+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

  1. Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    659

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Ich werde nachts wach, wenn auch nur für einige Minuten. Mit Schlafbrille bekomme ich davon aber nichts mit und fühle mich besser ausgeschlafen am Morgen. Ich schlafe gewöhnlich eher kurz und mit Schlafbrille bekomme ich am Morgen eine Extramütze voll Schlaf, das ist sehr schön und erholsam an den Wochenenden.


  2. Registriert seit
    13.07.2017
    Beiträge
    10

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Ich kann -neben der Beherzigung vieler anderer guter Tipps hier im thread- die Einnahme von Melatonin aus eigener Erfahrung uneingeschränkt empfehlen.
    In der Kombination von Melatonin und GABA, des Abends vor dem Einschlafen, schlafe ich seit über zwei Jahren "wie ein Baby" und wache seelisch und körperlich auch in stressigen und belasteten Zeiten völlig ausgeruht auf.

    Melatonin wird vom Körper selbst gebildet. Es gibt sehr viele wissenschaftliche Arbeiten, die den natürlichen antioxidativen Schutzeffekt bestätigen. Es hat vermutlich noch andere positive Effekte., da kann aber jede(r) Interessierte selbst recherchieren.

    Melatonin wird von Kindern und Jugendlichen bis kurz nach der Pubertät im hohem Maße selbst produziert. Danach fällt der Spiegel im Laufe des Alterns stark ab und ist im Alter ab 80 Jahren fast gänzlich erloschen. Die Autoren Schmitt-Homm/Homm empfehlen deshalb eine regelmäßige Substitution/ Nahrungsergänzung spätestens ab Mitte des fünften Lebensjahrzehnts; andere halten bereits die 30er-Jahre für einen guten Zeitpunkt (z.B. auch bei Schichtarbeit).

    Bei (Schein-)Argumenten gegen Melatonin ist zu bedenken, dass die Pharmaindustrie kein Interesse am natürlichen Melatonin als Mittel gegen Schlafstörungen hat, da sich mit diesem Naturstoff kaum Gewinne erwirtschaften lassen; im Gegenteil: Melatonin gefährdet den gewinnträchtigen Markt für die vielen synthetischen Schlafmittel. Die pharmaindustrienahe FDA in den USA sucht seit Mitte der 80er Jahre vergeblich nach schädlichen Wirkungen von Melatonin - da ist nichts zu finden...

    Bestellung via Internet geht schnell und preiswert ist es auch.

    Aber auch hier gilt: (Nebenwirkungsfreies) Probieren geht über Studieren. Viel Erfolg! Susanne
    Geändert von Susanne599 (19.07.2017 um 12:46 Uhr)

  3. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    16.690

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Melatonin ist ein Hormon und in Deutschland, so viel ich weiß, nur in geringer Dosis ohne Rezept zu bekommen.

    Bevor im Internet einfach bestellt wird, möchte ich doch dringend raten deswegen einen versierten Facharzt aufzusuchen und nicht ein Medikament wie Smarties einzuwerfen.
    Von nebenwirkungsfrei kann m. E. nicht gesprochen werden.

    Die Dosis ist immer noch entscheidend.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  4. Registriert seit
    13.07.2017
    Beiträge
    10

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Zur Versachlichung:

    In den USA und anderen Ländern hat sich die Nachweispflicht schon länger "umgedreht". D.h. es müsste nachgewiesen werden, dass Melatonin schädlich ist, um es zu verbieten. Dieser Nachweis konnte in den letzten Jahrzehnten trotz Bemühen der finanzstarken US-Pharma-Lobby nicht geführt worden.

    Andererseits ist diese Lobby, schauen wir jetzt konkret auf Deutschland, nicht interessiert, breite Studien zur Wirksamkeit von Melatonin und anderen körpereigenen Stoffen zu finanzieren, das diese nicht patentierbar sind. Damit ist also kein Geschäft zu machen.

    Melatonin entwickelt keine Abhängigkeit. Schlimmstenfalls bleibt es im Einzelfall völlig wirkungslos.
    Der "versierte Facharzt" wird, s.o., im Zweifelsfall ein synthetisches Schlafmittel mit hohem Abhängigkeitspotential verschreiben. Dass ein gut Teil der medikamentenabhängigen Frauen in unserer Gesellschaft über synthetische Schlafmittel in die Sucht rutschen, ist sicherlich unbestritten.

    Wenn ab spätestens Mitte 50 der körpereigene Melatonin-Spiegel in die Knie geht - kann er durch Zufuhr aufgefüllt und ein erholsamer Schlaf gefördert werden. Von "Einwerfen wie Smarties" habe ich wo geschrieben?

    Auch was die Dosis angeht, wo ist das Problem? Wenn der versierte Facharzt laut Pharmaveröffentlichungen Melatonin in 2 Gramm-Dosis verschreibt, je nun, dann also 2 Gramm.

    Ermuntern möchte ich zur eigenverantwortlichen, pharmaindustrie-unabhängigen Recherche der erwachsenen Leserinnen und Leser, die sicher in der Lage sind, Vor- und (welche nochmal genau?) Nachteile selbstständig abzuwägen und die sich auch sicherlich Gedanken über die Ursachen ihrer Schlafbeschwerden machen und entsprechend als Experten in eigener Sache und bezüglich des eigenen Körpers wahrgenommen werden dürfen.

    Bonne nuit ;-)
    Susanne

  5. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    16.690

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Zitat Zitat von Susanne599 Beitrag anzeigen

    Bonne nuit ;-)
    Susanne
    Siehste! Doch zu viel Melatonin, wenn Du schon wieder ins Bett willst.


    Wir sind hier in Deutschland, in den USA geht man mit vielen Medikamenten laxer um. Diese Entwicklung mag man begrüßen, muss ich aber nicht.

    Gut, das "Smarties einwerfen" habe ich bewusst salopp formuliert. Aber die Empfehlung sich das Medikament im Internet zu besorgen ohne Hinweis auf die Gefahr der Überdosierung kann genau dazu führen.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  6. Registriert seit
    17.03.2017
    Beiträge
    30

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Die Wirkung von Melatonin wurde schon in einigen klinischen Studien erforscht:
    Melatonin - Wirkung, Nebenwirkungen, Dosierung - iNutro

    "In einer großen Meta-Analyse von 19 doppelblind, placebokontrollierten klinischen Studien (1700 Teilnehmer) fanden die Autoren, dass das Schlafhormon Melatonin in einer Dosis von 2-5 mg die Zeit zum Einschlafen verkürzte, die Schlafdauer minimal verlängerte und die Schlafqualität signifikant verbessern konnte bei Menschen, die an Schlafstörungen litten. Melatonin ist in dieser Hinsicht nicht immer so effizient wie stärkere Medikamente (Benzodiazapine), jedoch führt die Nutzung dieser Medikamente zu einem nicht erholsamen Schlaf (beeinträchtigter REM und Tiefschlaf), während dies bei Melatonin nicht der Fall ist.

    6 von 7 qualitativen, placebokontrollierten, randomisierten klinischen Studien sahen eine positive Wirkung von schnell freisetzenden Melatonin Tabletten bei der Behandlung von Jetlag Symptomen. Dabei war eine Dosis von 0,5 mg durchaus ausreichend und kaum schlechter als 5 mg Melatonin."


    Kaufen kann man es auch online ohne es vom Arzt verschrieben zu bekommen.


  7. Registriert seit
    10.08.2015
    Beiträge
    150

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Besonders jetzt im Winter, ein bisschen Musik, eine halbe Stunde oder so tut immer gut, manchmal Jazz, manchmal tanze ich sogar :D Danach einen Ingwertee und ein gutes Buch. Wenn das Buch aber wirklich gut ist, muss ich aufpassen :D


  8. Registriert seit
    14.12.2017
    Beiträge
    105

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Ich versuche meist rechtzeitig ins Bett zu gehen und ein wenig zu lesen.
    Wenn ich dann das Licht aus mache, stell ich mir häufig das Ende des Buchs vor.
    Dann denkt man vor dem Schlafen nicht über Probleme nach und kommt schneller zur Ruhe :)

  9. 10.05.2018, 22:20

    Grund
    AGB Verstoß Werbung


  10. Registriert seit
    17.03.2017
    Beiträge
    30

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Lesen ist immer gut, damit kann man so oder so nicht viel falsch machen.

  11. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.786

    AW: Ihre besten Schlafrezepte

    Zitat Zitat von Ice_queen Beitrag anzeigen
    Besonders jetzt im Winter, ein bisschen Musik, eine halbe Stunde oder so tut immer gut, manchmal Jazz, manchmal tanze ich sogar :D Danach einen Ingwertee und ein gutes Buch. Wenn das Buch aber wirklich gut ist, muss ich aufpassen :D
    Habe ich eben erst gelesen.
    Tja, wenn das sooooo einfach ist, weiß ich auch nicht, warum so viele Menschen schlaflos bleiben.
    Ich habe Rituale, schaue kein Fernsehen, lese ein bisschen, tanze....
    So ein Schmarren. Ich kann da richtig wütend werden, über solche Ratschläge. Wenn ich das nachts um 2 gelesen hätte, wäre ich bestimmt nicht um 2.30 Uhr eingeschlafen.

  12. 01.06.2018, 16:17

    Grund
    AGB Verstoß Werbung

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •