Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 97
  1. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Hab jetzt auch was beizutragen

    Habe Hafermilch als richtig gute Alternative für in den Kaffee entdeckt. Was mir aber nicht passt, sind die ganzen Tetrapacks, die meinen Müllbeutel bevölkern. Also habe ich selbst Haferflocken gepresst und in den Kaffee gegossen.

    Ergebnis: ein Klumpen Porridge im Kaffee

    Dann habe ich recherchiert und herausgefunden, dass man durch leichtes Anfermentieren die Stärketextur vom Haferbrei dazu bringt, sich aufzulösen, genauer gesagt, dass man Amylase hinzugeben muss, die die Stärke in Zucker verwandelt. Das macht auch die gekaufte Hafermilch dann süss. Und sie klumpt nicht mehr im Kaffee.

    Amylase bekommt man im Destillierbedarf und jetzt brau ich mir die Hafi nach Herzenslust selbst zusammen. Ist total einfach und wirklich lecker. Und aus dem Trester der Haferflocken mache ich ein Saatenbrot.

    Da ich die Haferflocken im Unverpacktladen hole, entsteht kein Müll mehr.

    Die leichte Fermentation stört meine Histaminintoleranz nicht und das freut mich umso mehr.

  2. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Man kann nicht immer alles richtig machen, aber viele glauben, nur wenn man etwas zu 100% richtig macht, ist es auch gut - und machen dann lieber nix, weil ... es geht nun mal nicht alles immer richtig, egal, wie sehr man sich anstrengt.

    Ich lebe seit geraumer Zeit vegan - aber nur zu ca. 95 %, d.h. gelegentlich ein Ei von den glücklichen Hühnern unserer Nachbarn muss sein, ebenso mal, sehr selten, Käse vom Demeterhof. Einzige 100%-Regel: Nichts vom toten Tier. Und für meine Ernährung zuhause und im Büro kaufe ich ausschließlich vegane Zutaten.

    Damit komme ich gut klar und meine Ernährung hat sich drastisch verbessert. Ich fühle mich in jeder Hinsicht besser, gesünder. Und ich verzichte auf nichts (außer auf Tiere-essen - und obwohl ich "früher" gerne Steak mochte, vermisse ich das erstaunlicherweise nicht). Eigentlich ist mein Speiseplan abwechslungsreicher als je zuvor, weil ich heute Dinge ausprobiere, auf die ich früher nie gekommen wäre. Das liegt an den Seiten u.a. auf Instagram, denen ich folge, und die ein wahres Schlaraffenland für pflanzliche Ernährung bieten. Sogar für Sportler.

    Und ich schließe mich der Meinung der meisten Veganer an: Wir brauchen nicht eine Handvoll Leute, die 100% perfekt vegan leben, sondern Millionen, die ihren Konsum von Tierprodukten drastisch reduzieren. Damit wäre viel mehr gewonnen, nicht nur, was das Tierleid angeht, sondern auch die Umwelt und die Gesundheit der Menschen.

  3. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Sagen wir mal so, in den letzten Jahren achten meine Familie und ich in Sachen Lebensmittelkonsum auf Tierwohl, Nachhaltigkeit und Regionalität wie eben machbar. Unser Gänsebraten von 2020 stammte z.B. von einem zertifizierten Bio-Hof, auf welchem die Tiere das ganze Jahr frei auf den Wiesen leben dürfen und viel Bewegung haben.

    Bereits seit Jahren verwende ich beim Einkaufen keine Plastiktüten mehr und kaufe Obst und Gemüse grundsätzlich bei unseren Hofläden vor Ort. Zwar bauen die auch nicht immer bio an, aber lieber kaufe ich eine Gurke eines konventionell arbeitenden Bauers aus der Nachbarschaft als eine in Plastik verpackte Bio-Gurke aus den Niederlanden.
    Jede getrunkene Flasche Wein verkürzt das Leben um 13 Minuten. Demnach bin ich 1497 gestorben

  4. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Bei mir sind es mehrere Bereiche. Ich verzichte auf den Fleischkosum, esse auch kaum Milchprodukte, es sei den Eier, oder Käse. Die liebe ich einfach vom Geschmack her viel zu sehr. Aber Kuhmilch ersetze ich mit Hafermilch in meinem Kaffee. Ich verzichte auch darauf, dass Auto zu benutzen, und fahre lieber mit dem Rad oder mit den Öffis. Auch vom erwähnten Medienkonsum habe ich mich distanziert und drehe den Fernseher auf wenn ich bewusst einen Film ansehen will, nicht aber etwa für irgendwelches Reality TV. Social Media konsuiere ich eher weniger und versuche die App auch nach dem Aufstehen und vor dem Schlafgehen geschlossen zu halten. Ansonsten macht das krank! Auch Alkohol ist seit Jahresanfang etwas was ich meinem Körper enthalte, außer es ist ein besonderer Anlass wo man mit anderen anstoßen möchte.

  5. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Ich lese leider nicht so viele Beiträge, wie in anderen Threads. Bewusster Konsum scheint nicht groß in Mode zu sein. Anscheinend geht es vielen Frauen hier finanziell so gut, dass sie sich den nicht bewussten Konsum leisten können. Auf der einen Seite finde ich es gut, dass viele Frauen anscheinend ausreichend finanzielle Mitel haben, aber auf der anderen Seite nicht, da es Frau noch besser gehen könnte und von der Umwelt/eigene Gesundheit mal ganz abgesehen.

  6. VIP

    User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Dann schreib doch einfach was zum Thema. Bisher hast Du erst fünf Beiträge geschrieben.

    Und ich glaube nicht, dass es unbedingt damit zusammhängt, ob ich mir Konsum leisten kann oder nicht sondern mit einem bestimmten Bewußtsein. Selbst wenn ich mir Konsum leisten kann, kann ich doch darauf achten und mich ganz bewußt für oder dagegen entscheiden.

    Ich glaube eher, dass Leute, die sich weniger leisten können, in Supermärkten wie Aldi und Lidl einkaufen, weil es günstiger ist. Ich mag die Läden nicht. Versuch dort mal, etwas regionales zu kaufen, das nicht in Plastik eingepackt ist. Das ist fast nicht möglich. Wenn ich auf den Wochenmarkt gehe, habe ich kein Plastik, unterstütze meine regionalen Landwirte, kaufe draußen an der frischen Luft und zahle auch nicht mehr.

  7. Inaktiver User

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    . Anscheinend geht es vielen Frauen hier finanziell so gut, dass sie sich den nicht bewussten Konsum leisten können. Auf der einen Seite finde ich es gut, dass viele Frauen anscheinend ausreichend finanzielle Mitel haben, aber auf der anderen Seite nicht, da es Frau noch besser gehen könnte und von der Umwelt/eigene Gesundheit mal ganz abgesehen.
    Jetzt ist man schon finanziell gut gestellt, wenn man Fleisch, etc isst, sich den nicht bewussten Konsum leistet?

    Steile These...

    Und Menschen (nicht nur Frauen) geht es nur dann wirklich gut, wenn sie das machen, was sie selber wirklich aus Überzeugung wollen.

    Selbstkasteierei beim Essen(wenn es nicht gesundheitlich erforderlich ist) gehört sicher nicht dazu.

    Wie es generell zwingend als Frau mit "bewusstem Konsum" besser geht, ist sicher nicht nur mir ein Rätsel.
    Du glaubst gar nicht, wie glücklich wir sind, wenn das Stück Rinderfilet, Medium, nach einem sanften Trennstrich mit dem Messer vom großen Stück, im Mund landet.

    Das nennen wir übrigens auch
    "bewussten Konsum"

    Und ganz ehrlich... wenn ich Leute in meinem Alter sehe, Ende 50 und gesund, die jetzt auf Vegan umstellen...ist das kein bewusster Konsum, sondern schlicht einen Trend mitmachen.

    Und.. Ausdrücke wie "vegane Schnitzel", "vegane Currywurst" sollte man endlich verbieten(es gibt schon eine Gesetzesvorlage).
    Chemiecocktails als Fleischersatz haben mit "gesund" tatsächlich NULL gemeinsam.

  8. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Sternzeichen Murmeltier, Aszendent Fressack
    Nieder mit low-carb...es lebe die neolithische Revolution!!!

  9. User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Hallo ihr,

    wie vorher schon geschrieben wurde glaube ich auch, dass die Angst etwas nicht 100% erfüllen zu können ( nur das ist "gut" und "richtig" ) viele Menschen davon abhält, überhaupt bewusster zu konsumieren oder damit anzufangen. Was soll es schon bringen, wenn ich nur "etwas" verzichte und nicht komplett? Was soll es schon bringen, wenn "nur ich" darauf verzichte? usw. Also machen alle weiter wie bisher. Dabei liegt es bei jedem Einzelnen einen winzigen Beitrag zu leisten. Vielleicht jeder wie er/sie persönlich den Lebensumständen entsprechend kann und möchte!
    Dieses Handeln im Kleinen verbindet sich dann zu einer großen Wirkung, einer Art gesellschaftlichen Bewegung. Niemand muss auf alles verzichten, aber alle können auch nicht so weitermachen.
    Was bedeutet das für mich persönlich? Ich esse sehr wenig Fleisch, versuche weniger Müll/Plastikmüll zu erzeugen, saisonale und regionale Lebensmittel, sowie gebrauchte Kleidung zu kaufen und gehe auch mal zu Fuß einkaufen, statt mit dem Auto. Das tut mir alles nicht weh, macht sogar Spass und ich leiste einen kleinen Beitrag zu einer vielleicht irgendwann besseren Welt. Besser wenig tun als gar nichts. So sehe ich das.

    Und ja, es ist ein absoluter Trend den viele mitmachen, weil es eben angesagt ist auszumisten, minimalistischer, bewusster, etc. zu leben. Aber das finde ich auch nicht schlimm, wenn manche erst einen Trend brauchen um sich überhaupt erst ermutigt zu fühlen zu handeln! Im Grunde ist es super, DASS es schon zu einem Trend geworden ist, der in der berühmten "Mitte der Gesellschaft" angekommen ist und nicht mehr nur von ein paar "verrückten" Ökoheinis praktiziert wird. Ich finds gut.

    Liebe Grüße
    Giesskanne

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Bewusster Konsum Ohne Verzicht?

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    Anscheinend geht es vielen Frauen hier finanziell so gut, dass sie sich den nicht bewussten Konsum leisten können.
    Verstehst du unter "bewußtem Konsum" möglichst sparsam einzukaufen?
    Das ist hier tatsächlich nicht so der Konsens, daß das eine vielversprechende Strategie ist. (Bedenke auch: "Gesunde Ernährung". Nicht "Sparforum" oder "Wohnideen" (Stichwort: Minimalismus). Das setzt eine gewisse Grundrichtung der Beiträge. Wobei es nicht so ist, daß man sich nicht gesund ernähren könnte, wenn man nur beim Discounter oder beim Türken einkauft... oder daß überhaupt eine Einigkeit besteht, was denn in Sachen Ernährung gesund ist. Gerade bei Ernährung ist es ja praktisch egal, was man sagt, daß man ißt, irgendwer wird immer meckern.
    Geändert von wildwusel (15.02.2021 um 11:07 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •