+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. Avatar von montauk
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    120

    Stirnrunzeln Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Angefangen hat es mit einer Erkältung, ein bisschen Schnupfen und hauptsächlich fiiiese Halsschmerzen mit argen Schluckbeschwerden - also so, dass ich mich teilweise gar nicht getraut habe, runterzuschlucken, sondern lieber ausgespuckt habe. Die Schmerzen haben sich dann irgendwie auf den Kehlkopf gelegt, ich hatte das Gefühl, einen Kloß im Hals zu haben. Ich war aber nicht heiser, sondern hatte eher ständig ein fieses Kitzeln im Haus, gegen das ich dauernd anhusten musste. Und zwar so, dass ich Würgen musste. Bevorzugt, wenn ich einschlafen wollte.
    Die Erkältung ist jetzt schon lang weg, aber ich hab immer noch Halsweh. Tagsüber wenig, manchmal so gut wie gar nicht, und abends wieder fieser - mal linker, mal rechter Seitenstrang, mal Kehlkopf. Wieder Kitzeln im Hals, wieder Reizhusten....

    Ich war schon zweimal bei der HNO - nix. Teetrinken und Lutschen, und wenns mit dem Einschlafen wegen des Hustens nicht klappt, ein Hustenstiller. Sie sagt, da geben sich eben die Viren die Klinke in die Hand - Ursache sei eben die Kita und der eewige Kinderrotz

    Hat ihr mal einen Tip, was ich noch machen kann? Die HNO hat bloss was pflanzliches zur Immunstärkung aufgeschrieben - aber ich hab da immer den Eindruck, das macht nur den Apotheker glücklich....
    Ich lutsche, trinke, esse gesunde Sachen - aber es geht nicht weg
    „Eng ist die Welt und das Gehirn ist weit.“ – Friedrich Schiller

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    59.923

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    ich würde den hno-arzt wechseln bzw. den hausarzt konsultieren.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Inaktiver User

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Da gebe ich brighid recht, eine zweite Meinung kann nicht schaden. Hört sich für mich ein bisschen nach einem Reflux-Problem an. Die Magensäure schwappt im Liegen besonders gern hoch und reizt alles. Hast du denn Magenprobleme, saures Aufstoßen oder sowas?


  4. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    10.668

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Ich hatte mal fiese Beschwerden beim Sprechen, da kamen ein paar Bakterien als Begleiter einer Virus-Erkältung. Aber Bakterien sollte der HNO-Arzt an sich erkennen. Mir half am Ende nur ein Abstrich mit Bestimmung, das damit ermittelte Antibiotikum hat die Sache in zwei Tagen erledigt.

    Würde mir auch mal ne Zweitmeinung holen.

  5. Avatar von montauk
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    120

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Danke für die superschnellen Antworten!

    Ich war nicht detailliert genug, ich war in der Tat bei zwei Ärzten. Einmal im Krankenhaus am Wochenende, weil es mir echt die Kehle zuschnürte. Der Arzt dort sagte auch was von Virus.

    Reflux hatte dann meine HNO auch im Verdacht, aber ich hab damit gar keine Probleme. Ich hab vielleicht eher den Verdacht, ein ganz latenter Schnupfen könnte was damit zu tun haben. Manchmal muss ich zum Schlafengehen eine halben Sprühstoß Nasenspray nehmen, weil im Liegen dann die Nase über kurz oder lang dichtmacht. Und die Seitenstränge sind doch auch zu weit oben für Refluxprobleme, oder? Oder kann man da auch Probleme haben, wenn man nix merkt?
    „Eng ist die Welt und das Gehirn ist weit.“ – Friedrich Schiller

  6. Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.259

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    kann es sein, dass du auch allergisch bist?
    zur zeit fliegen ja schon heftigst die pollen. birke, eibe, hasel und erle.

    oft fühlt es sich wie eine erkältung an.
    oder man bekommt, durch die gereizten schleimhäute im hals
    schneller halsweh, erkältung und heiserkeit, wenn jemand krank ist.
    ich komme daher darauf, weil du auch von einer verstopften nase schreibst und nur im liegen! das ist typisch für heuschnupfen.
    evtl. nochmals zum HNO, der auch allergologe ist.

    den abstrich vom entzündungsherd mit untersuchung auf die bakterien dort, finde ich auch sehr gut.
    heute muss man evtl. die ärzte darauf bringen!


    wenn dir eine histamineinnahme hilft, dann stimmt es, das du allergisch bist. könnte man kurz testen.
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  7. Avatar von montauk
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    120

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Zitat Zitat von Ravina Beitrag anzeigen
    den abstrich vom entzündungsherd mit untersuchung auf die bakterien dort, finde ich auch sehr gut.
    heute muss man evtl. die ärzte darauf bringen!
    Abstrich ist eine gute Idee! Kann man denn von ärztlicher Seite rein optisch Viren von Bakterien unterscheiden? Machen Bakterien automatisch Eiterstippchen? Ich frage, weil beide Ärzte das sofort ausgeschlossen haben. Richtig krank habe ich mich nur an einem oder zwei Abende gefühlt, Ende Februar.

    Heuschnupfen oder eine andere Allergie schließe ich aus - ich habs ja schon seit Ende Februar und es fühlt sich auch nicht so an. Bei mir kribbelt dann das ganze Gesicht und die Atembeschwerden kommen eher aus den Bronchien. Trotzdem - Danke für den Hinweis!
    „Eng ist die Welt und das Gehirn ist weit.“ – Friedrich Schiller


  8. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    10.668

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Ich bin da kein Fachmann, aber mein HNO-Arzt hatte gesagt, dass man bei mir die Bakterieninfektion sieht.


  9. Registriert seit
    16.02.2002
    Beiträge
    282

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Hallo,
    ich hatte die gleichen Beschwerden, war beim HNO und dersagte, meine Schleimhaut sei einfach zu trocken (bin jenseits der 50). Diese Beschwerden können auch auftreten bei Reflux (hatte ich auch). Er empfahl morgens einen Teelöffel gutes Olivenöl zu schlucken bzw. damit zu gurgeln, anschließend ausspucken. Das hat tatsächlich geholfen. Ausserdem bekomme ich jetzt Tabletten gegen den Reflux, seitdem bin ich vollkommen beschwerdefrei.
    Gute Besserung!

    Ob du denkst du schaffst es, oder ob du denkst du schaffst es nicht - du wirst in jedem Fall Recht behalten!


  10. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.096

    AW: Seit sieben Wochen Halsschmerzen...

    Ich bin auch langsam am Ausrasten. Ich habe nicht durchgaengig Halsweh aber immer wieder und dann richtig mit Fieber und Schuettelfrost und Gliederschmerzen, so dass ich nicht arbeiten kann. Zum ersten Mal in meinem Leben bekomme ich auch eine Augeninfektion dabei die laut des Arztes, von dem gleichen Virus ausgeloest wird.

    Jetzt habe ich diese Krankheit zum 5. Mal seit Mitte Januar und habe auch viel bei der Arbeit gefehlt. Also Freiberufler faengt es an mir richtig Sorgen zu machen den ersten verdiene ich nichts, wenn ich nicht arbeite und zweitens habe ich Angst, in der Agentur in der ich arbeite immer weniger die grossen Auftraege zu bekommen weil ich nicht da bin.

    Das letzte Mal und dieses Mal habe ich Antibiotika genommen, obwohl der Arzt es unnoetig fand. Aber, die Entzuendung ging viel schneller zurueck. Ich bin gar kein Antibiotika Fan und vermeide es oft Jahre lang aber was soll man tun?

    Es kommt mir vor wie ein Virus, der sofort herauspringt wenn mein Immunsystem unten ist. Ich komme gerade von einem 13 stuendien Flug zurueck den ich nie haette nehmen duerfen.

    Ich denke, ich muss mein Immunsystem verbessern. Soll ich dazu wieder zu meinem Internisten gehen oder zu einem Heilpraktiker? Einige Sachen tu ich schon: Doederlein Bakterien und Laktose Bakterien schlucken. Vitamin C und Zink. Aber was kann ich noch tun, damit die bloeden Haslschmerzen wegbleiben?

    Ich habe auch keine Mandeln mehr. Vielleicht bekomme ich deswegen so viele Halsentzuendungen.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •