+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

  1. Registriert seit
    27.12.2001
    Beiträge
    124

    Galle weg - Ernährung

    hallo,
    einer bekannten von mir ist mit den steinen gleich die ganze galle rausoperiert worden. sie hat danach enorm
    zugenommen, um dann durch zufall zu hören, dass ohne galle der fettstoffwechsel ein anderer ist und sie deshalb ihre ernährung umstellen muß. gibt es einen speziellen ernährungsplan, kochbuch, internetseite etc. eure erfahrung wäre sicherlich hilfreich.
    lieben gruß von annalisa

  2. Avatar von fini.
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    27.393

    AW: Galle weg - Ernährung

    doch wohl die gallenblase, oder?
    die galle ist die flüssigkeit, die sich in der gallenblase befindet.

    ist mir auch entfernt worden und ich esse ganz normal.

    die gallenblase hält gallenflüssigkeit auf vorrat, um bei bedarf schweres / fettes essen besser zu zersetzen.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  3. Inaktiver User

    AW: Galle weg - Ernährung

    die gallenblase hält gallenflüssigkeit auf vorrat, um bei bedarf schweres / fettes essen besser zu zersetzen.
    Richtig. Die eigentliche Produktion der Gallenflüssigkeit findet (auch nach der Entfernung der Blase) in der Leber statt.
    Bei einigen patienten kommt es vor, dass sie fettreiches Essen weniger gut vertragen (im Sinne von Völlegefühl etc.), aber der Stoffwechsel an sich unterliegt denselben Mechanismen. Viele Kalorien rein= Gewichtszunahme.

  4. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.388

    AW: Galle weg - Ernährung

    wenn gallensteine vorliegen wird die gesamte gallenblase mit den steinen entfernt.

    macht wenig sinn, die blase drin zu lassen und erneute steinbildung zu riskieren.

    und wenn deine bekannte keine schmerzen durch ihre ernährung hatte- gehört sie zu den glücklichen denen eine entfernung der gallenblase letztendlich nichts ausmachen.

    manche patienten haben danach probleme- aber das merkt man/frau gleich.

    und wenn sie keine probleme hatte, keine schmerzhaften probleme- dann braucht sie wegen der gallenblase bzw. ex-gallenblase keine ernährungsumstellung.

    und zugenommen hat sie wegen zu guter und reichhaltiger ernährung.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  5. Registriert seit
    27.12.2001
    Beiträge
    124

    AW: Galle weg - Ernährung

    danke euch...natürlich mein ich die gallenblase :-)
    melanie ist in der tat kein kostverächter, hat aber seitdem öfter durchfall und der arzt hat ihr das
    wohl so erklärt. mich interessiert das , da ich kleine gallensteine habe und ich nicht weiß, was noch auf mich zukommt. der arzt meinte aber wenn ich keine probleme habe, nicht viel alkohol trinke und nicht sehr fett esse, können die dinger ruhig drinbleiben.
    lieben gruß und ein kühles lüftchen für alle
    annalisa

  6. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.388

    AW: Galle weg - Ernährung

    hast du kleine steine oder sogenannten: gallengriess? der griess kann noch abgehen, da der ausgang der gallenblase relativ schmal ist. wenn der stein auf eine grösse angewachsen ist, dass er den abfluss verstopfen könnte- kommt nur noch die chirurgische methode zum zug. wird in aller regel angewendet wenn kolliken auftreten, die recht schmerzhaft sind.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  7. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.639

    AW: Galle weg - Ernährung

    Hallo,

    das Thema beschäftigt mich auch gerade. Ich hatte Gallensteine und nach einer heftigen Kolik rieten mir zwei Internisten dringend zur OP. Sonst könne es eine NOT-OP werden, dann mit großem Bauchschnitt, das wollte ich nicht.
    Hab letztes Jahr im Mai die Gallenblase transvaginal entfernt bekommen. Kosmetisch ist das Ergebnis bestens, aber an Gewicht habe ich seither 8 kg zugenommen....

    Der Internist behauptet das habe nix mit der Gallenop zu tun, aber ich kenne mehrere Leute die danach an Gewicht zugelegt haben.
    Es könnte aber bei mir auch daran liegen, dass ich noch einen Betablocker wegen erhöhtem Blutdruck nehme,oder beginnende Wechseljahre...
    Leider habe ich auch keine schlüssige Antwort gefunden, die OP erhöht ja nicht den Grundumsatz, demnach kann die Entfernung der Gallenblase keine Ursache für Gewichtszunahme sein.
    Ich ernähre mich ausgewogen, aber abzunehmen ist wahnsinnig schwer.
    Vielleicht suche ich mal eine Ernährungsberaterin auf, da ich denke von den Ärzten kommen hier kaum sinnvolle Ratschläge außer.....Fett und Kohlehydrate reduzieren, das wissen wir ja alle selbst....

  8. Avatar von fini.
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    27.393

    AW: Galle weg - Ernährung

    Zitat Zitat von Elixia Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das Thema beschäftigt mich auch gerade. Ich hatte Gallensteine und nach einer heftigen Kolik rieten mir zwei Internisten dringend zur OP. Sonst könne es eine NOT-OP werden, dann mit großem Bauchschnitt, das wollte ich nicht.
    Hab letztes Jahr im Mai die Gallenblase transvaginal entfernt bekommen. Kosmetisch ist das Ergebnis bestens, aber an Gewicht habe ich seither 8 kg zugenommen....

    Der Internist behauptet das habe nix mit der Gallenop zu tun, aber ich kenne mehrere Leute die danach an Gewicht zugelegt haben.
    Es könnte aber bei mir auch daran liegen, dass ich noch einen Betablocker wegen erhöhtem Blutdruck nehme,oder beginnende Wechseljahre...
    Leider habe ich auch keine schlüssige Antwort gefunden, die OP erhöht ja nicht den Grundumsatz, demnach kann die Entfernung der Gallenblase keine Ursache für Gewichtszunahme sein.
    Ich ernähre mich ausgewogen, aber abzunehmen ist wahnsinnig schwer.
    Vielleicht suche ich mal eine Ernährungsberaterin auf, da ich denke von den Ärzten kommen hier kaum sinnvolle Ratschläge außer.....Fett und Kohlehydrate reduzieren, das wissen wir ja alle selbst....
    was erwartest du denn noch für vorschläge?
    wie man sich gesund ernährt und nicht zunimmt bzw. gewicht reduzieren kann, weiß doch jeder, wie du ja auch schon geschrieben hast.
    man muss es nur umsetzen.
    dabei kann kein arzt helfen.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫




  9. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.639

    AW: Galle weg - Ernährung

    Zitat Zitat von fini. Beitrag anzeigen
    was erwartest du denn noch für vorschläge?
    wie man sich gesund ernährt und nicht zunimmt bzw. gewicht reduzieren kann, weiß doch jeder, wie du ja auch schon geschrieben hast.
    man muss es nur umsetzen.
    dabei kann kein arzt helfen.
    @fini: Ist ja schön für Dich, wenn Du nicht zugenommen hast, obwohl Du die OP selbst hattest. Und es geht hier nicht darum, dass die Gallenoperierten das Kohlehydrat und Fettreduzieren nicht umsetzen, sondern TROTZDEM leider kaum abnehmen.
    Außerdem habe ich bereits geschrieben, dass es auch zumindest bei mir, noch andere Gründe bzgl. Betablockereinnahme geben kann.
    Besserwisserei brauche ich nicht und die Disziplin fehlt zumindest bei mir auch nicht.

  10. Inaktiver User

    AW: Galle weg - Ernährung

    Elixia, in der Tat dürfte bei Dir die Kombination aus Betablocker und Wechseljahren ausschlaggebend für das weniger einfache Abnehmen sein. Dabei kann Dir aber eine Ernährungsberatung wenig helfen, wenn Dir die Grundlagen einer gesunden Ernährung bereits bekannt sind und Du sie umsetzen kannst.
    Ich fürchte, Du musst reichlich Geduld haben beim Abnehmen. Woman früher locker mal drei Kilo in einer Woche ablegen konnte, dauert das eben heutzutage dank Betablockern und Wechseljahren einen Monat oder länger.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •