+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. Inaktiver User

    Migräne und Heißhunger.

    Wenn man extremes Verlangen nach Schokolade oder anderem Süßkram hat, soll das ja schon ein Zeichen dafür sein, dass man in der Migräne steckt. Mein Ziel ist es, diese Fressanfälle bewusst zu unterdrücken. Nur kommt bei mir der Heißhunger so schleichend, dass ich gar nicht merke, ob ich gerade einfach so nur mal Appetit habe oder weil sich was anbahnt. Meist ist es auch tatsächlich so, dass die Lust auf Schoki eher da ist als die ersten Anzeichen der Migräne im Kopf.

    Was meint ihr, lohnt es sich hart gegen das Verlangen vorzugehen, auch wenn dadurch die Laune komplett kippt (schwierig, wenn man auf Arbeit ist) und sich zwangsweise Ersatz z. B. in Form von Obst zuführt oder ist es dann eh ohnehin schon zu spät, sprich, bringt es gar nichts dem Verlangen nach Süßkram nicht nachzugeben? In völliger Askese hinsichtlich Naschereien möchte ich eigentlich nicht leben. Aber ich erkenne bei mir eben nicht, wann es Appetit ist und wann ein Zeichen für Migräne.


  2. Registriert seit
    30.01.2007
    Beiträge
    230

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe (Süddeutsche oder Zeit, würde ich mal vermuten) - ist schon zwei drei Jahre her - da hieß es der Heißhunger auf Schokolade vor dem Einsetzen der Migräne käme weil der Körper schon mal einen Energievorrat anlegt um "heile" durch die Migräne zu kommen.
    Heißt im Klartext: man kann nicht wie angenommen mit dem Umgehen der Schokolade die Migräne umgehen, man würde nur temporär mehr abnehmen als es für den Körper gut wäre um mit der Migräne klar zu kommen.

    Also verschlimmerst Du das ganze gegebenenfalls nur noch indem Du der Schokolade entsagst.

  3. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.115

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Wie oft bekommt du Migräne ?
    Warum genau willst du gegen diesen Heißhunger angehen ?



    Ich gebe grundsätzlich eher selten meinem Heißhunger nach - aber immer dann wenn ich mich krank fühle und erst recht bei Migräne - ich gehe davon aus, dass mein Körper dann ernsthaft danach verlangt und es auch wirklich braucht - im Gegensatz zu meinen sonstigen Schokoladen-Lust-Attacken.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.224

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Alaskiana, ich würde dir da zu längerer Beobachtung raten. Woran, außer am Schokoschmachter, merkst du, daß die Migräne kommt? *Hilft* Schokolade? Gibt es andere Sachen, die auch helfen? Wie baut sich ein migräneloser Schmachter auf? Kannst du den im Vorfeld entschärfen? Wenn nicht -- hilft Schokolade?

    Ich hab so ein paar Situationen, die ich mit süßen Teilchen oder Schokolade um Größenordnungen erfolgreicher navigieren kann als ohne. Wenn ich die Situationen nicht vemeiden kann, um Himmels Willen, dann gibt's halt Schokolade. Wenn ich in der Arbeit die Computertastatur durch den Raum werfe, hält mir niemand zugute, daß ich mir vorher heroisch die Schokolade verkniffen habe.

    Generell habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, das Futter des Tages auf die Anforderungen des Tages abzustimmen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.834

    AW: Migräne und Heißhunger.

    NDR Die ErnährungsDocs. Migräne. 18. 1.

  6. Inaktiver User

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Für mich wäre das praktisch. Ich kann bei einem Migräneanfall zwei Tage gar nichts essen.

  7. Avatar von Sisa04
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    1.596

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Und ich habe oft das Gefühl, dass sich meine Migräne durch Süsses, insbesondere Schokolade, verschlimmert.... und meistens habe ich darauf dann auch besonders Lust...
    Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe entscheidet, wen wir schön finden.

  8. Inaktiver User

    AW: Migräne und Heißhunger.

    ja, Zucker/Süßes ist für mich absolutes Gift und löst bei mir Migräne direkt aus-.....

  9. Inaktiver User

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Hab ich auch. Ich nehme Magnesium täglich und bekomme so keine Lust auf Süßes...

    Migräne ist dadurch viel seltener geworden.

  10. Inaktiver User

    AW: Migräne und Heißhunger.

    Hier geht es doch aber um Heißhunger als Symptom für Migräne und nicht als Trigger, oder hab ich es falsch verstanden? Siehe #2.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •