+ Antworten
Seite 1 von 62 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 613
  1. Inaktiver User

    Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Hi @ all,

    nein, es handelt sich NICHT um ein Diät-Thema, es geht um Gesundheit. Gesundheit im Rahmen verschiedener Erkrankungen wie

    Krebs
    Demenz / M. Alzheimer
    MS
    Autoimmunerkrankungen
    Migräne
    Epilepsie,

    bei denen die ketogene Ernährung offenbar viele Vorteile mit sich bringen kann. Ernährung ist etwas, das wir selbst steuern können - ein weiterer Vorteil einer solchen Maßnahme, die ein Stück weit Hilflosigkeit reduzieren kann.

    Ich habe vor kurzen auf diese Ernährungsform umgestellt, und würde mich mit anderen, die ebenfalls ketogen leben, gern austauschen - wie geht es Euch damit? Wie gestaltet Ihr Euren Speiseplan? Welche guten Rezepte habt Ihr ausprobiert?

    Mir geht es GUT mit dieser erst einmal sehr gewöhnungsbedürftigen Ernährungsform. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht, bedeutet ketogen, dass man weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet. Tabu sind Zucker sämtlicher Couleur, Getreide, stärkehaltige Gemüse, Sättigungsbeilagen wie Kartoffeln, Reis und Nudeln, und auch süße Obstsorten.

    Nach einigen Tagen stellt sich der Stoffwechsel um, in diesem Video gibt es einige ganz gute Erklärungen zum Thema.

    Ob man in der Ketose ist, kann man selbst mithilfe von Teststreifen messen, die man am Abend anwenden sollte.

    Die Umstellungsphase kann begleitet sein von Schwindel und Müdigkeit, auch von Kopfschmerzen wird berichtet. Bei mir hat sie zum VERSCHWINDEN von Schmerzen, nämlich meiner Migräne geführt, aber ich war einige Tage tachykard und mir war häufiger schwindlig. Inzwischen ist das völlig verschwunden.

    Falls Interesse an einem solchen Austausch besteht, steuere ich gern die Rezepte, die ich ausprobiert und für praxistauglich und lecker befunden habe, bei.

    Aber jetzt seid erst einmal Ihr dran - ich weiss ja gar nicht, ob es andere User gibt, die sich mit diesem Thema befassen .

    Liebe Grüße
    c_f

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    59.816

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    was sind die unterschiede zu atkins diät, logi, paleo, low carb?

    die richtung ist die gleiche: kohlehydrate werden reduziert bis komplett rausgestrichen, eiweiss und gemüse, hülsenfrüchte favorisiert.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Inaktiver User

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Alle genannten Ernährungsformen sind low carb. Atkins und ketogene Ernährung ähneln sich stark, logi ist dagegen schon wieder vergleichsweise kh-reich, bei Paleo verzichtet man auf Milchprodukte, das ist in der ketogenen Ernährung nicht der Fall. Es gibt zahlreiche Überschneidungen, aber jede Form für sich hat ihre Eigenheiten.

    Die ketogene Ernährung steht derzeit stark im Fokus wissenschaftlicher Studien, beispielsweise hinsichtlich MS, aber auch Krebs und Alzheimer.

  4. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    42.807

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Die ketogene Ernährung steht derzeit stark im Fokus wissenschaftlicher Studien, beispielsweise hinsichtlich MS, aber auch Krebs und Alzheimer.
    Bisher ohne Ergebnisse, die den Schluss zulassen würde, dass diese Ernährungsform den Krankheitsverlauf signifikant abmildern oder sogar eine eindeutige Prävention bewirken würde. Die einzige Aussage, die die Wissenschaft im Moment macht, ist "Manche Krebspatienten können möglicherweise von einer ketogenen Ernährungsweise profitieren."


    Autoimmunerkrankungen
    Wovon es x gibt, die man überhaupt nicht in den gleichen Topf werfen kann. (Das Gleiche gilt für Krebs, übrigens).

    Als Direktbetroffene von einer dieser Autoimmunkrankheiten kann ich dir sagen: nö. Keine Vorteile.
    Im Gegenteil: Eine stark fett- und eiweisslastige Ernährungsweise ist gerade bei rheumatischen Erkrankungen tendenziell schlecht (weil gewisse Stoffe in Fleisch, Wurst und fetten Milchprodukten die Entzündungsprozesse zusätzlich anheizen). Mein - sehr guter und erfahrener - Rheumatologe macht bei seinen Patienten die besten Erfahrungen mit einer fleischarmen (aber nicht fleischlosen) Ernährungsweise: Gemüse, Salat, Knollen (also Kartoffeln = KH), Vollkorn, Fisch, Milchprodukte.

    Bei anderen Autoimmunkrankheiten gibt es möglicherweise eine gewisse Wirkung. Aber da muss man sehr spezifisch sein und genau hinschauen, um welche Erkrankung es eigentlich geht. Klare wissenschaftliche Ergebnisse liegen zu keiner vor.

    Epilepsie
    Ja. Bei einer ganz bestimmten Art von Epilepsie. Nämlich bei jener, die durch eine bestimmte Stoffwechselkrankheit ausgelöst wird, bei der der Betroffene nicht in der Lage ist, KH zu verstoffwechseln. Die dadurch sich im Körper anfallenden Stoffwechselprodukte (die bei einem normal funktionierenden Menschen nicht anfallen) können Epilepsie auslösen. Deshalb werden solche Menschen ketogen ernährt, um zu verhindern, dass sich unverstoffwechselte KH in seinem Stoffwechsel ansammeln und die Anfälle auslösen.

    Aber es gibt noch viele, viele andere Auslöser und Ursachen von Epilepsie und auf diese wirkt diese sehr spezifische Ernährung nicht.

    Wenn in deinem speziellen Fall die Ernährungsumstellung gegen deine Mirgäne geholfen hat - super! Aber daraus abzuleiten, dass sie in jedem Fall gegen Migräne hilft, wäre falsch. Es lohnt sich für Migränepatienten vielleicht, es auszuprobieren - aber besser, ohne Wunder zu erwarten. Vielleicht ergibt sich eine Verbesserung - toll. Aber vielleicht auch nicht, das ist genauso gut möglich. Verallgemeinern lassen sich diese Einzelfallergebnisse nicht.

    Und ausserdem: strenge ketogene Ernährung sollte nie ohne Absprache und Überwachung des Arztes durchgezogen werden ...

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.
    Geändert von Horus (12.11.2014 um 13:28 Uhr)

  5. Inaktiver User

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Tja, Horus - ich kann Dir als Direktbetroffene einer Autoimmunerkrankung sagen, dass es mir gut tut. Erste Effekte waren schon im low carb Bereich, in dem ich mich seit gut einem Jahr bewege, fest stellbar. Und nun?

    Menschen sind nicht identisch. Jeder muss schauen, was ihm gut tut. Und die Studienlage ist längst nicht so, wie Du das darstellst - es GIBT inzwischen sehr klare Hinweise darauf, dass diese Ernährungsform sich günstig auf bestimmte Erkrankungen auswirken kann. Natürlich sind diese Studien noch nicht abgeschlossen. Daraus nun aber zu folgern, dass es keine Wirkung gäbe, finde ich verfrüht.

    Davon abgesehen möchte ich hier nicht das Für und Wider diskutieren, sondern diejenigen ansprechen, die sich dafür entschieden haben, es mit ketogener Ernährung zu probieren.

  6. Avatar von Megzi
    Registriert seit
    11.12.2003
    Beiträge
    325

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Ich habe MS, und sobald eine solche Krankheit hat wird man ja mit allerlei Ratschlägen bzgl. Ernährung bombardiert. Es gibt hinreichend Studien die besagen, dass Ernährung auf MS keinen Einfluß hat. Aufs allgemeine Wohlbefinden wohl schon, aber auf die Krankheit selbst und deren Verlauf nicht.

    Mein persönliches Fazit: ich ernähre mich gesund, mit möglichst frischen Produkten. Will heißen: frisches Obst, Gemüse, gutes Fleisch, Milchprodukte. Weil es mir gut tut. Viel Fisch.Ich esse was mir schmeckt, und da es mir zb momentan mit der MS bescheiden genug geht, lasse ich mir garantiert nicht meine Lieblingspizza oder meine Bratkartoffeln vermiesen. Echt nicht.

    Wenn Du schon immer schreibst du hast auch eine Autoimmunkrankheit- darf ich fragen, welche? Ich halte es auch für nicht so ganz optimal, MS und Migräne oder Hasimoto in einen Topf zu werfen. Ist alles nicht schön, aber sind doch sehr unterschiedliche Krankheiten.

  7. Avatar von zio
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Ich bin seit längerer Zeit ein Anhänger von low carb, mich würde deshalb interessieren, wie Dein Ernährungsplan (nicht ganz wörtlich nehmen) aussieht, z.B. was Du so im Laufe eines Tages isst.

    Liebe Grüße
    Zio

  8. Inaktiver User

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Zitat Zitat von Megzi Beitrag anzeigen
    Ich habe MS, und sobald eine solche Krankheit hat wird man ja mit allerlei Ratschlägen bzgl. Ernährung bombardiert. Es gibt hinreichend Studien die besagen, dass Ernährung auf MS keinen Einfluß hat. Aufs allgemeine Wohlbefinden wohl schon, aber auf die Krankheit selbst und deren Verlauf nicht.

    .
    Interessant. Kürzlich gab es einen Beitrag zum Thema ketogene Ernährung und MS. Das Fazit sah dort anders aus.

    Aber, wie gesagt: Ich möchte hier Für und Wider NICHT diskutieren, und bitte das zu respektieren. Ich habe mich entschieden, deser Ernährungsform eine Chance zu geben, und sie auszuprobieren.

    Welche Autoimmunerkrankung ich habe, ist im Rahmen dieses threads imho unerheblich - vereinfacht ausgedrückt ist das Gemeinsame der Erkrankungen, die unter diesen Oberbegriff fallen, dass sich das Immunsystem gegen körpereigene Strukturen richtet, und das ist auch bei mir seit den frühen 1980er Jahren der Fall, und hat phasenweise dafür gesorgt, dass ich nur mit viel Glück überlebte.

    Wenn Du Dich besser damit fühlst, kann ich meinen Eingangsbeitrag modifizieren, und MS aus der Liste der Erkrankungen streichen.

  9. Inaktiver User

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Zitat Zitat von zio Beitrag anzeigen
    Ich bin seit längerer Zeit ein Anhänger von low carb, mich würde deshalb interessieren, wie Dein Ernährungsplan (nicht ganz wörtlich nehmen) aussieht, z.B. was Du so im Laufe eines Tages isst.

    Liebe Grüße
    Zio
    Hallo Zio,

    ich fuchse mich gerade erst so richtig ein, und das heisst bei mir, dass ich keinem strikten Plan folge, sondern situativ nach Appetit entscheide, dabei aber eben die Grundsätze für die ketogene Ernährung beachte. Derzeit experimentiere ich bei vielen lieb gewordenen Gerichten, und suche nach Abwandlungen, die keto-tauglich sind.

    Mit Vermiesen hat diese Ernährung meinem Empfinden nach nichts zu tun. Auch ich kann beispielsweise Pizza essen - mein Grundteig sieht nur anders aus.

    Ich backe mein eigenes low carb Brot und probiere entweder neue Rezepte aus, oder wandle Lieblingsrezepte ab.

    Ich esse im Lauf des Tages im Grunde wie vorher auch - wann immer ich Appetit habe, gibt´s was. Das einzige, das rigoros gestrichen wurde, sind Süssigkeiten, einige Obstsorten, Getreice und Zucker/Honig.

    Morgens gibt es beispielsweise einen Mix aus Rührei mit Kräutern/Gemüse, und ein, zwei Scheiben low carb Brot mit Belag meiner Wahl, oft auch einfach nur dick Butter, weil das Brot an sich sehr, sehr lecker schmeckt.

    Snacks sind bei mir inzwischen oft Nüsse und Kerne.

    Ich esse mittags und abends warm, und taste mich gerade an low carb Gebäck heran. Prinzipiell geht es ja immer nur darum sicher zu stellen, dass ich in der Ketose bleibe, und dass ich viel Bewegung habe, erweitert diesbezüglich meine Spielräume etwas.

  10. Avatar von zio
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Ketogene Ernährung / Austausch / so klappt´s!

    Bei mir läuft es ähnlich, nur esse ich morgens nichts, da habe ich keinen Hunger.

    Mein LG hat durch diese Ernährungsform gut abgenommen, deshalb suche ich weiterhin nach Rezepten. Wenn Du möchtest, dann könnten wir uns hier in dem Thread ein wenig austauschen darüber, allerdings werden bei meinen Rezepten öfters mal KH dabei sein, die bei Deiner Form (glaube ich) nicht ganz so passen.

    Wir essen z.B. gerne Omlettes mit Blattspinat und Schafskäse, kräftig mit frischem Knoblauch gewürzt. Oder Omlettes mit Räucherlachs.

    Welchen KH-Anteil "darfst" Du bei den Mahlzeiten dabeihaben?

    Liebe Grüße
    Zio

+ Antworten
Seite 1 von 62 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •