+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. Inaktiver User

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    wenn Du etwas mehr ausgeben kannst und willst kann ich die Seite coffee circle empfehlen, da steht zu jeder (nachhaltigen) Kaffeesorte Informationen auch zum Säuregrad.
    Eine Sorte kann ich Dir nicht empfehlen ..

    alles Gute


  2. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.407

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Mein Mann leidet heftig unter Reflux (Veranlagung dazu ist bei ihm wohl vererbt).

    Kaffees aus Maschine oder Automat bekommen ihm nicht. Ohne Probleme kann er aber handwerklich gerösteten und manuell aufgegossenen Kaffee trinken. Unsere Lieblingssorten sind kräftiger und gar nicht mal als besonders säurearm ausgewiesen. Es kommt, glaube ich, sehr auf die Röstung an: Die Bohnen sollen bei nicht zu hohen Temperaturen bis zum Kern durchgeröstet werden. Industriell gerösteter Kaffee wird wohl zu heiß geröstet, damit es schneller geht. Dann sind die Bohnen außen zu dunkel und innen nicht genug geröstet.
    Wir machen den Kaffee meist in einer French Press und, wie hier schon geschrieben, mit nicht zu heißem, keinesfalls mit kochendheißem Wasser.

    Meinen Stamm-Kaffeeröster habe ich auf der Seite der Deutschen Röstergilde gefunden. Die Betriebe an meinem Wohnort waren mir allerdings zu teuer, ich bestelle meine Bohnen jetzt in einem anderen Bundesland.

  3. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.325

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Ich bin eine langjährig Reflux-Geplagte in 10 Tagen geh ich wieder spiegeln ...). Kaffee ist für mich genauso ein NoGo we Süßes und viele Obstsorten.

    Ich vertrage im Allgemeinen nur Espresso gut, am besten aus den klassischen großen Siebträger-Maschinen. Da geht`s mit hohem Druck schnell durch. Die Bialetti geht nicht, Filterkaffee macht mich richtiggehend krank. Jeder.
    Und mit Milch wird es ganz übel.

    Wir haben in der Arbeit Vollautomaten. Geht gar nicht für mich.

    French Press muss ich mal probieren. Ist da nicht ein bestimmter Mahlgrad erforderlich?
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  4. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.407

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Für die French Press muss der Kaffee etwas gröber gemahlen werden, ein bisschen gröber als Gries.

    Aber wenn du Filterkaffee (Handaufguss?) nicht verträgst, wird es mit der Frenchpress wohl auch nicht besser sein. Die Brühmethoden sind doch sehr ähnlich.
    Geändert von Lea1958 (03.12.2018 um 21:43 Uhr)


  5. Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    87

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Ich wollte mal ein Feedback geben:

    Nutze die Kaffebohnen Schümli oder Monsooned Malabar im Vollautomat. Zu jeder Tasse Kaffee mische ich etwas gemahlenen Kardamom bei. Und, ich achte nicht mehr als 2 Tassen pro Tag zu trinken.

  6. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.585

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Ich stimme Lea zu, die meinte, dass es überwiegend an der Art der Röstung liegt.
    Es gibt einige Hochlandkaffees, die eine natürliche Säure haben, aber das ist in der Regel nicht das, was dem Magen schlecht bekommt.

    Wenn du deinen Kaffee beim guten Kaffeehändler oder auch im Weltladen, im Internet bei Coffee Circle oder bei Gepa oder El Puente kaufst: die sind alle langzeitgeröstet und entsprechend bekömmlich. Das Handwerk machts: handgelesen, handsortiert, handgetrocknet und dann schonend geröstet.
    Das kostet, im Schnitt ist so ein Kaffee doppelt so teuer wie Supermarktkaffee. Aber es zahlt sich aus.

    Brühmethode spielt natürlich auch eine Rolle, aber nicht so wichtig wie Röstung. Und gewöhn dir an, Kaffee schwarz zu trinken, das ist auch bekömmlicher.
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt

  7. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.585

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Ach so, hatte sich ja schon erledigt. Lesen bildet....
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt


  8. Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    87

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Zitat Zitat von Fairyqueen Beitrag anzeigen
    Brühmethode spielt natürlich auch eine Rolle, aber nicht so wichtig wie Röstung. Und gewöhn dir an, Kaffee schwarz zu trinken, das ist auch bekömmlicher.
    Danke für dein Feedback! Bevor ich Kaffee schwarz trinke würde ich lieber ganz drauf verzichten und nur noch Tee trinken. (Ich trinke auch keine frische Milch dazu, sondern 1-2 TL Milchpulver)

  9. AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    Ich kann Dir nur empfehlen den Kaffee für eine Zeit weg zu lassen. Dann kannst Du langsam wieder anfangen mit 1-2 x in der Woche eine Tasse.
    Meisten werden eben Fette schlecht vertragen. Und da gehört der Kaffee einfach dazu.

    Ich weiß von meinem Beruf her, das sich der Kaffeetrinker sehr schwer tut mit dem Weglassen seines Kaffees.

    LG von der Nordsee
    Sibyll1

  10. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.233

    AW: Welcher Kaffee bei Reflux?

    mir bekommt kalt angesetzter kaffee am besten.

    cold brew. kalt angesetzt, stehen lassen, filtern und dann mische ich es mit heisser milch.

    bei akutem schub- ist kaffee komplett gestrichen. dann halt schwarzer tee.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •