Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. Moderation

    User Info Menu

    Hausmittel gegen Schwindel

    Hallo!

    Mein Lebensgefährte ist heute mit starkem Schwindel aufgewacht. Mittlerweile schläft er wieder.

    Er ist jung und gesund.

    Als Ursache nehmen wir seine Pollenallergie an, die sich bei ihm neben der üblichen laufenden Nase und geschwollenen Schleimhäuten besonders morgens auch in Kreislaufproblemen (!) und Kopfschmerzen äußert.
    Ein weiterer Fakor könnte sein, dass er gestern Nacht nicht schlafen konnte und daher gegen halb 4 ein Baldriandragee (noch aus Prüfungszeiten im Haus ) geschluckt hat.

    Gegen den Schwindel sind wir mit (Frucht)Zucker, Flüssigkeit und Teein vorgegangen: Saft und Obst, viel Wasser und schwarzer Tee.
    Gebracht hat es nicht viel.

    Welche Hausmittel gegen Schwindel könnt ihr empfehlen?

    Meine Mutter empfiehlt übrigens Champagner .
    Ich überlege noch, ob das im Rahmen der homöopathischen Lehre zu verstehen ist...

    Schöne Grüße
    Lunete

    PS: Wenn es nicht besser wird werde ich ihn, klar, zum Arzt schleifen. Selber will er natürlich nicht gehen...
    Geändert von lunete (24.08.2009 um 12:47 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Hallo lunete,

    also als Hausmittel ist mir nur bekannt, dass man viel Wasser trinken soll und/oder einen feuchten, kalten Waschlappen auf die Stirn legt. Vielleicht noch Füße hochlegen.

    Wenn der Schwindel öfter auftritt, sollte Dein Freund das vom Arzt abklären lassen. Oft ist Schwindel ein Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung, z.B. Bluthochdruck.

    Alles Gute!
    Sukhothai

  3. Inaktiver User

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Welche Hausmittel gegen Schwindel könnt ihr empfehlen?
    *liegen bleiben
    *viel Flüssigkeit zu sich nehmen (Schorle ist gut)
    * Beine hochlagern
    *aufstehen nur langsam und in wohldosierten Stufen, nicht schlagartig

    Und wenn dieses Phänomen anhält, ist einBesuch beim Arzt sicher angezeigt, um eine der vielen möglichen Ursachen abzuklären.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Vielen Dank für die Tipps!

    Er hat es heute langsam angehen lassen und ist durch Pommes und Hähnchen wieder einigermaßen fit geworden
    Wohl wirklich der Kreislauf.

    Er hatte, das war mir heute morgen entfallen, auch irgendein Allergiemedikament genommen, das Schwindel als mögliche Nebenwirkung hat.


    Schöne Grüße
    Lunete

  5. User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Schwindel ist ernstzunehmen! Könnte ein Vorzeichen für einen Schlaganfall sein.
    Wenn es noch mal passiert, sollte er baldmöglichst zum Arzt gehen.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Hallo!

    Eine Statusmeldung:
    Nachdem der Schwindel binnen einer Woche noch zweimal aufgetreten ist, habe ich ihn zum Arzt geprügelt. Bildlich gesprochen, natürlich.
    Männer!

    Diagnose: Exsikkose.

    Mein Freund war einfach ausgetrocknet. Schon an normalen Tagen trinkt er mindestens drei, eher vier Liter, aber bei der Hitze hätte er wohl noch mehr gebraucht, ist aber einfach nicht mit dem Trinken nachgekommen.
    Die Ärztin meinte, dass sich schon das Fehlen von ca. 2% Flüssigkeit im Körper schnell, deutlich und v.a. auch drastisch bemerkbar machen kann.

    LG
    LUnete

  7. Inaktiver User

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    3-4 l?
    Das schaffe ich nie im Leben.
    Ehrensenf

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    exsikkose bei 3-4 litern am tag? dann bin ich verdorrt. hat er zucker?

  9. User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Hallo Lunete,

    ich will ja nichts sagen, aber diese Diagnose finde ich merkwürdig. Wenn er wirklich täglich 3-4 Liter Flüssigkeit zu sich nimmt, trinkt er mehr, als wahrscheinlich die meisten von uns es tun. Auf diese Menge Flüssigkeit komme ich nie und nimmer und ich kenne auch niemanden, der täglich so viel trinkt, wobei es allen gut geht. Ich frage mich, wie es bei einer regelmäßigen, vor allem so hohen Flüssigkeitszufuhr zu einer Exsikkose kommen kann? Ist er Leistungssportler, so dass er durch den Sport und damit verbundenen größeren Wasserverlust durch Schwitzen einen höheren Flüssigkeitsbedarf hat? Oder hat er generell viel Durst? Wurden mal Blutwerte bestimmt?

    Wie gesagt: 3 - 4 Liter pro Tag sind irre viel. Ein gesunder Mensch hat einen Flüssigkeitsbedarf von 2 - 3 Litern pro Tag (im Sommer mehr, man trinkt da ja oft automatisch mehr). In dieser Zahl ist schon die Flüssigkeit enthalten, die in Nahrungsmitteln steckt, in Obst oder Gemüse beispielsweise. Normalerweise reicht bei einem gesunden Menschen eine Trinkmenge von 1,5 - 2 Litern pro Tag aus.

    Wie gesagt: Exsikkose bei der Trinkmenge? Da will mein gesunder Menschenverstand nicht richtig mit.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  10. User Info Menu

    AW: Hausmittel gegen Schwindel

    Zitat Zitat von _Anubis Beitrag anzeigen
    hat er zucker?
    Schoss mir beim Schreiben auch durch den Kopf.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •