+ Antworten
Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 141
  1. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Machen sich Männer nun zu wenig Sorgen um's Altwerden, oder die Frauen zu viele? Oder wie?
    Der Grund warum beispielsweise Männer zum Arzt geprügelt werden müssen, warum Männer sich wenig um Gesundheit scheren liegt schlicht am Hormon Testosteron.
    Testosteron unterdrückt Schmerz.

    Übrigens sind Erektionsstörungen nicht ausschließlich auf Testosteronmangel zurückzuführen, meist ist ein Mangel bzw. zu schneller Abbau von Stickstoff die Ursache dafür. Stickstoff wird benötigt im Körper um die Gefäße weitzustellen, Viagra beispielsweise hemmt den Abbau von Stickstoff. Ist dieser nicht vorhanden so kann auch Viagra und Co. nicht wirken.

    Und Hormongaben sind sowieso mit Vorsicht zu genießen, das was sich Frauen da antun mit Pille und Co. ist der Wahnsinn, abgesehen von lebensnotwendigen Hormongaben wie SD.


    Und dann ist die Frage ob sich die Beobachtung: impotenter, schlechtgelaunter Moppel einfach auf "friss ein paar Hormone dann wird wieder alles gut" reduzieren läßt? Meiner Erfahrung nach nicht und schon gar nicht pauschal wie es teilweise bei Frauen gemacht wird.


  2. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.924

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    1. Männer nehmen Hormone - indirekt
    Weiterhin nehmen wir einen gehörigen Hormoncocktail aufgrund des Fleischkonsums zu uns, wer beispielsweise Panikattacken hat sollte eine geraume Zeit auf Fleisch insbesondere Schweinefleisch verzichten.
    Und das Bier erst. Das enthaelt oestrofunktionale Wirkstoffe. Darum kriegen Maenner, die viel Bier saufen einen dicken Wanst und manchmal auch Maennertitten. Koerpereigenes Fett produziert dann auch wieder Hormone, die das noch verstaerken. Der Wanst kann natuerlich wieder verschwinden, die Titten aber leider nicht.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind Männer in der Hinsicht einfach vernünftiger als Frauen...? - oder Big Pharma hat diesen potenziell lukrativen Markt schlicht noch nicht ausreichend beworben.
    Maenner sind, was ihre Gesundheit angeht, ganz bestimmt nicht vernuenftiger als Frauen. Eher im Gegenteil.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Männer nehmen keine Hormone, sondern Porsche, Haartransplantation, Fitness-Center, jüngere Geliebte und Viagra.
    Genau, unser Postbote macht das auch so und der hat echt Schlag bei Frauen.

    Vielleicht nehmen Maenner ja Hormone und reden einfach nicht so offensiv darueber.

  3. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    12.437

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Letho Beitrag anzeigen
    Vielleicht nehmen Maenner ja Hormone und reden einfach nicht so offensiv darueber.
    Morgen habe ich eine Vorsorgeuntersuchung beim Urologen. Mal sehen, vielleicht frage ich ihn ja bei der Gelegenheit, ob er mir was empfehlen kann. Oder muss mann da zum Andrologen? Keine Ahnung.
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und wenn ein chices Auto und ein Liebhaber genügen, um über die Gebrechlichkeiten des Alters hinweg zu kommen, warum machen das dann die Frauen nicht auch so?
    Vermutlich, weil reifere Frauen mit Sportwagen immer noch nicht so viel Eindruck auf jüngere Männer machen, wie reifere Männer mit Sportwagen auf jüngere Frauen.
    "But time makes you bolder."
    (Stevie Nicks, Landslide)


  4. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.924

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Vermutlich, weil reifere Frauen mit Sportwagen immer noch nicht so viel Eindruck auf jüngere Männer machen, wie reifere Männer mit Sportwagen auf jüngere Frauen.
    Tja, Frauen haben vielleicht auch im Schnitt weniger Hemmungen, sich zu prostituieren. Etwas anderes ist das ja nicht, wenn eine Frau mit einem Mann nur deshalb ins Bett geht, weil er viel Geld hat.

    Es soll uebrigens auch Maenner geben, die keine Lust haben, sich eine Frau zu kaufen, weil sie auf das Geheuchel einfach nicht stehen.

  5. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und wenn ein chices Auto und ein Liebhaber genügen, um über die Gebrechlichkeiten des Alters hinweg zu kommen, warum machen das dann die Frauen nicht auch so? Klingt irgendwie spannender als "1 Hub Gynokadin" oder wie das heisst.
    Gehts hier um Hormone und Gesundheit oder doch eher um oberflächliche Klischees? Bei letzterem wäre der Pavillion das bessere Forum.

    Die Frage warum ein älterer Mann sich eine 20 Jahre jünger Partnerin nimmt kann auch über den Hormonverlauf erklärt werden (zumindest gibt es einen Zusammenhang).

    Die Libido beider Geschlechter ist ungleich verteilt, während die Männer um die 20 - 30 alles stechen wollen (kleiner Wortwitz) was nicht bei drei auf den Bäumen ist beginnt dies bei den Frauen meist erst um die 40, da ebt aber die Libido des Mannes bereits stark ab und pendelt auf dem Niveau einer 20 jährigen. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

  6. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Männer akzeptieren, dass ihre Haare lichter werden und sie eine Stirnglatze bekommen. Für Frauen ist das ein Grund, Hormone zu nehmen.

    Männer schwitzen leichter, wenn Frauen schwitzen, sind die Wechseljahre schuld und sie nehmen Hormone.
    Das gleiche bei schwindendem Sexualtrieb. Ist Viagra eigentlich ein Hormon? Bei Frauen sind dann die Schleimhäute trocken = Wechseljahre = Hormone!

    Hier besteht schon ein Unterschied. Gleiche Beschwerden, aber völlig unterschiedliche Ansätze, damit umzugehen.

  7. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    12.437

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Letho Beitrag anzeigen
    Es soll uebrigens auch Maenner geben, die keine Lust haben, sich eine Frau zu kaufen, weil sie auf das Geheuchel einfach nicht stehen.
    Genau. Ich beispielsweise habe weder Zeit, Geld noch Lust, mir Frauen zu kaufen. Außerdem verdient meine Frau inzwischen sowieso mehr als ich. Fitnessstudio muss ich aber selber zahlen.

    Haare habe ich noch genug, Porsche mag ich nicht, Viagra brauche ich nicht und wegen Antriebslosigkeit und Müdigkeit kann ich ja mal den Urologen nach Testosteron fragen. Spendiert mir vielleicht meine Frau, wenn es nix auf Rezept gibt.
    "But time makes you bolder."
    (Stevie Nicks, Landslide)

  8. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Kann es sein, dass die Männer das Älterwerden mit viel mehr Humor annehmen als die Frauen?

    Und nicht jede Kleinigkeit gleich mit der Hormonkeule erschlagen wollen?

    Und dass die Frauen, wenn ihnen warm ist, lieber den Pulli ausziehen sollten als zum Arzt zu rennen und um Hormone zu bitten?


  9. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hab neulich eine interessante Doku über Männer in den Wechseljahren gesehen, da wurde genau darüber berichtet. Bei vielen Männern sinkt der Testosteronspiegel sehr, und die haben dann ähnliche Probleme wie Frauen in den Wechseljahren: Lustlosigkeit, depressive Verstimmung, Gewichtszunahme etc.

    Therapiert wird das tatsächlich mit Testosterongaben.

    Ist nur deshalb nicht so weit verbreitet weil Männer anders als Frauen beim Gynäkologen sich nur im Notfall vom Andrologen durchchecken lassen.
    Wirklichen Mangel sollen nur sehr wenige Männer haben.Laut einem Urologen der zum
    Thema "Alterssexualität" referierte- auf einer Fortbildung.Diese wenigen aber sind gefährdet,
    Osteoporose usw.Das beste Mittel den Testosteronspiegel stabil zu halten: nicht dick werden,
    Sport, nicht rauchen und ein allgemein gesunder Lebensstil...
    "Die Wechseljahre des Mannes" seien ein Mythos,falsch eingesetztes Testosteron ist sehr
    gefährlich, sehr vieles sei schlicht normales Altern und Kopfsache.
    Übrigens: kleine Mengen Östrogen hat der Mann auch im Körper...
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld

  10. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Wirklichen Mangel sollen nur sehr wenige Männer haben.Laut einem Urologen der zum
    Thema "Alterssexualität" referierte- auf einer Fortbildung.
    Andrologen kamen da natürlich auch zu Wort. Ich meine, sie sprachen von ca 20% der Männer mit der Problematik. Wieviele Frauen Wechseljahresbeschwerden haben weiß ich nicht - mir scheint da manches dramatisiert zu werden. Ich kenn jedenfalls viele Frauen die keine großen Probleme hatte, und ich selbst spür auch nicht viel (mit 50).

    Ich hab schon die Pille vermieden, da werd ich jetzt nicht anfangen mir Hormone einzuwerfen, da müsste ich schon massive Beschwerden haben.

+ Antworten
Seite 3 von 15 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •