+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

  1. Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    3

    Massive Schlafstörungen

    Seit längerem habe ich massive Schlafstörungen. Erst dauert es ewig lange, bis ich einschlafen kann, dann wache ich nachts häufig auf. Habe schon lange nach Ursachen geforscht, war bei verschiedenen Ärzten. Habe mich auch im Schlaflabor angemeldet, aber dort gibt es längere Wartezeiten. Im Netz habe ich so ein Wochenend-Seminar entdeckt "Besser Schlafen mit Yoga", das probiere ich mal aus. Hat jemand zufällig Erfahrung mit Yoga und Schlaf? Ich habe keine Ahnung von Yoga, aber man hört ja immer, dass es ganz gut sein soll. Bin schon ganz verzweifelt, im Netz wird man überschwemmt mit Tipps, aber irgendwie habe ich schon alles ausprobiert.

    Welche Hausmittelchen habt ihr, wenn Ihr nicht schlafen könnt? Ich sammele jetzt einfach mal Tips aus der Praxis, mal sehen, ob was für mich dabei ist.

    Liebe Grüße Jusi

  2. Avatar von jackie61
    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    2.796

    AW: Massive Schlafstörungen

    Darf ich fragen, wie alt du bist? Kämen evtl. die Wechseljahre in Frage?

    Ich litt auch mal eine Zeitlang massiv unter Ein- und Durchschlafstörungen, es wurde besser, als ich mich nicht mehr so darauf versteift habe, doch schlafen zu MÜSSEN. Als ich dann damit konfrontiert wurde, dass ich schon in der Menopause bin (hab ich durch die Hormonspirale nicht gemerkt), kam ich auf die Idee, dass das der Grund für meine Schlafprobleme sein könnte. Ich habe dann Cimicifuga probiert und damit die Probleme in den Griff bekommen. Ich schlafe wieder gut ein, und wenn ich in der Nacht mal hoch muss (z.B. auf die Toilette), schlafe ich meist sofort wieder ein.

    Wichtig ist vor allen Dingen, nicht in Panik zu verfallen und schon vor dem zu Bett gehen Angst zu haben, ob man wieder nicht einschlafen kann.
    Halte stets an Deinen Lebensträumen fest, denn sollten diese sterben, gleicht das Leben einem Vogel mit gebrochenem Flügel, der nie wieder fliegen kann.

  3. Inaktiver User

    AW: Massive Schlafstörungen

    Depression?


  4. Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    4

    AW: Massive Schlafstörungen

    Schlafstörungen haben mich über mehr als 3 Jahre begleitet und gequält. Leider konnten mir weder Ärzte noch Schlaflabore wirklich helfen. Es mag etwas verwunderlich sein, aber es war ein Ratgeberbuch, welches mir die Augen geöffnet hat und mich letztendlich auch von meinen Schlafproblemen befreien konnte. Es ist das eBook "Endlich wieder richtig gut schlafen" von Jörns Bühner. Er ist ein ehemals selbst stark Betroffener und hat aus eigener Erfahrung diesen Ratgeber geschrieben. Es wird sehr auf die möglichen, persönlichen Ursachen des Lesers eingegangen. Mir persönlich hat es völlig neue Denkansätze und neue Lebenseinstellungen geben können.

    Man muss für sich selber die Ursachen seiner Schlafstörungen erkennen. Das ist immer das wichtigste. Schlafmittel, Hilfsmittel oder gar Schlaftabletten sind nie eine gute Lösung. Wer die eigenen Ursachen erkennt, kann auch dauerhaft die Schlafprobleme lösen. So war es auch bei mir.

    Ich kann dieses Buch nur wirklich jedem empfehlen. Man kann es unter anderem hier beziehen: [...]

    Allen viel Erfolg!
    Geändert von Zuza. (05.01.2012 um 09:54 Uhr) Grund: Shoplink gelöscht. Bitte nicht zu Shops/kommerziellen Seiten verlinken!

  5. 05.01.2012, 10:58

    Grund
    Werbung gelöscht

  6. Inaktiver User

    AW: Massive Schlafstörungen

    Hallo!

    Schlafstörungen sind mir leider auch bekannt!

    Was isst und trinkst du denn so am Abend?
    Mit was beschäftigst du dich vorm schlafen gehen?
    Hast du vielleicht ein Ritual?

    Im Fernsehen hat da mal jemand gesagt das man versuchen soll, das Schlafzimmer für eine Zeitlang nur fürs schlafen zu verwenden (kein lesen im Bett, kein TV) - Licht aus und versuchen zu schlafen bis der Körper/du eventuell das Schlafzimmer nur noch ausschliesslich mit Schlaf verknüpfst!
    Klinkt irgendwie logisch, wenn es deine Räumlichkeiten zulassen wäre es auf jeden Fall einen Versuch wert!

    Mir selbst hilft meistens vor dem schlafen gehen grosszügig zu lüften (so das im Zimmer wirklich 15 Minuten lang das Fenster offen ist), dann gleich ab ins Bett.

  7. Avatar von meta1
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    9.077

    AW: Massive Schlafstörungen

    Ich wollte einen ähnlichen Strang auch aufmachen, da ich nicht einschlafe und dann ständig aufwache. Vieles, das genannt wurde, beherzige ich auch. Kein TV im Schlafzimer, immer das Fenster offen, trotzdem ganz schwierig mit dem Schlaf.
    da ich meinen Blog nicht mehr erwähnen darf, das sei Werbung, ich weiß zwar nicht, wieso das Werbung sein sollte, aber gut. Also, ich habe einen Strickblog
    carpe diem
    Alles wird gut
    Lieber groß gemustert, als keinkarriert

    BVB
    Cuba oder Kuba


  8. Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    44

    AW: Massive Schlafstörungen

    Ich kenne das Buch von Herrn Bühner und würde es auf gar keinen Fall empfehlen!

    Dr. T. Müller

  9. Avatar von HexeVersteckse
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    3.086

    AW: Massive Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Dr_Tilmann_Mueller Beitrag anzeigen
    Ich kenne das Buch von Herrn Bühner und würde es auf gar keinen Fall empfehlen!

    Dr. T. Müller
    Ups!
    Jetzt hätte ich es fast schon bestellt ... warum empfehlen Sie es denn nicht?

    HexeVersteckse
    "Ich würde mich gern geistig mit dir duellieren, aber ich sehe, du bist unbewaffnet."


  10. Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    17

    AW: Massive Schlafstörungen

    ich habe auch seit jahren die gleichen schlafprobleme wie du. bei uns gibt es auch keinen fernseher im schlafzimmer und das fenster ist die ganze nacht geöffnet. außerdem kommen bei mir noch angstzustände wie autofahren,flugzeug,fahrstuhl und veranstaltungen mit vielen menschen dazu.

    meine ärztin hat mir vor ca 4 wochen lorazepan verschrieben.eine halbe stunde vor dem schlafen gehen eine 1/2 tablette. hat wunderbar geholfen.aber da ich auch mal wieder angst hatte, ohne gar nicht mehr schlafen zu können, nehme ich sie nicht mehr.

    jetzt habe ich einen beitrag über lavendelöl gelesen. das wiederrum soll auch bei schlafstörungen (und angstzuständen) helfen. aber ich weiß nicht, ob das ohne nebenwirkungen funktioniert. vielleicht weiß ja einer aus dem forum bescheid.

    lg

  11. Avatar von Lolletta
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    6.058

    AW: Massive Schlafstörungen

    Zitat Zitat von schneckentier Beitrag anzeigen

    jetzt habe ich einen beitrag über lavendelöl gelesen. das wiederrum soll auch bei schlafstörungen (und angstzuständen) helfen. aber ich weiß nicht, ob das ohne nebenwirkungen funktioniert. vielleicht weiß ja einer aus dem forum bescheid.

    lg
    Hier kann du Fragen stellen


+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •