Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Ich habe einen Mitralkappenprolaps mit einer leichten Herzschwäche,die oft unangenehm wegen den Extrasystolen und Herzrasen. Aber operiert werden muss ich noch nicht.
    Dazu eine chronische Bronchitis,Asthma und diverse Arthrosen. Aber ich lasse mich davon nicht abhalten, alles zu machen
    Geändert von Mauren50 (08.10.2016 um 15:41 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    diese Diagnose verändert unser Leben weiterhin:
    mein Mann hat Parkinson, incl einem Burn out, der bei nicht alltäglichen Belastungen sofort verstärkt wird. Ebenso dann wieder die Parkinson Symptome.

    Leider wurden wir dieses Jahr gebeutelt mit Gesundheitsdingen...
    sein Burn-out seit ca 1 Jahr (ist alles in Behandlung), dann folgte meinerseits eine Schulter-op, langes gesunden, bei ihm weiter suchen , bis endlich Parkinson erkannt wurde. Dann bei mir wieder - in 10 Tagen geht's in Runde 2, zwischendurch sein Vater im Krankenhaus, seine Mutter ist Pflegefall stufe 3 und wird vom Vater gut verwöhnt.

    Bei uns reißt es nicht ab

    so richtig mit Parkinson haben wir uns nicht auseinandergesetzt, da man es eh nicht einschätzen kann.

    aber- es tut weh, wenn man seinen ansonsten starken Partner dann auf einmal sehr hilfsbedürftig sieht, und das seit längerem.
    Aber das schaffen wir auch.

    Als selber Betroffene: bitte vergesst eure Angehörigen nicht, denen geht eure Krankheit teilweise näher, als euch selber.

    Toi toi toi euch allen
    Wir Frauen sind Engel ! ! !

    und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir weiter...

    ...auf einem Besen ! ! !


  3. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Bei mir hat sich auch nichts mehr geändert als ich ca. 11 Jahre nach Ausbruch meiner Krankheit eine offizielle Diagnose bekam. Schließlich wusste ich da schon seit Jahren, dass ich diese Krankheit habe. Die Ärzte sind nur zu doof seltene Erkrankungen zu diagnostizieren.

    Es war für mich nur eine Erleichterung die Diagnose nun schwarz auf weiß in den Händen zu halten. Mehr aber nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Parkinson - es war ein Schock für mich,nie hätte ich damit gerechnet. Ich weiß es erst seit ein paar Tagen und bin noch völlig durch den Wind. Die Gefühle fahren Achterbahn. Angst hab ich auch. Vor Demenz, Siechtum, frühem Tod.
    Hund: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Sie müssen Götter sein!

    Katze: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Ich muss ein Gott sein!

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Rosemary, mir fehlen gerade die Worte. :indenarmnehmen::

  6. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Zitat Zitat von rosemary_ Beitrag anzeigen
    Parkinson - es war ein Schock für mich,nie hätte ich damit gerechnet. Ich weiß es erst seit ein paar Tagen und bin noch völlig durch den Wind. Die Gefühle fahren Achterbahn. Angst hab ich auch. Vor Demenz, Siechtum, frühem Tod.
    Das tut mir sehr leid

    Meine Mama hat auch Parkinson.. Allerdings schon seit bestimmt 7 Jahren.. Bislang geht es ihr ganz gut 🙂
    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  7. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Danke euch beiden
    Hund: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Sie müssen Götter sein!

    Katze: Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich. Ich muss ein Gott sein!

  8. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Och nö! Rosemary, das tut mir sehr leid, was für ein doofer Mist.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  9. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Guten Tag

    Nach solchen Diagnosen scheint es mir grundsätzlich wert zu sein, über die Schwäche der Existenz nachzudenken

  10. User Info Menu

    AW: Dossier: „Die Diagnose, die mein Leben änderte“

    Ich litt während meiner Studienzeit an einer Pilzvergiftung und mein Darm war seitdem nicht in bester Verfassung. Meine Verdauung war schlecht und ich ertappte mich dabei, dass ich Mahlzeiten ausließ. Meistens wache ich mit einem Blähbauch auf und muss eine Tasse mit einer Kalkmischung trinken, um ihn zu reduzieren. Ein Freund empfahl mir, etwas von [editiert] zu verwenden, da deren Zeug funktioniert. Hat irgendjemand etwas zu diesem Zeug zu sagen?
    Geändert von mkr (05.02.2021 um 13:08 Uhr) Grund: AGB beachten, bitte keine Werbelinks

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •