+ Antworten
Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 326
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Ich muß im Winter überhaupt keine Tomaten essen.

    Ob unser Markt auch Samstags ist, weiß ich gar nicht. Wobei ich da auch nicht hin fahren würde. Wenn ich Samstags einkaufen gehen würde, ist der Tag rum und ich hab nichts auf die Reihe gebracht.
    Den Samstag brauche ich zu Hause.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  2. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.297

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    linsemo, die ganzen Kohlsorten sind doch Lagerware, klassisches Wintergemüse.

    Die Lagerung ist dann nicht "bio", der Anbau aber unter Umständen schon.

  3. Inaktiver User

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Feldsalat ist auch Wintergemüse, auch Kürbis wird im Herbst geerntet, vielleicht bis in den Winter? und kann sicher auch gelagert werden.

  4. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Es gibt fast überall auch die Möglichkeit, sich Biokisten liefern zu lassen.
    Genau dieser Bio-Hof aus der Region mit Gemüsekiste und Hofladen war auf dem Markt der Schlimmste, was Auslandswaren anging!
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud

  5. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.475

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Ich kaufe bevorzugt saisonal und regional.
    Bio ist mir weniger wichtig, weil das Zertifizieren vielen Bauen schlicht zu teuer ist und die Waren defacto bio sind, nur eben ohne Siegel.

    Ich kaufe auch Bio, hat aber bei Obst und Gemüse keine unbedingte Priorität.

    Bestimmte Sachen wie Spargel, Erdbeeren und ähnliches kaufe ich nur in der regionalen Saison.

    Aber ich kaufe auch Mango oder Banane und ich würde beides nicht aus regionalen Anbau kaufen. Denn wenn jemand in Brandenburg Mangos anbauen wollte ginge das nur mit massiven Energie- und Wassereinsatz, weil wir hier nicht die klimatischen Bedingungen für Mangos oder Bananen haben.


    Daher, was regional sinnvoll möglich ist, nur regional bzw. zur jeweilen Saison regional, Außerhalb der regionalen Saison entweder gar nicht, eingefroren oder mal "von auswärts".

    Alles was regional nicht möglich ist,auch von überall her, dann gerne bio bzw. fair gehandelt.
    Und haupsächlich, wenn es keinen saisonale regionale Alternative gibt.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  6. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.428

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich kenne das eigentlich nur so, dass in Städten, die einen Markt haben, der Samstag ein Markttag ist - eventuell nicht nur der Samstag, aber der auf jeden Fall.
    Unser Wochenmarkt steht hier dienstags und freitags. Und der ist immer rappelvoll.


    Bei mir persönlich geht regional vor bio.
    Wenn was als regionale Ware deklariert ist, glaube ich das normalerweise.
    Dass Bauern heimlich in Spanien kaufen und umetikettieren - ich hoffe, dass es sowas nicht gibt.
    Bei den Bio-Labeln glaube ich längst nicht alles, was da versprochen wird.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  7. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    linsemo, die ganzen Kohlsorten sind doch Lagerware, klassisches Wintergemüse.

    Die Lagerung ist dann nicht "bio", der Anbau aber unter Umständen schon.
    Ißt du im Winter nur Kohl?
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  8. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Wobei "regional" auch kein geschützter Begriff ist: Eine Region kann auch ganz Deutschland sein. *klick*
    In Niedersachsen brauch ich keine Alpenmilch.

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Ißt du im Winter nur Kohl?
    Ich bin zwar nicht Saetien, aber ich kann das bejahen. Wenn man saisonal isst, bleibt da außer Kürbis nicht mehr viel. Und Zitrusfrüchte, die haben im Winter ebenfalls Saison und gibt es nicht als deutsche Alternative.
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud

  9. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.240

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Hier ist Mittwoch und Samstag Markt und der Bio-Stand hat regionale Produkte.

  10. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.672

    AW: "Normale" regionale Ware vs. importiertes Bio-Gemüse

    Bei uns in Nordhessen haben Rewe und Edekae sehr viele regionale Produkte.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

+ Antworten
Seite 2 von 33 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •