+ Antworten
Seite 30 von 33 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 326
  1. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.404

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es gibt aber die Möglichkeit, mit einem sogenannten "Guppyfriend" zu verhindern, dass Mikroplastik durch das Waschen ins Wasser gerät. Der Wäschesack filtert die Partikel raus, man reinigt ihn gelegentlich wie das Fusselsieb eines Trockners, außerdem wird verhindert, dass in der Waschmaschine allzu großer Abrieb geschieht.

    Wollte ich nur noch mal bzgl. des Themas Nachhaltigkeit reinschießen und bin auch schon wieder weg bzw. lese interessiert weiter mit.
    Ich bin da nicht so bewandert mit diesen Dingen, aber warum sollte ich etwas aus Plastik nutzen um Plastikabrieb zu sammeln der sich in dem Plastikbeutel befindet?

    Wolle ist übrigens ein hervorragender Grundstoff für Funktionskleidung. Nachwachsend und kompostierbar
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  2. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.575

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Steht auf der Website von Guppyfriend - ich hatte da bis eben auch noch nicht von gehört und habe gerade nachgelesen.

    Die Idee ist wohl, dass der Plastikabrieb von Kleidung aus Kunstfasern (und es gibt wirklich sehr viel, was Kunstfasern enthält) dann nicht im Wasser landet - was insofern sinnvoll scheint, als eben dieser Abrieb anscheinend 1/3 des Mikroplastiks in den Meeren ausmacht - oder weltweit?

    Jedenfalls steht das im Wikiartikel zu Mikroplastik.

  3. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.404

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Ja ist musste auch Tante Ecosia befragen was das ist. Gefunden habe ich das das Ding aus Plastik besteht
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.575

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    .....aber angeblich selbst keine Fasern verliert.

    Selbst wenn: Wenn damit insgesamt weniger Plastik im Wasser landet, fände ich das vertretbar.

  5. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    49.854

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    .... und damit bitte wieder zum Thema zurück und zur gesunden Ernährung. Danke!

  6. Avatar von charly798
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    1.404

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von Orange Beitrag anzeigen
    .... und damit bitte wieder zum Thema zurück und zur gesunden Ernährung. Danke!
    Ganz einfach:

    Kleidung-Wolle-Schaf-Lamm-Essen-
    Oder:
    Kleidung-Wolle-Dünger-Gemüse-Essen

    Übrigens haben Schafe die an Flußauen grasen oft eine höhere Schwermetall/Dioxinbelastung durch Überschwemmungen der Weidefläche.
    Durch das Hochwasser wird der Flußgrund aufgewühlt und das zum Teil jahrzehnte alte Zeug wird aufgewirbelt.
    Lieber im Regen tanzen, als auf die Sonne warten.


  7. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    In der ARD Mediathek habe ich einen Beitrag gefunden; ich denke, ganz allgemein passt das zu "gesunde Ernährung" und zu "regional":

    Weizen in Visier - Lebensmittel oder Krankmacher?

    Da gibt es noch viele offene Fragen und viel zu erforschen. Wo wir da aktuell stehen, ist dem Beitrag zu entnehmen.

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.069

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von charly798 Beitrag anzeigen
    Ich bin da nicht so bewandert mit diesen Dingen, aber warum sollte ich etwas aus Plastik nutzen um Plastikabrieb zu sammeln der sich in dem Plastikbeutel befindet?
    Und die Plastikflusen werden dann in den gelben Sack geworfen, der...

    Klingt nach Gewissensberuhigung...und Geldmacherei . ...nicht nach Plastikeinsparung.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.575

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Das kann durchaus sein, dass das nur Gewissensberuhigung ist.


    Du hast Dich allerdings noch nichtmal über das, was der Hersteller behauptet, informiert, sonst wüsstest Du, dass diese Fasern eben gerade nicht in den gelben Sack geworfen werden sollen - wie auch, da darf ja nur Verpackungsplastik rein.


    Davon abgesehen: Selbst wenn man beschließt, dauerhaft keine Kleidung mit Kunstfaser mehr zu kaufen, was macht man mit den Sachen, die man schon hat?

  10. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.069

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Das kann durchaus sein, dass das nur Gewissensberuhigung ist.


    Du hast Dich allerdings noch nichtmal über das, was der Hersteller behauptet, informiert, sonst wüsstest Du, dass diese Fasern eben gerade nicht in den gelben Sack geworfen werden sollen - wie auch, da darf ja nur Verpackungsplastik rein.


    Davon abgesehen: Selbst wenn man beschließt, dauerhaft keine Kleidung mit Kunstfaser mehr zu kaufen, was macht man mit den Sachen, die man schon hat?

    Die Fasern sollen dann wohin entsorgt werden?...denn in den Müll müssen sie und kommen so ebenfalls in den Kreislauf.

    Das Plastikkleidung bei Umstellung ebenfalls entsorgt werden muss, ist ja klar.

    Da bietest Du jetzt leider nur Todschläger.
    Geändert von chaos99 (21.06.2019 um 07:18 Uhr)

+ Antworten
Seite 30 von 33 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •