+ Antworten
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 134
  1. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.111

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Also ich weiß nicht, ob man deine Testosteronwerte auf "jahreszeitliche Schwankungen" schieben kann. Außerdem gibt es doch für zu niedrige Werte auch immer eine organische Ursache, oder?!
    Ja, möglicherweise Vitamin-D-Mangel:

    Einen Zusammenhang zwischen erniedrigten Testosteronspiegeln und Vitamin-D-Mangel entdeckten die Forscher bei der Analyse der Serumproben von 2.299 älteren Männern, bei denen eine Untersuchung der Herzkranzgefäße durchgeführt wurde („LURIC-Studie“). Dabei zeigten sich nicht nur ausgeprägte jahreszeitliche Schwankungen des durchschnittlichen Testosteronspiegels um das Doppelte des Winterwertes, sondern auch fast deckungsgleiche saisonale Veränderungen des Vitamin-D-Spiegels. Männer mit ausreichendem Vitamin D (≥30ng/ml) hatten signifikant höhere Testosteronwerte als Männer mit Vitamin-D-Mangel. Eine wichtige Rolle dürften dabei Vitamin-D-Rezeptoren in verschiedenen Körperorganen, u.a. im Hodengewebe und auf Spermien, spielen.

    Und mit nur 16,12 ng/ml im Hochsommer ist mein Vitamin-D-Spiegel ja wirklich ziemlich niedrig, nämlich nur etwas mehr als die Hälfte von "ausreichend".

    Das könnte auch der Grund sein, warum ich vergleichsweise oft und dann immer auch langwierig erkältet bin: Schlichtweg Vitamin-D-Mangel.
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)

  2. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Du bist doch noch ein "junger Hüpfer". Wenn man den Statistiken Glauben schenkt, dann leiden in deinem Alter gerade einmal 10 Prozent der männlichen Bevölkerung unter einem Testeronmangel. Aber den hast du nun einmal, das ist ja erwiesen.

    Ursachen werden doch viele beschrieben, z.B. auch Umwelteinflüsse (Stress) oder Übergewicht. Aber auch genetische Prädispositionen.

    Welche Nebenwirkungen hätte denn eine Vitamin-D-Überdosierung? Kosten/Nutzenabwägung?

    Früher gab man Kindern prophylaktisch eine Vigantolette pro Tag. Inzwischen macht man das nicht mehr. Begründung meiner Kinderärztin: Vitamin-D-Mangel ist inzwischen in Deutschland kein Thema mehr bei Kleinkindern.

    Nur deshalb stoße ich da jetzt drauf. Aber wenn dein Arzt das so unterstützt...

  3. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.111

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aber wenn dein Arzt das so unterstützt...
    Der Endokrinologe meint, für ihn beginnt wirklicher Testosteronmangel erst unter 8 nmol/l und da lag ich ja sogar im Februar noch knapp drüber. Und auch meine 16 ng/ml Vitamin-D hält er wohl für vertretbar, erst weniger als 10 ng/ml wären für ihn behandlungsbedürftig.

    Aber er meint, bevor ich Testosterongel nehme, soll ich lieber Vitamin-D nehmen. Kostet mich was bei 5 Euro im Monat wenn ich täglich so 1000 IE einnehme, und wenn ich damit dann zwischen 30 ng/ml und 60 ng/ml lande, dann kann eigentlich nicht viel schiefgehen und das wäre dann ja auch keine Überdosierung:

    Werte unter 20 ng/ml bedeuten einen langfristig relevanten Vitamin-D-Mangel (auch wenn eine manifeste Rachitis oder Osteomalazie nicht zwangsläufig auftritt). Werte zwischen 20 und 30 ng/ml bedeuten einen relativen Mangel („Insuffizienz“). Werte zwischen 30 und 60 ng/ml bedeuten eine physiologisch sicher ausreichende Versorgung.

    Und dann geht bestimmt/womöglich auch das Testosteron mit hoch.
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)

  4. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Und dann geht bestimmt/womöglich auch das Testosteron mit hoch.
    ...und auch die Lust

  5. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.111

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zumindest lässt sich vielleicht erstmal die Unternehmungslust wieder etwas steigern:

    Die ersten 2 Wochen waren bombastisch. Ich habe mich mit jedem Tag besser gefühlt und das bei übelsten Graupelwetter und den kürzesten Tagen des Jahres. Nicht das ich jeden Tag euphorisch war und nur gut drauf. Aber meine [editiert]
    Grundstimmung war spürbar angehoben und das habe ich sehr eindeutig bemerkt. Schon nach der Einnahme er Anfangstherapie stand für mich fest, dass dieser Selbstversuch ein voller Erfolg ist. Auch im Vergleich zum Selbstexperiment mit Aminas waren diese Wirkungen auf mein Wohlbefinden nochmal deutlich größer. Mein Gefühl sagt mir ungefähr doppelt so hoch.

    Was ich weiterhin bemerkt habe war eine Verbesserung meine körperlichen Leistungsfähigkeit. Ich laufe gerne wann immer ich Lust habe um die Alster, wofür ich ungefähr 80 Minuten brauche. Normalerweise werden meine Füße dabei auf den letzten 20-30 Minuten schwerer und ich sehne dem Ende entgegen. Das war jetzt gar nicht mehr so, ich konnte die Zeit einfach entspannt durchlaufen, ohne mich erschöpft zu fühlen.

    Genauso war am Tag nach dem Lauf ein großer Unterschied zu spüren. Eigentlich habe ich dann einen leichten bis mittleren Muskelkater. Auch diesen spürte ich kaum- es war als wäre ich nur 30 und nicht 80 Minuten gelaufen.

    Wahnsinn was die Einnahme von Vitamin D für einen Unterschied gemacht hat! Ich kann es kaum glauben!


    Der hatte noch etwas weniger als ich:

    Mein Ergebnis belief sich auf [editiert]. Zunächst wollte ich also meinen Wert auf 40 ng/ml optimieren. Dazu habe ich die Formeln aus dem obigen Beispiel genommen. ...
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)
    Geändert von mkr (27.08.2014 um 15:06 Uhr) Grund: Werbe-Link entfernt

  6. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    15.813

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Aber er meint, bevor ich Testosterongel nehme, soll ich lieber Vitamin-D nehmen. Kostet mich was bei 5 Euro im Monat wenn ich täglich so 1000 IE einnehme, und wenn ich damit dann zwischen 30 ng/ml und 60 ng/ml lande, dann kann eigentlich nicht viel schiefgehen und das wäre dann ja auch keine Überdosierung:
    Mit einem Pillchen wirste aber lange nicht auf den angestrebten Level kommen. 2-3 dürften es schon sein.

    Quelle
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  7. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.111

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Tja.

    Nach der in dem Blog genannten Formel müsste ich statt Viganoletten 1000 IE lieber Dekristol 20000 IE nehmen, und davon nicht gerade wenig, um dauerhaft auf 40 ng/ml Vitamin-D-Spiegel zu kommen:

    Erstmal 16 Tage lang jeden Tag eine Kapsel à 20000 IE zum Einstieg und dann dauerhaft 6 Kapseln à 20000 IE pro Monat ... werde nachher mal in der Apotheke fragen, ob es das überhaupt noch rezeptfrei gibt und was das dann kosten würde.
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)

  8. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    15.813

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Dekristol kostet ca. 30 €. Du brauchst so ein grünes Rezept vom Arzt oder gleich Privatrezept. Ohne geht nicht.

    Dekristol halte ich auch für das Mittel der Wahl. Allerdings gehst Du da m.E. schon heftig ran. Stoßtherapie ist ja gut, aber mehr als 10 Tage würde ich nicht nehmen. Und dann sonntags (ist Sonnentag ) immer eine.

    Wurde Magnesium getestet? Auf jeden Fall substituieren, auch gerne schon ein paar Tage vorher. Das kann sonst fiese Muskelschmerzen geben. Aber Männer kennen ja keinen Schmerz.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  9. Inaktiver User

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Was sagt denn dein Blut in Sachen Vitamin D?
    Kann man Vitamin D überdosieren? Wenn ja: Welche Nebenwirkungen hätte das?

  10. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    15.813

    AW: Wieso nehmen Männer nie Hormone?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was sagt denn dein Blut in Sachen Vitamin D?
    18 ng/ml


    Kann man Vitamin D überdosieren? Wenn ja: Welche Nebenwirkungen hätte das?
    Ja, kann man. Die Nieren können geschädigt werden. (Darauf achte ich immer, weil ich schon eine Vorschädigung habe.)

    Genauer steht es hier: Hypervitaminose
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

+ Antworten
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •