mich nicht anfreunden, es gibt auch verschiedene Tabakrichtungen. Hol dir ein anderes Liquid, schraub das Ding auseinander, mach es sauber, (klares Wasser ), gut trocknen lassen. Es ist eine Umgewöhnung, auch in der Handhabung. Nach 3 Tagen war bei mir der Drops gelutscht, ich wollte sooooo dringend keine Zigaretten mehr qualmen.
    Und ja, sieht ein bisschen bescheuert aus, aber man gewöhnt sich an alles. Den Leuten muss es nicht gefallen, sondern mir muss es als Nichtraucher mit "Krücke" ( ich nenne es immer mein Methadonprogramm) besser gehen.
    Mehr als ca. 5 Euro versenken kann ja nicht passieren, wenn du ein neues Liquid probierst.
    Und ganz aufhören mit dem Schwachsinn ist natürlich am allerbesten.
    also, "dampfst" du noch? Aber das kann doch auch nicht besser sein, dass man sich etwas anderes ungesundes angewöhnt nur um dann zu sagen, dass man nicht mehr raucht? Oder sehe ich das falsch?

  10. User Info Menu

    AW: Vertrage das Rauchen nicht mehr

    Aber was nervt und was ich nicht kapier ist, ich kann ja immer aufhören aber sobald etwas "anseht" muss ich trotz aller Vernunft rauchen.
    Das nennt man Sucht.
    Nicht die körperliche Sucht. Sondern die psychische. Und gegendie ist viel schwieriger anzugehen als gegen die körperliche. Vielleicht brauchst du Hilfe dafür.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •