+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 117 von 117

  1. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    98

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Zitat Zitat von Jamamouna Beitrag anzeigen
    Was spricht gegen die Klappstulle zum Mitnehmen?
    Jetzt habe ich glatt "Klappstuhl" gelesen!

    Klar, eine Stulle ist eine gute Lösung. Geht nur nicht immer, wenn ich lange unterwegs bin. Ich mag es nicht, wenn Essen dann so vor sich hin gammelt... Auf vielen meiner Geschäftsreisen muss ich leider unterwegs was kaufen.
    Nüsse habe ich für den Notfall immer dabei, aber davon kann man sich ja auch nicht tagelang ernähren.

    Mittlerweile bin ich seit etwa einem Monat "dabei", und nach wie vor klappt es gut. Irgendwelche "Rückfälle" oder auch nur Gedanken daran gab es komischerweise nicht.
    Da ich zunächst bei der veganen Ernährung bleiben möchte, führe ich jetzt ein paar kritische Stoffe wie B12 zu. Es gibt eine Tablette, in der alles drin ist. Insofern kein großes Problem.

    Ich liste mal meine Veränderungen / Erkenntnisse auf, die ich bislang beobachten konnte. Natürlich kommen die nicht nur vom Fleisch-Weglassen, sondern sicherlich auch von der allgemein gesünderen Ernährung.


    Körperliche Veränderungen:

    - Meine Gelenke tun wesentlich weniger weh (darum habe ich das Ganze ja auch begonnen). Eigentlich tun sie gar nicht mehr weh, manchmal noch bei starker Belastung, aber das ist eine drastische Verbesserung gegenüber früher!
    - Ich fühle mich durchweg fitter und auch motivierter, Dinge in Angriff zu nehmen.
    - Meine Müdigkeit hat eine andere Qualität bekommen: Klar bin ich auch manchmal müde - und wie! Aber nie tagsüber, sondern wirklich erst, wenn ich etwas geleistet habe und / oder es spät ist. Diese Müdigkeit fühlt sich anders an, irgendwie "normal" und fast schon angenehm. Klingt komisch.
    - ...dann, wenn ich müde bin, kann ich super schlafen! Ich schlafe sehr schnell ein, schlafe durch und es kommt mir auch so vor, als ob ich tiefer schlafe.
    - Ich hatte beim letzten Mal so gut wie keine Menstruationsschmerzen (sonst habe ich zwei bis drei Tage richtig krasse Schmerzen).
    - Ich hatte seit der Umstellung keine Kopfschmerzen.
    - Ich bin beweglicher geworden. Die Entdeckung war seltsam, denn damit habe ich nicht gerechnet, und sowas kann man sich ja auch schlecht einbilden.
    - Ich hatte in den vier Wochen kein einziges Mal Heißhunger. Ist mir nur so aufgefallen. Da ich sehr schlank bin, ist Heißhunger grundsätzlich auch kein Problem. Aber interessant finde ich es trotzdem.

    Sonstiges:
    - Ich habe eine große Vielfalt an neuen Nahrungsmitteln entdeckt und koche wieder sehr gerne. Insgesamt ist meine Ernährung wesentlich vielfältiger geworden, obwohl ich ja doch viele Dinge weglasse. Jetzt freue ich mich auf den Thermomix, den wir vor Wochen bestellt haben...
    - Ich habe eine positivere Einstellung bekommen.


    Negative Aspekte:
    - Körperlich kann ich nichts Negatives feststellen.
    - Schwierig ist nach wie vor die Ernährung außer Haus, v.a. bei Einladungen. Letzte Woche auf einer Party gab es NUR und wirklich ausschließlich Chili con Carne. Das war natürlich doof. Ich dachte, dass es bestimmt auch Salate gäbe und hatte nichts mitgenommen. Böser Fehler.
    - Schwierig wird auch die Konfrontation mit meiner Familie werden. Es stehen ein paar Feiern an, und meine Familie ist leider alles Andere als tolerant gegenüber irgendwelchen anderen "Lebensformen". Das wird noch ein Kampf, und ich weiß jetzt schon, dass es richtig doofe Witze auf meine Kosten geben wird :-(
    Sofern es sich vermeiden lässt, werde ich versuchen, "heimlich kein Fleisch zu essen". Denn auf die blöden Witze habe ich keinen Bock.


    Ich mache weiter :-)

    Viele Grüße,
    Butterfly


  2. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    98

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Na toll.
    Ich habe mich jetzt mal auf die Waage gestellt. 2,5kg nach vier Wochen veganer Ernährung verloren. Dabei esse ich z.B. Nüsse wie blöd, und die haben ja sehr viele Kalorien.
    Ich bin eh schon am Rande des Untergewichts.

    Seufz. Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Mehr essen kann ich kaum, ich esse gefühlt eh schon sehr viel bzw. bin immer gut satt. Ich knabbere ja nicht nur an Obst und Gemüse, sondern esse wirklich viele Sättigungsbeilagen wie Kartoffeln und Reis. Morgens esse ich meist Porridge mit Obst plus 1-2 Scheiben Brot mit Aufstrich. Das alleine sind schon recht viele Kalorien. Manchmal zusätzlich am Vormittag noch einen veganen Eiweißshake mit Hafermilch und mit einer Banane drin. Der alleine müsste schon rund 300kcal haben.

    Ok, einen übergewichtigen Veganer habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen, ich dachte immer, die sind so dünn, WEIL sie eben nur Gemüse und Salat essen.

    Ich werde das mal die nächsten 1-2 Wochen beobachten. Meine positiven Veränderungen spüre ich nach wie vor, deswegen wäre ich traurig, das abbrechen zu müssen.


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.271

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    mehr Fett essen?

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    98

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    naja, ich koche ja ganz normal mit Ölen usw. und spare da auch nicht. Und esse wie gesagt wirklich sehr viele Nüsse. Manchmal ist es eine ganze Packung pro Tag.
    Und meine Ernährung hat auch recht viele Kohlenhydrate, die liefern ja auch Energie.
    Habe in den ersten Tagen mal alles, was ich gegessen habe, in eine App eingetragen, um nachzuverfolgen, ob ich auf eine ausreichend hohe Eiweißmenge komme. Ich kann mich erinnern, dass die Fette und Kohlenhydrate oft "rot" waren, also über der empfohlenen Menge.

    Ich denke, dass es allgemein daran liegt, dass ich auch andere Dinge weglasse: Süßigkeiten, Kuchen, Alkohol... Habe früher viel Süßigkeiten gegessen. Kuchen auch ca. jeden zweiten Tag. Momentan fehlt mir die Zeit, auch noch vegan zu backen. Aber vielleicht sollte ich das mal tun...
    Und ich habe den Eindruck, dass die vegane Ernährung mehr sättigt und auch gleichmäßiger sättigt, was dann eben dazu führt, dass man nicht nach einer Stunde zur Schokolade greift.


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.271

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Wenn dich der Gewichtsverlust stört, könntest du auch so essen wie bisher. Halt nicht mehr vegan.

    Oder phasenweise mal so, mal anders, um von jeder Ernährungsweise das mitzukriegen was dir gut tut, und das zu mildern, was weniger gut tut.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  6. Avatar von Jamamouna
    Registriert seit
    22.01.2018
    Beiträge
    599

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Ich rate zur Gelassenheit.
    Es kann gut sein, dass sich dein Gewicht auf einem guten und gesundem Niveau einpendelt, wenn der Körper sich an die neue Ernährung gewöhnt hat.
    Wenn du weiter drauf achtest ausreichend Eiweiß und gesunde Fette zu dir zu nehmen, ist ein leichtes Untergewicht ja auch nicht tragisch.
    Alles wandelt sich. Neu beginnen
    Kannst du mit dem letzten Atemzug. (B.Brecht)


  7. Registriert seit
    18.08.2018
    Beiträge
    45

    AW: Vegan - vegetarisch - Clean eating

    Liebe Butterfly,
    was wiegst du denn bei welcher Größe?
    Sollte es sich nur um leichtes Untergewicht handeln, möchte ich mich auch den anderen hier anschließen und zur Gelassenheit raten. Der Tipp die Fettzufuhr ein wenig zu erhöhen ist auch sehr ratsam. Achte dabei unbedingt auf gute Öle. Ein Löffel Lein- oder Wallnussöl kannst du z.B. schon direkt am Morgen in dein Porridge geben.
    Sollte sich die Gewichtsabnahme allerdings trotz ausreichender Kalorienzufuhr fortsetzen, würde ich dir raten, dich einmal vom Arzt durchchecken zu lassen. Gewichtsabnahme kann schließlich die unterschiedlichsten Ursachen haben.
    LG

+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •