Antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 106
  1. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Über Zahlen wurde da gar nicht gesprochen. Die taugen ja sowieso höchstens als grober Anhaltswert, weil immer individuelle Faktoren zu berücksichtigen sind. Es war der optische Eindruck, der zu einer wohlwollenden Bemerkung á la "etwas mehr könnte es schon sein", führte.

    Ich selbst finde meinen im Moment sehr knochigen Oberkörper nun auch nicht gerade ideal. Auch nach meinem Geschmack dürfte es da wieder etwas weicher und runder werden. An den Oberschenkeln hätte ich dafür sogar noch ein wenig "Material", aber leider lässt sich das ja nicht einfach umschichten.
    Liebe Lea,
    sei mir bitte nicht böse, aber für meinen Geschmack liest du dich wie eine Erbsenzählerin.

    Lustvolles Essen geht anders. Ich hatte mir Corana auch sehr versüsst, und wenn ich das sage kommt immer der Satz: ach, sieht man dir gar nicht an. Wenn ich dann aber aufzähle: ne Schachtel Schaumküsse, 9 Stück drin an einem Tag, täglich ne Tafel Schokolade, dann gehen doch die Augenbrauen hoch.

    Mir stand mein Essen regelrecht vorm Magen.

    Aber, so ganz ohne Süßsskram gehts eben doch nicht. Das baue ich jetzt anders ein. Mit Milchreis und Rhabarber zum Beispiel, das Rezept hatte ich hier mal eingestellt. Das Prinzip sauer und süß machts da wohl.

    Ich lasse auch alle Säfte weg. Statt dessen esse ich frische Ananas.
    Aber, ich lasse mich auch wirklich davon leiten - was mir schmeckt. Ab und an lege ich mal einen Tag ein an dem ich sehr wenig esse und viel Fahrrad fahre. Jetzt im Sommer esse ich sowieso anders als im Winter.

    Statt Buletten gibts jetzt Kötbullars. Und ich esse auch viel Reis, mit den Kötbullars und dazu Pilze und Paprika.

    Sorry, dein Essen liest sich so lustlos.
    Es heißt ja, der Mensch braucht alle Geschmacks-Typen, süß, sauer, bitter und salzig.
    Ich spüre solche Gelüste regelrecht.

    Und richtig Fettes, da streikt bei mir auch was. Also wenn ich Lachs esse dann immer mit Meerrettich dazu.
    Fazit: mir scheint, deine Geschmacksnerven sind etwas entgleist?

    Darüber hinaus denke ich aber auch, dass der Körper ab und an nach Umstellung schreit.
    Das ist nicht so einfach.

    Aber, Essen muss meiner Meinung nach grundsätzlich mit Lust und Liebe zubereitet und gegessen werden.
    Ich hatte wirklich schon manchmal meine Pläne umwerfen müssen, weil ich einfach keinen Appetit darauf hatte.

    Horch doch mal mehr in dich hinein - auf was du so wirklich, richtig Appetit hast.
    Du leidest ja - was ich so rauslese - nicht unter Appetitlosigkeit. Da hättest du nämlich wirklich ein Problem.

    Mein Körper schreit manchmal richtig nach was. Statt der Schaumküsse gibts dann eben den Reis, mit Vanille extra und Eischnee drunter, alles schön im Ofen gebacken, das riecht schon so lecker.

    Aber, grundsätzlich war dein Problem auch meins. Ne Tasse Kaffee nachmittags und Schokolade dazu, da war die Freude darauf schon die halbe Miete.

    Bau den Zucker eben anders ein. Waffeln, auch nicht schlecht? Mit Sahne drauf und roter Grütze.
    Es ist schlechthin die Befriedigung.

    Na, denn viel Glück
    PS: ich will nicht unerwähnt lassen, es macht schon erst mal Mühe anders zu essen. Wenn es dann sogar noch schmeckt - lohnt es aber. Ich würde nie einfach so Nüsse kauen, es sei denn - sie schmecken mir sowieso
    Wenn man von der Sonne spricht,
    so scheint sie auch.

    aus Norwegen

  2. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Liebe Lea,
    sei mir bitte nicht böse, aber für meinen Geschmack liest du dich wie eine Erbsenzählerin.

    ...

    Sorry, dein Essen liest sich so lustlos.
    Es heißt ja, der Mensch braucht alle Geschmacks-Typen, süß, sauer, bitter und salzig.
    Ich spüre solche Gelüste regelrecht.

    ...

    PS: ich will nicht unerwähnt lassen, es macht schon erst mal Mühe anders zu essen. Wenn es dann sogar noch schmeckt - lohnt es aber. Ich würde nie einfach so Nüsse kauen, es sei denn - sie schmecken mir sowieso
    Essen tue ich nicht lustlos und auch vielfältig, es sind jedenfalls alle Geschmacksrichtungen regelmäßig vertreten.

    Ich bin auch überhaupt nicht in Richtung Null-Süß unterwegs, nur den Zucker (und Ersatz-Süße aus Honig, Ahornsirup o.ä.) möchte ich reduziert halten. Es gibt für mich gut nachvollziehbare Gründe, warum der Zuckerkonsum niedrig gehalten werden sollte, unabhängig vom Körpergewicht. War überwiegend in meinem Leben auch nie ein Thema. Zum Glück gab es nicht so viele Phasen, in denen mir nur Naschen als Kompensation von Frust und Kummer eingefallen ist.

    Aber beim Kochen/Zubereiten bin ich unentspannt geworden. Es läuft nicht so locker aus dem Handgelenk. Häufiger denke ich: eigentlich fertig und lecker, aber was könnte ich jetzt noch dazutun, um es energietechnisch aufzuwerten.
    Typisches Beispiel aus den letzten Tagen: Vegetarisches Linsen-/Gemüsecurry zubereitet, dazu Reis. Mir war klar, dass das kalorienmäßig jetzt nicht so der Brüller ist. Ich hatte keine großen Vorräte mehr, weil es zum Ende der "Einkaufswoche" war, mir fiel dann nur noch ein Stück TK-Fisch ein, den ich dazu gebraten habe. Ja, konnte man zum Curry essen, aber es hat das Essen geschmacklich für mich nicht aufgewertet, an dem Curry fehlte eigentlich nichts. Vermutlich hätte ich ohne den Fisch auch noch etwas mehr davon und vom Reis gegessen, am Ende also wahrscheinlich auch wieder fast ein Null-Summen-Spiel.

    Ich bekomme jetzt auch immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich Mahlzeiten ausfallen lassen muss, was sich ja einfach manchmal so ergibt. Früher kein Thema, jetzt denke ich immer, das ist nicht gut.

    Ich denke aber, es hilft mir schon, dass ich mein Essen nicht mehr notiere. Das macht es doch etwas weniger krampfig. Und weniger erbsenzählerisch.

  3. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Was ich gerade nicht will, ist wieder anfangen außerhalb der Mahlzeiten so nebenbei um mich rumzufuttern. Von dieser, für mich schlechten Angewohnheit, habe ich mich ja gerade wieder verabschiedet.
    Warum empfindest Du das eigentlich als schlechte Angewohnheit?
    Ich nasche eigentlich den ganzen Tag rum und abends wird lecker gekocht. Damit halte ich mein Gewicht (52 Kg bei 1580 mm) seit Jahren.

    Ich nasche schon nicht zuviel, da ich gerne teure Pralinen esse . .

    Luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  4. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Liebe Lea,

    deine Absichten und Ansichten teile ich.
    Um sich rum-naschen finde ich auch nicht gut, das verdirbt den Appetit.

    Versuche doch Lösungen zu finden. Ich habe da meine Imbisse, einen ganz tollen mit Mini-Pizza.
    Da gehe ich dann ab und an ganz bewusst hin.

    Und so ganz den Zucker streichen? Würde ich auch nicht machen.
    Ansonsten glaube ich auch, ein zu viel an Zucker ist sehr ungesund.

    Ich habe zum Beispiel alle Säfte gestrichen. Da mache ich lieber den sauren Rhabarber und süße ihn und esse ihn mit was Süssem.

    Also ich brauche schon mal was Süßes.
    Selbst Gebackenes finde ich auch weniger Zuckerlastig als gekauften Kuchen.

    Ein Zuviel an Zucker macht mich müde träge.

    Was ja auch ein guter Masstab ist: wie fühle ich mich nach dem Essen? Satt und glücklich - oder satt und träge.
    Der Sommer ist ja jetzt ne tolle Zeit um da mal was Neues auszuprobieren.

    Ich achte auch auf meine eigenen Befindlichkeiten. Leider hasse ich Honig, und auch diese Ersatz-Süßstoffe.
    Irgendwie denke ich - kommen wir schon konzipiert auf die Welt.

    Mal abgesehen davon, dass es grundsätzlich kindgerechtes und erwachsenes Essen gibt.
    Mit Kürbis kann man mich auch jagen, Andere sehen das anders.

    Ich wünsche dir viel Freude beim Essen
    Wenn man von der Sonne spricht,
    so scheint sie auch.

    aus Norwegen

  5. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    @Luciernago

    "naschen" ist nicht nur wegen des Gewichts bei manchen Menschen unerwünscht, sondern auch aus anderen Gründen.

    Ich esse im Regelfall nur Hauptmahlzeiten und nie dazwischen um die Autophagozytose möglichst zu optimieren...

    Andere wollen es vermeiden, aus zahngesundheitlichen Überlegungen, wenn sie untertags kaum oder unbequem Zähne putzen könnten

    Wieder andere wollen sich das Geld sparen, das sie für take away ausgaben und lieber anderweitig ausgeben

    tbc

  6. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Warum empfindest Du das eigentlich als schlechte Angewohnheit?
    Ich nasche eigentlich den ganzen Tag rum und abends wird lecker gekocht. Damit halte ich mein Gewicht (52 Kg bei 1580 mm) seit Jahren.

    Ich nasche schon nicht zuviel, da ich gerne teure Pralinen esse . .

    Luci
    Ich finde es schon gut, vor einer Mahlzeit richtig Hunger zu haben. Für mich steigert das den Genuss. Wenn ich um mich herumfuttere, was auch immer, geht mir mein, nach meinem Gefühl, natürliches Hungergefühl verloren.

    In meiner letzten Phase, in der ich das Gefühl hatte, ich muss mir zusätzliche Energie und Trost annaschen, ging es mir verdauungsmäßig auch eher nicht gut. Das war und ist mit meinen üblichen Essenspausen deutlich besser, heißt, alles läuft völlig unbemerkt im Hintergrund.

    Klar kann man sich umgewöhnen, aber ich sehe mein Essverhalten nicht als schlechte Angewohnheit, die geändert werden sollte. Daher ist da kein Antrieb.

    Jeder Stoffwechsel ist ja anders, andere brauchen viele kleine Portionen.

  7. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Beim unterwegs zwischendurch essen, gibt es bei mir durchaus eine Sperre. Überwiegend stimmt für mich das Preis-Genuss-Verhältnis nicht. Daher gibt es eigentlich nur, entweder zu Hause essen oder richtig im Restaurant. Unsere Firmenkantine ist eine Ausnahme, aber sie hat beim Essen durchaus einen sehr hohen Standard, nur halt nicht beim Service.

    Ich setze mich auch viel, viel lieber in eine Eisdiele als eine Eistüte aus der Hand zu schlecken. Daher komme ich z. B. ganz ohne Verlockung an Eisständen oder -truhen vorbei. Mal so als Beispiel.

    Ich bin sicher einfach so geprägt, schon seit meiner Kindheit. Und mein Mann auch, daher werde ich da auch nicht verführt.

  8. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Auf ne Currywurst mit Pommes lasse ich mich gerne mal verführen, bei meinem Lieblings-Imbiss, und mit der Mini-Pizza genauso. Aber, das ist dann auch schon das Mittagessen.

    Das sind nämlich Essen die ich selber nie so hinkriege.
    Und die Kult-Charakter haben.

    Lea, ich hoffe dass dir das Schreiben hier hilft, ist so ne Art Brainstorming.

    Mir ist gerade bei Ausflügen, an die See zum Beispiel, aufgefallen, dass es sehr zeitintensiv ist sich ins Restaurant zu setzen.
    Wenn man von der Sonne spricht,
    so scheint sie auch.

    aus Norwegen

  9. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Ich finde die Sache mit der Autophagozytose schon faszinierend.
    Hätte dann aber ein ähnliches Problem wie lea: wie die ganzen Kalorien in weniger Zeit reinquetschen?

    Gerade wenn man dann noch viel Gemüse essen will, endet man doch übervoll?

    Fett esse ich eh schon reichlich. Da sehe ich jetzt nicht so viele Stellschrauben.

    Allerdings muss ich nicht darüber nachdenken, wie ich meine Mahlzeiten aufwerte. Ich esse (wegen der Zähne) die Snacks dann einfach direkt danach, wenn ich mich noch nicht zufrieden fühle.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  10. User Info Menu

    AW: Wie Zucker-Kalorien durch „Gesundes“ ersetzen?

    Minstrel, du hast doch auch zugenommen, nachdem du dein Sportpensum erhöht hast. Hat sich das bei dir im Appetit niedergeschlagen?

Antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •