+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 99

  1. Registriert seit
    18.08.2018
    Beiträge
    44

    Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Ihr Lieben,
    mir ist aufgefallen, dass es hier noch gar nicht so viele Threads zum Thema vegan gibt und das in denen, die es gibt, schon eine ganze Weile nichts mehr geschrieben wurde. Darum dachte ich mir, ich mache das Thema noch mal auf und es findet sich vielleicht eine kleine feine Gruppe, in der wir uns zu den Themen vegane/vegetarische Ernährung und clean Eating austauschen können.
    Ich selber ernähre mich schon seit vielen Jahren vegetarisch und seit ca. 1 ½ Jahren auch größtenteils vegan. Wobei ich direkt klar stellen möchte, dass ich mich nicht 100 %ig vegan ernähre. Tiere esse ich in der Tat nie, aber tierische Inhaltsstoffe, kommen doch (noch) ab und zu vor. Und das finde ich auch ganz in Ordnung so. Ich habe vor kurzem einmal den Begriff „Home-Veganer“ gelesen und das ist es, was ziemlich genau auf mich zutrifft. Denn das, was ich alleine zuhause verzehre bzw. nur für mich zubereite, ist voll und ganz vegan. Bei Einladungen oder im Büro (z.B. wenn es Pizza oder Kuchen gibt) mache ich aber auch schon mal Ausnahmen. Auch zu Besuch bei meiner Mutter läuft es nicht immer ganz vegan. Sie hat zwar mittlerweile akzeptiert, dass ich weder Fleisch noch Fisch esse und auch den Kaffee ohne Milch, aber wenn Sie eine Sauce gemacht hat hinterfrage ich nicht, ob da eventuell doch ein Löffel Sahne oder ein Stich Butter drin sind. Und auch wenn sie gebacken hat, weiß ich, dass in dem Kuchen wahrscheinlich Butter und Eier (unbekannter Herkunft) drin sein werden, aber dann ist das eben so. In diesen Fällen ist mir der Genuss und der häusliche Frieden einfach wichtiger. Genauso gehe ich auch das Thema Clean Eating an. 100 % würden mich nur unnütz unter Druck setzen und sind meiner Meinung nach auch fast unmöglich. Dennoch ist mir eine möglichst natürlich Ernährung ohne unnötige künstliche Zusatzstoffe, sowie eine bevorzugt regionale und saisonale Auswahl an Lebensmitteln sehr wichtig.
    Wie geht ihr damit um? Seht ihr das ähnlich?

  2. Inaktiver User

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Neues Wort gelernt... ich bin auch Homeveganer.


  3. Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    303

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Homeveganer kannte ich auch noch nicht.
    Ich bin dann eher so etwas wie ein Homevegetarier
    Ich kaufe für mich weder Wurst noch Fleisch, aber wenn jemand für mich kocht ist es ok.
    Allerdings esse ich grundsätzlich kein Schweinefleisch.
    Ich habe auch schon probiert mich vegan zu ernähren, aber ich merke dann doch, dass ich Käse zu sehr vermisse.
    Ich werde auch einfach nicht warm mit den diversen Aufstrichen.
    Weder selbstgemacht noch gekauft, habe ich da bisher etwas gefunden, dass ich mir gerne als Belag aufgestrichen habe.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    13.419

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Also bin Vegaterarier, at home und auch sonst wo.
    Vegan kommt für mich nicht in Frage, weil Eier- oder auch Käseersatz mir einfach nicht schmecken.
    Und ich liebe Honig.

  5. Avatar von bohnenprinzessin
    Registriert seit
    06.08.2018
    Beiträge
    111

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Gott... Gibt es jetzt auch noch Untergruppen für Veganer? Entweder man is(s)t komplett vegan oder nicht. Wenn du ab und zu Tierprodukte bist, dann bist du halt ein Vegetarier, ist doch auch schön.

  6. Avatar von bohnenprinzessin
    Registriert seit
    06.08.2018
    Beiträge
    111

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Und ich liebe Honig.
    Vor allen Dingen weil der Honigkonsum Bienen (und Imkern) hilft :) Alleine deswegen kann ich keine Veganerin sein.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    13.419

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Zitat Zitat von bohnenprinzessin Beitrag anzeigen
    Vor allen Dingen weil der Honigkonsum Bienen (und Imkern) hilft :) Alleine deswegen kann ich keine Veganerin sein.
    Da mein Imker des Vertrauens gleich um die Ecke ist, kenne ich die fleißigen Bienchen. Alles nette Damen

  8. AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Es gab schon einige Stränge zum Thema, leider grätschen dann immer Omnivore rein und stiften Unruhe mit ihrem "Wissen" über die sogenannte "Mangelernährung".

    Und wer "Ersatzprodukte" nicht mag, lässt sie einfach weg.

    Ich bin jetzt seit sechs Jahren "Heimveganer", unterwegs so vegan wie möglich. Blöde Sprüche gibt's auch immer wieder, da zuck ich mit der Achsel und gehe weiter.
    Ob man jetzt automatisch "cleaner" isst - hm ... muss meines Erachtens nach nicht sein, aber ich achte nach Möglichkeit darauf, möglichst unverarbeitete Dinge zu essen, was mir natürlich nicht immer gelingt (ich denke gerade an die vegangen Aufstriche aus dem Supermarkt).
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  9. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    1.712

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Ich bin Flexitarier (also hauptsächlich vegetarisch, nur gelegentlich mal Fleisch oder Fisch), aber ich esse auch sehr gern vegan, da es sich dabei aus meiner Sicht - wenn frische Produkte verwendet werden - einfach um toll gewürzte, meist liebevoll zubereitete und phantasievolle Speisen handelt, die mir neue Geschmäcker und Begegnungen mit Lebensmitteln bescheren, von denen ich vorher noch nie gehört habe.

    Erschreckend finde ich allerdings, wieviel Chemie-Schrott im veganen Convenience-Bereich angeboten wird. "Egal was, nur ohne Tierleid" macht noch lange kein gesundes Essen. Auch der ökologische Fußabdruck ist teilweise riesengroß, wenn Schein-Getreide aus den Anden hergekarrt wird oder exotische Superfoods eingesetzt werden. Insofern finde ich den Ansatz "regional, saisonal, frisch" richtig toll, auch wenn es sicher schwieriger ist, hieraus abwechslungsreich vegan zu kochen, da einfach weniger Produkte zur Verfügung stehen.

    By the way: Eine Bekannte von mir ist Vegetarierin, trägt aber zusätzlich kein Leder und isst bestimmten Käse nicht. Auf meine Frage wieso, Käse sei doch auch vegeatrisch, antwortete sie: Ja, aber er wurde mitLab hergestellt. D.h. für sie heißt vegetarisch: Nix, wofür ein Tier sein Leben lassen musste (Lab, Gelatine usw.) So streng hab ich das noch nie gesehen.
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  10. Avatar von bohnenprinzessin
    Registriert seit
    06.08.2018
    Beiträge
    111

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Stimmt - vegan heißt nicht gleich, dass es automatisch gesünder ist. Schließlich gibt es auch viele verarbeitete vegane Produkte. Auch die Zubereitung ist wichtig - so sind Pommes zum Beispiel vegan, aber nicht wirklich gesund.

    Als Vegetarierin bekomme ich nie wirklich blöde Kommentare. Aber ich musste mir schon öfter anhören "wenigstens bist du keine Veganerin" *augenroll*

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •