Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: veganer Käse

  1. User Info Menu

    AW: veganer Käse

    www. isarblog.de/nucleus-manufaktur-vegan-kaese

    Das ist bei mir in der Nähe.
    Geändert von Orange (16.04.2021 um 16:44 Uhr) Grund: Kommerzielle Seite entlinkt.

  2. User Info Menu

    AW: veganer Käse

    Versuch doch mal ne vegane Mehlschwitze, lass eine ganze Zwiebel und ein Loorbeerblatt ziehen.

  3. User Info Menu

    AW: veganer Käse

    zurzeit versuche ich auch sehr, auf milchprodukte zu verzichten und habe mich durch verschiedene vegane käsesorten probiert. dabei muss ich sagen, dass ich wirklich positiv überrascht bin, über die vielzahl an alternativen. ich esse gerne den bedda käse mit bockshornklee, und die goudascheiben von violife finde ich auch wirklich okay. von violife gibt es auch einen cheddar, der mir sehr gut schmeckt. die genannten sorten lassen sich auch wunderbar in einem gegrillten käsetoast genießen. von violife gibt es auch so einen geriebenen mozzarella, den kann man zum überbacken nehmen, oder für so getoastete wraps nehme ich den auch ganz gerne.

  4. User Info Menu

    AW: veganer Käse

    Ich habe mich, nachdem ich mich durch verschiedene vegane Käsesorten aus dem Supermarkt gefuttert hatte, entschlossen, selbst so einen Käse herzustellen. Die Preise waren mir einfach zu happig und das Geschmackserlebnis nicht so optimal.

    Nach Rezept probierte ich es einmal mit
    Mandelmilch, Kokosfett und Cashews und die zweite Variation war Kokosmilch mit Sauerkrautsaft und Hefeflocken.
    Zur Gelbfärbung wurde Kurkuma empfohlen. Angedickt jeweils mit Agar-Agar und Pfeilwurzelmehl.
    Das Ergebnis: grauenhaft.
    Der (immerhin schnittfeste Käse) schmeckte stark nach Kokos und orientalischer Suppe.

    Nie wieder.
    Heißt: ab jetzt wird einfach grundsätzlich weniger Käse gegessen, dafür hochwertiger, regional und Bio.

  5. User Info Menu

    AW: veganer Käse

    Bei Bio: demeter, Bioland und Naturland (letzteres glaube ich nur) haben die strengsten Vorschriften, alles andere ist nicht viel besser als ohne Biosiegel. Besonders das Eurobiosiegel kann man vergessen.
    Noch besser ist natürlich Ware vom Hof um die Ecke, wo man die Tiere sehen kann, die die Milch liefern.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •