+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    97.910

    Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Es ist wieder soweit, die Nase juckt, Niesanfälle häufen sich, der Kopf tut weh, die Nase läuft und die Nasenschleimhäute schwellen an, das ist für mich das unangenehmste am Heuschnupfen. Bei Erkältungen nehme ich das Nasenspray von Ratiopharm, das hilft wunderbar und lange anhaltend. Da der Heuschnupfen über Wochen geht möchte ich nicht die gesamte Zeit über ein Nasenspray nehmen das auf Dauer abhängig macht. In früheren jahren wurden mir schon diverse Mittel verschrieben, keines half wirklich. Jetzt habe ich ein neues Medikament bekommen, Dymista Nasenspray, teuer, verschreibungspflichtig, mit zahlreichen möglichen Nebenwirkungen, angeblich gut wirkend bei zugeschwollener Nase, nur bei mir hilft es null und nichts. Toll. Jetzt nehme ich wieder mein bewährtes Ratiopharm Nasenspray. Kann jemand ein spezielles Nasenpsray bei Heuschnupfen empfehlen das tatsächlich hilft?
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Es gibt Menschen, die wären mit zwei Gehirnen auch
    nicht schlauer, sondern nur doppelt so blöd.



  2. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.585

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Ein Antihistamin?
    Tut mir leid, einen echten Tipp habe ich nicht ausser Honig mit einem Ohrenstaebchen dort aufgetragen wo die Schwellung sitzt. Den nutze ich wenn ich mal langzeitig am Nasenspray festhaenge und eine Pause machen moechte. Bei mir wirkt es leider nicht so lange wie ein normales Nasenspray, aber gut genug.

  3. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.316

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Vielleicht hilft Dir ein Spray, das DNCG enthält.

    DNCG stabilisiert Mastzellen. Das sind die Zellen, die bei allergischen Reaktionen u.a. den Entzündungsmediator Histamin freisetzen.
    Sie sind im Allgemeinen gut verträglich, wirken anders und machen ein bisschen mehr als die reinen Abschweller.

    Wobei: Ich nehme manchmal in Erkältungsphasen, die bei mir gern zu Nebenhöhlenproblemen führen, monatelang Nasic oder Otriven oder ähnliche Sprays, die nur abschwellen.
    Meine Schleimhäute, die sehr empfindlich und reizbar sind, haben kein Problem damit und werden nicht trockener, als sie eh schon sind. Ich habe auch keine Absetzreaktionen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.585

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Puh, echt monatelang Katelbach? Wenn ich laenger Nasentropfen nehmen muesste haette ich innerhalb relativ kurzer Zeit blutende Nasenschleinhaeute.

  5. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    17.034

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Puh, echt monatelang Katelbach? Wenn ich laenger Nasentropfen nehmen muesste haette ich innerhalb relativ kurzer Zeit blutende Nasenschleinhaeute.
    Dem wird bei Nasic vorgebeugt. Es enthält zusätzlich Dexpanthenol, das Entzündungen und Reizungen vorbeugt bzw. den Heilungsprozess angegriffener Schleimhäute etwas fördert. Wenn ich erkältet bin und die Nase zu ist, nehme ich nur Nasic. Kostet zwar mehr als andere frei verkäufliche Nasensprays, ist aber schonender für die Schleimhäute.

    Peggy, mein Heuschnupfen scheint sich freundlicherweise von Jahr zu Jahr mehr zu verabschieden, worüber ich sehr glücklich bin; evtl. eine nette Nebenerscheinung der Wechseljahre. Ich bekam den Heuschnupfen damals im Rahmen einer anderen Hormonumstellung - meinen Schwangerschaften. Davor hatte ich nie was.

    Mich erwischt es immer noch etwas, aber im Vergleich zu früher ist es überschaubar geworden. Ich hatte mich durch Allergie-Nasensprays gearbeitet, die wirken bei mir nicht gut (zumal bei mir irgendwann auch die unteren Atemwege leicht betroffen waren). Ich komme besser mit Antihistamin in Tablettenform zurecht, bei mir klappt es mit Reactine (Wirkstoff Cetirizin) gut. Die Tabletten machen anfangs etwas müde, ich hatte immer den Eindruck, dass man sich daran aber gewöhnt und diese Nebenwirkung sich auch abschwächt. Es gibt ein ähnliches Produkt, Reactine Duo, das enthält noch einen Wirkstoff, der zusätzlich schleimhautabschwellend wirkt. Reactine Duo ist entsprechend eher für den Akutfall gedacht; das normale Reactine kann man längerfristig anwenden.

    Parallel dazu nehme ich bei allergischem Schnupfen, weil meine Nasenschleimhäute auch ganz schnell anschwellen, sich entzünden und ich keine Luft bekomme, ein cortisonhaltiges Nasenspray. Von Ratiopharm gibt es ein frei verkäufliches: RatioAllerg. Bei sehr gereizten Schleimhäuten kann es ein bisschen dauern, die Wirkung baut sich über ein paar Tage auf, aber mir hilft es sehr gut. Ich beginne mit jeweils 1 Sprühstoß pro Nasenloch morgens und abends, nach 2-3 Tagen reicht mir meistens schon ein Sprühstoß.

    Was zur Pflege gereizter, entzündeter Nasenschleimhäute, auch mit Krustenbildung übrigens auch gut ist, ist ein Sesamöl-Nasenspray.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.316

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Puh, echt monatelang Katelbach? Wenn ich laenger Nasentropfen nehmen muesste haette ich innerhalb relativ kurzer Zeit blutende Nasenschleinhaeute.
    Ich habe immer wieder Nasenbluten bei Schnupfen, auch ohne Spray. Aber gerade Nasic hat, wie Zuza schreibt, Dexpanthenol mit drin und das pflegt ein bisschen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  7. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    20.114

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Ich bin auch so ein Heui...

    Ich nehme Caspernium Globuli und, wenn es schlimmer wird Citrizin, damit ich nicht so schniefe.

    Wenn es mich zuviel juckt, dann nehme ich Nasensprays mit Kochsalzlösung.

    Alles Gute, dir!
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  8. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    97.910

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Peggy, mein Heuschnupfen scheint sich freundlicherweise von Jahr zu Jahr mehr zu verabschieden, worüber ich sehr glücklich bin; evtl. eine nette Nebenerscheinung der Wechseljahre. Ich bekam den Heuschnupfen damals im Rahmen einer anderen Hormonumstellung - meinen Schwangerschaften. Davor hatte ich nie was.
    Bei mir fing das mit 40 an, wurde zuerst jährlich heftiger, dann wieder schwächer, es kommt immer darauf an wie das Wetter ist. Nach einem langen kalten Winter blüht vieles später aber dafür gleichzeitig und dann sind die Beschwerden entsprechend stärker.
    Ich war schon einmal richtig abhängig vom Nasenspray weil ich nach einer langwierigen Erkältung Heuschnupfen bekam und so wochenlang sprühen musste. Es war lästig sich wieder zu entwöhnen. Das Anschwellen der Nasenschleimhäute ist das unangenehmste am Schnupfen. Ich kann nicht schlafen wenn die Nase nicht frei ist.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Es gibt Menschen, die wären mit zwei Gehirnen auch
    nicht schlauer, sondern nur doppelt so blöd.



  9. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    97.910

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Parallel dazu nehme ich bei allergischem Schnupfen, weil meine Nasenschleimhäute auch ganz schnell anschwellen, sich entzünden und ich keine Luft bekomme, ein cortisonhaltiges Nasenspray. Von Ratiopharm gibt es ein frei verkäufliches: RatioAllerg. Bei sehr gereizten Schleimhäuten kann es ein bisschen dauern, die Wirkung baut sich über ein paar Tage auf, aber mir hilft es sehr gut.
    Das werde ich mir merken.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    * * * * *
    Es gibt Menschen, die wären mit zwei Gehirnen auch
    nicht schlauer, sondern nur doppelt so blöd.



  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.984

    AW: Welches Nasenspray bei Heuschnupfen

    Zitat Zitat von PeggySue Beitrag anzeigen
    Das werde ich mir merken.
    nimmst du denn auch tabletten gegen deinen heuschnupfen, oder NUR nasenspray ?

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •