+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
  1. gesperrt
    Registriert seit
    05.11.2014
    Beiträge
    3.946

    Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Hallo erstmal.

    Also ich war mir gar nicht sicher, in welche Rubrik ich das hier stellen soll (wenns eine geeignetere gibt, dann darf mich der/die Mod gerne „umpflanzen“) , da das Brillen-Problem eindeutig psychische Hintergründe hat, aktuell vielleicht aber auch auf der Ebene von Tips durch Brillenträger mir am meisten geholfen wäre.

    Ich bin 48, drücke mich seit Jahren (auch aus finanziellen Gründen) um die langsam fällige Brille (Arme waren aber irgendwann einfach nicht mehr lang genug ;-)

    Jetzt habe ich also seit heute eine Gleitsichtbrille, was in meinem Fall (laut Optiker) unvermeidlich war, da ich sowohl auf die Nähe wie auch auf die Ferne immer schlechter gesehen habe.

    Auf die Nähe brauche ich das unbedingt beruflich, auf die Ferne nervt es mich einfach, nur noch alles so nicht mehr ganz scharf zu sehen, schien also die beste Lösung zu sein.

    So, jetzt habe ich also die Brille, wie empfohlen, gleich direkt den ganzen Tag aufgelassen und war am ende so mit den Nerven fertig, dass ich sie nur noch runternehmen konnte, weils unerträglich war.

    Und da spielt eben der psychische Hintergrund mit rein, den ich jetzt hier nicht im Detail schildern möchte und den ich unabhängig davon ja therapeutisch angehe, aber, und das war mir zwar schon lange bewußt, nur schlägt es jetzt voll ins Kontor, ich muss wirklich ständig, auch (!!!) aus den Augenwinkeln sehen können, was los ist. (um nur grob den Hintergrund auszuleuchten, meine Schwester hat mir von klein auf aufgelauert und mich aus dem Hinterhalt geschlagen und sonstiges, gedeckt von der Mutter, welche auch immer wieder hingelangt hat, aber das war wenigstens von vorne, absehbar, sozusagen)

    D.h. Ich brauch die Brille echt dringend (kurz 2,0, Fern 0,5) aber sie setzt mich wahnsinnig nervlich unter Druck.

    Wer hat Tips für mich, also brillenangewöhnungspraktische, wie man sich die Eingewöhnungsphase erleichtern kann? Einfach dauernd auflassen bis man sich dran gewöhnt, so wie die nette Dame vom Optiker meinte, scheint nicht so ganz zu klappen. Zumindest bei mir.


    Ums von der physiologischen Seite her noch zu präzisieren:

    Dass das beim Laufen erstmal ein ei-riges Gefühl ist, is klar, weil man ja erstmal lernen muss, wie den Kopf halten um wohin zu sehen etc..

    Wenn ich selber in Ruhe bin (sitze/liege) tut mir die wiedererlangte Sehschärfe auf die Ferne total gut, auf die mittlere Nähe passt auch alles, auf die Nähe muss man halt den Kopf entsprechend drehen.

    Mein Problem sind die seitlichen Ränder des Blickfeld (innerhalb der Brille) aber eben auch außerhalb der Brille. (weil eben genau in dem Bereich ich immer alles halbwegs vernünftig sehen sehen muss aus o.g Gründen.)

    Ohne Brille ist da eben kein Kontrast, in sowohl diesem Randbereich als auch außerhalb.


    Und dieser Kontrast, im Sinne von völlig abrupter Übergang von unscharf zu scharf (oder auch zu verschwommen) ist maßlos irritierend für mich.

    Jetzt heißt es ja aber (seitens Optiker) rund um die Uhr aufsetzen, dann gewöhnt man sich schneller dran, nur, das schaffe ich SO wohl nicht, aus „nervlichen“ Gründen.

    Hat jemand vielleicht ganz praxisnahe Tips für mich?
    Also zur Brilleneingewöhnung, meine ich?


  2. Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    1.235

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Hallo Naja,

    so einen richtig durchschlagenden Tipp habe ich leider nicht. Außer meiner eigenen Erfahrung, dass es ca. 8 Wochen gedauert hat, bis ich mich dran gewöhnt habe. Und man wird ja nie wieder ohne Gleitsichtbrille sein können. Es wird langfristig noch schlimmer .

    So wie du es beschreibst, sind es ja bestimmte Situationen, in denen du Angst hast, keine Kontrolle zu haben?
    Kannst du das noch mal näher beschreiben? Wenn du es genau einkreisen kannst, dann setz doch dann die Brille ab und gib dir ein Zeitlimit.

    LG
    Capbreton

  3. Inaktiver User

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    hallo Naja,

    nur keine Panik, da wird schon!!!

    Ich bin in der Anfangzeit auch fast verzweifelt-mehrer Wochen lang-

    nach einigen MInuten nur hätte ich sie am liebsten in den Müll geworfen

    habe sie dann immer wieder mal nur für kurz aufgesetzt mit einer inneren neutralen Einstellung !!!! :

    "ich trainiere mal so lange es geht...." und hab sie wieder abgenommen

    und irgendwann, eines Tages hat es wohl in meinem Gehirn "klick" gemacht und seitdem ist es gut!

    so wird es bei Dir auch sein, also hab Geduld!!

  4. Inaktiver User

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Ich kann dir dazu keine Tipps geben, da ich mich sofort an meine Gleitsichtbrille gewöhnt habe und es mir bereits ab dem 2. Tag damit bestens ging.

    Hast du dem Optiker vorher gesagt, dass du dieses Problem mit den Randbereichen hast?
    Die Sache ist nämlich die, dass du in den Randbereichen niemals scharf sehen wirst. Bei allen Gleitsichtbrillen sind die Randbereiche unscharf. *klick*. Bei dir muss das Gehirn demnach immer von unscharf auf scharf schalten, und das ist eine ungeheure Anstrengung. Es ist nervig und es könnte tatsächlich länger dauern, bis du dich daran gewöhnt hast.

    Bei deinem Problem wären vielleicht bifokale Kontaktlinsen die Lösung, da du dort keine Randbereiche hast. Allerdings ist die Gewöhnung an diese Linsen für das Gehirn eine mega-anstrengende Aufgabe (du siehst gleichzeitig scharf und unscharf. Das Gehirn muss sich die scharfen Anteile herausfiltern und die fehlenden Bildteile ergänzen).

    Noch eine Möglichkeit wäre eine Bifokalbrille, wo im Lesebereich ein kleines Vergrößerungsglas angebracht ist. Diese Brillen sehen nicht gerade hinreißend aus, wären aber wahrscheinlich die einfachste Lösung für dein Problem.

  5. Avatar von Vivi23
    Registriert seit
    25.11.2005
    Beiträge
    3.307

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Bei mir war es ähnlich, mich haben die unscharfen Ränder zur Verzweiflung getrieben. Und da ich viel mit dem Rad erledige, ist die Sicht aus den Augenwinkeln überlebenswichtig.

    Ich habe mich zunächst nicht daran gewöhnt, sondern dem Optiker nach einer Woche die Beille zurückgegeben. Es wurde neu gemessen, neue Gläser bestellt, gleixhes Ergebnis. Eine Woche später erneut beim Optiker, un Bifokalgläser gebeten. Die Unschärfen am Rand sind bei Gleitsichtgläsern nie ganz zu vermeiden, aus glastechnischen Gründen.

    Mein Optiker hat dann noch einen letzten Versuch mit Gläsern einer anderen Firma gemacht. Für mich passt das jetzt, ich brauchte nur 2 Tage zum Gewöhnen. Selbst Radfahren geht, solange ich nicht ins Gelände gehe.

    Aber, eine leichte Unschärfe ist geblieben. Und wenn das für Dich nicht tolerabel ist, was ich auch ohne psychische Komponente absolut verstehen kann, sind vielleicht Bifokalgläser die bessere Wahl.

    Alles Gute!

  6. Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.502

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Naja,ich hab seit langer Zeit Gleitsicht.Bei mir passts,bei mir passt der Optiker und die Gestelle,da ich das Switch-it System mit Begeisterung trage.
    Was ich bei meinen Gestellen bemerkt habe,nicht die seitl. Schärfe ist das Problem(zb.beim Rad- und Auto fahren) sondern die Breite der Bügel.Wenn die Bügel so breit sind dass ich nichts mehr aus dem Augenwinkel wahrnehmen kann,dann stresst mich das.
    Vielleicht wäre einanderes Gestell die bessere Wahl..

  7. Inaktiver User

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Ich habe auch meine erste Gleitsichtbrille und mein Optiker bot mir an, diese Brille auch nach Wochen zurückgeben zu können, wenn ich mich daran nicht gewöhnen kann. Zum Glück war alles gut, habe aber Wochen später ein schönes Brillengestell in einem anderen Geschäft gesehen, preisgünstig noch dazu und diese als reine PC-/Lesebrille gekauft. Alles perfekt.
    Was ich sagen will: Bestehe auf Rücknahme der Brille und wechsele evtl. zu einem anderen Optiker, denn DU sollst Dich mit der Brille wohlfühlen und nicht den Optiker zufriedenstellen.

  8. Inaktiver User

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Naja, erst mal würde ich versuchen, mich daran zu gewöhnen und nicht gleich nach einem Tag aufgeben.

    Vielleicht versuchst du es erst mal mit stundenweisem Tragen?

  9. Inaktiver User

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    @naja

    Gleitsichtgläser ganz ohne Randverzeichnungen gibt es nicht. Das kleinste Übel wären - von einem Könner angepasste - sog. "individualisierte" Gläser, die in eine Fassung eingearbeitet werden, die so knapp wie möglich vor dem Auge platziert werden kann.

    Je näher am Auge, umso kleiner ist der "Schlüssellocheffekt".

    Die sicherste Variante sind aber tatsächlich Bifokal- oder Trifokalgläser. Übrigens gibt es heutzutage Ausführungen, bei denen man die Lesefensterchen nicht mehr sieht.

    Aber sowohl die individualisierten Gleiter als auch die verblendeten Bifos sind nicht ganz billig.

  10. Inaktiver User

    AW: Gleitsicht-Brille streßt micht total

    Kontaktlinsen?

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •