+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.225

    Bornholmer Krankheit

    Hallo zusammen!

    Mein Sohn klagte vor dem Wochenende über starken Druck, verbunden mit unangenehmen Schmerzen, auf das Brustbein, einhergehend mit schmerzhafter, flacher Atmung. "Anfälle", 2 x täglich ca., Dauer 1-2 Stunden, dann war es vorbei. Diese Schmerzattacken treten aus heiterem Himmel auf. Am Freitag waren wir beim Arzt, der sich die Symptome schildern ließ, ihn untersuchte, die Atmung kontrollierte, aber erstmal nichts Auffälliges fand. Ein gemachtes EKG war unauffällig, alles normal. Um einen Pneumothorax auszuschließen, bat er uns, sofort ins Krankenhaus zu fahren, um die Lungen röntgen zu lassen. Hier Gott sei Dank auch kein Befund, alles unauffällig.

    Die Diagnose (unser Arzt hatte schon in der Praxis davon gesprochen) lautet Bornholmer Krankheit, eine Viren-Erkrankung, die genau diese Symptome zeigen oder unerkannt wie ein viraler Infekt verlaufen kann. Dieser starke Druckschmerz wird im Volksmund treffend "Teufelsgriff" genannt, muss sehr schmerzhaft sein. Behandlung: Wie bei einem grippalen Infekt, wenn nötig und Schmerzmittel.

    Nur: Auf meine Frage, wie die Krankheit verläuft bzw. wie lange das dauert, konnte unser Arzt uns nicht viel sagen, außer: Bei Fieber keine Schule, generell Schonung, das kann etwas dauern, ist unterschiedlich, kann dauern. Aha. Das Internet gibt leider auch nicht viel her. Heute hatte mein Sohn das erste Mal Fieber (39 Grad), was ich mal einfach als gutes Zeichen werte, da tut sich also was.

    Ist hier irgendjemand, dessen Kind oder er/sie selbst das schon mal hatte und mir über den Verlauf berichten kann? Geht das in der REgel unkompliziert weg?

    LG,
    Zuza
    .
    Glück ist ein Tuwort.
    Geändert von Zuza. (06.09.2009 um 22:35 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •