+ Antworten
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 125
  1. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.031

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    - Frauen, die noch ihre Periode bekommen, können zu Eisenmangel neigen. Dagegen hilft im einfachen Fall
    ... nicht mehr zum Blutspenden gehen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    1.904

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Wir sind heute gesünder und leben länger als je zuvor. Über Mangelerscheinungen braucht sich m. E. kein Mensch, der in der 1. Welt lebt, Gedanken zu machen.

    Das ganze Powerfood- und Clean Eating und was weiß ich sind eine Modeerscheinung und vor allem ein riesiger Markt. Vielleicht, weil's uns zu gut geht.

    Eine normale, abwechslungsreiche Ernährung deckt (außer bei vorliegenden Beschwerden) alles ab, was der Körper braucht.


  3. Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    35

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    ... nicht mehr zum Blutspenden gehen.
    Tja... und was ist mit Frauen wie mir, die ihre Periode aus diversen Gründen längst nicht mehr haben und noch nie im Leben Blut gespendet haben, regelmäßig Fleisch essen, sich mit weit mehr als 5 Portionen Gemüse täglich ernähren, Obst täglich essen, hochwertige Öle zu sich nehmen etc.pp. und DENNOCH an Eisenmangel leiden (nein, keine inneren Blutungen etc.pp.), latenten Zinkmangel haben und auch einen zu niedrigen Vitamin-D-Spiegel ohne Supplements?

    Ich halte das Argument, dass man hierzulande bei "vernünftiger abwechslungsreicher" Ernährung keine Mängel haben kann für ein Totschlägerargument ohne Belege. Stammtischparolen.


  4. Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    35

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen

    Eine normale, abwechslungsreiche Ernährung deckt (außer bei vorliegenden Beschwerden) alles ab, was der Körper braucht.
    Sagt wer?

  5. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.872

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Ich finde Deine Werte eben nicht beispielhaft. Da ist bei Dir etwas im Argen, was nur auf einen Bruchteil der Bevölkerung zutrifft. Und ich denke, Du bemerkst diesen Mangel an Deinem Körper und an Deinem Befinden.


  6. Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    35

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Ich bin z.B. mit Vitamin-D-Mangel bei weitem nicht die einzige in meinem Freundeskreis.


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.323

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Wir leben in einer Zeit des totalen Lebensmittelüberflusses in Europa. Es nahezu unmöglich eine Mangelernährung zu haben, wenn man ganz normale Gemüse und Obst-Portionen und ab und an Fleisch isst.

    Die Probleme mit dem Essen tauchen doch nur dann auf, wenn man eben auf solche Ratgeber-Gurus hört und sklavisch an deren Getröte hält.

    Alles essen, was man selbst gekocht hat und Fleisch vom Metzger des Vertrauens und gut ist.
    Ja! Das kann man gar nicht oft genug wiederholen!

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.798

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von Tami123 Beitrag anzeigen
    Ich bin z.B. mit Vitamin-D-Mangel bei weitem nicht die einzige in meinem Freundeskreis.
    Es bestreitet auch niemand, das es Menschen gibt die einen kleinen Mangel haben. Es ist aber nicht die Regel.
    Ich selbst habe ein Kind, das Krankheitsbedingt Vitamin D Mangel hat.
    Mir z.B. gehts mit Eisen so. Keiner weiß warum, ist halt so.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.323

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von Tami123 Beitrag anzeigen
    Ich bin z.B. mit Vitamin-D-Mangel bei weitem nicht die einzige in meinem Freundeskreis.
    Und ich kenne niemanden, der das hat - und nun?

    Dass man zum Arzt geht und sich durchchecken lässt, wenn man irgendwelche Beschwerden hat, sollte klar sein.
    Alles andere "auf Verdacht" ist aber Unsinn.

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.031

    AW: Wie kann man Mangelerscheinungen vorbeugen? Bitte um Tipps!

    Zitat Zitat von Tami123 Beitrag anzeigen
    Ich halte das Argument, dass man hierzulande bei "vernünftiger abwechslungsreicher" Ernährung keine Mängel haben kann für ein Totschlägerargument ohne Belege. Stammtischparolen.
    Können kann man immer. Sollen sollte man nicht.

    Wenn du offensichlich trotz vielseitiger und normaler Ernährung Mangelerscheinungen hast, ist das etwas, das abgeklärt werden sollte, und nicht mit Supplements erschlagen.

    Manchmal regelt der Körper irgendwelche Mikronährstoffe runter, um Krankheiten auszuhungern. Manche Aufnahmestörungen haben Ursachen, gegen die man angehen kann. Um mal bekannte Beispiele aus der Ernährung zu nehmen: Mangel an Eisen oder Calcium kann Symptom einer Zöliakie sein, Mangel an Folsäure und Zink korrelieren mit Fruktosemalabsorbtion. Erhöhte Kupferaufnahme reduziert Zink, unerklärter Vitamin B12-Mangel kann auf einen Bandwurm hindeuten.

    Da hat man dann "einfach" aber weit hinter sich gelassen. (Ich kann nachvollziehen, daß du genervt bist! "Es funzt nicht wie es soll und keiner kann mir sagen, warum" ist eine Sch***-situation.) Man hat alles getan, um Mangelerscheinungen "vorzubeugen", aber man kann auch alles tun, um einem Schnupfen vorzubeugen, und trotzdem einen kriegen, und wenn man erst mal mit Fieber darniederliegt, ist nicht der Moment zum Abhärten.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •