+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. Avatar von kath_3
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    119

    Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Hallo,

    ich war jetzt für 6 Wochen in Vietnam und habe dort von einer TCM- Ärztin Massagen bekommen. Hatte Probleme mit der Schilddrüse ( Vorstufe von Hashimoto) . Die Dame hat mich mehrmals wöchentlich massiert und ohne, daß sie vorher davon wußte, anhand meiner Füsse und auch Hände erkannt, daß ich dieses Problem habe. Außerdem hatte ich davor auch starkes Sodbrennen, wenn ich ein Stück Kuchen oder auch Fettiges nur angesehen habe und das hat sich total gegeben. Ich bin echt beeindruckt. Die Dame hat mir dann zum Abschluß geraten, mir hier in D einen TCM-Arzt zu suchen und meine Ernährung total umzustellen.

    Jetzt meine Frage: was bedeutet Ernährung nach TCM? Muß ich dafür wirklich zu einem Arzt oder gibt es auch Literatur mit praktischen Beispielen dazu? Weiß jemand einen guten TCM-Arzt in Berlin?

    Habe schon im Internet gestöbert, aber nicht wirklich viel dazu gefunden: z.B. man sollte immer gekochtes Essen bevorzugen, keinen Zucker, wenig Milchprodukte....auch das Frühstück sollte man schon warm zubereiten....
    Weiß jemand von Euch besser Bescheid?
    Danke im Voraus.....

  2. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.799

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Natürlich gibt es Literatur. Gib bei Amazon oder Thalia "tcm ernährung" ein und du findest einiges.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  3. gesperrt Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    32.639

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Schaust du hier:
    https://www ernaehrungsberatung-wien.at/blog/gesund-abnehmen-mit-tcm-ernaehrung-12-tipps

    Nach www einen Punkt einfügen!

  4. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.182

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Das 5 Elemente Kochbuch fand ich recht gut.

  5. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Ernährung nach TCM ist die 5-Elemente-Küche. Einen Arzt braucht man dafür nicht. Man braucht die Kochbücher. In den Büchern steht auch drin wie die 5-Elemente-Küche aufgebaut ist. Ich mache das seit 5 Jahren. Was auch interessant ist das Buch "Die Heilung der Mitte" von Dr. med. Georg Weidinger. Es wird genau beschrieben wie die innere Organe arbeiten und wie abhängig sie von einander sind.

    Empfehlen kann ich die Kochbücher von Gabriele Klinger/Christina Duve, Christina Seifert und Barbara Temelie/Beatrice Trebuth. In den Büchern sind Angaben von unseren heimischen Lebensmittel und keine Außerirdischen, die man erst mal suchen muß, die Mengenangaben sind vernünftig. Ich habe da schon andere Bücher gesehen mit Mengenangaben wie z. B. 300 g Lauch oder außerirdischen Lebensmittel wie Yamswurzel, die man nur in speziellen Läden bekommt.

    Wenn in den Büchern außergewöhnliche Gewürze angegeben sind, ich habe alle im Bioladen bekommen.

    Durch die Ernährung ist meine Akne weggegangen, ich fühle mich nicht mehr so vollgegessen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  6. Avatar von kath_3
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    119

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Danke, linsemo....
    Die Bücher werde ich mir erst mal alle besorgen. Genau so etwas hatte ich mir auch vorgestellt: machbare! Ernährungsumstellung! In Vietnam war das natürlich vergleichsweise einfach, weil man jederzeit frisches Obst und Gemüse für Cent-Beträge kaufen konnte und dort alles ja im Land angebaut wird.
    Schön, daß es Dir geholfen hat. Ich werde das jetzt auf jeden Fall mal für einige Monate probieren.

    Falls jemand noch praktische Tipps dazu hat, immer her damit, ich finde dieses Thema hochinteressant!

  7. AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    In Wikipedia findest Du eine kleine erklärung der grundsätze:
    Ernährung nach den 5 Elementen
    Wichtig ist darin der satz
    Sowohl zu viel Yin als auch zu viel Yang im Körper erzeugen nach der Lehre der TCM Krankheiten oder Befindlichkeitsstörungen. Da der Anteil der Energien bei jedem Menschen individuell ist, kann die für ihn richtige Ernährung nach den Fünf Elementen nur nach einer vorherigen Feststellung der Yin- und Yang-Anteile festgelegt werden, um keine unerwünschten Wirkungen hervorzurufen.

    Zu einem TCM-arzt gehst Du nicht nur, wenn Du richtig krank bist. Er berät dich auch zur gestaltung deines lebens. Essen ist dabei nur ein aspekt.
    nichts ist wie es scheint

  8. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    2.072

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Ich war in einer TCM Klinik.
    Es geht, wir die Vorschreiber schon erwähnt haben, um die Energieflüße.

    Allerdings sind die Diagnosen sehr individuell und ich finde es nicht verkehrt, einen TCM Arzt zu konsultieren. Manchmal haben Allgemeinmediziner so eine Zusatzausbildung, meiner ist in Bad Tölz.

    Meine individuellen Ernährungsempfehlungen (ich habe Hashi, Fibromyalgie und Migräne):
    - möglichst wenig rohes Obst und Gemüse, also auch kein Salat
    - möglichst wenig tierisches Eiweiß, vor allem keine Milchprodukte
    - keine kalten Getränke, kein Eis
    - kein schwarzer Pfeffer
    - kein Zucker sondern Honig
    - Gewürze, die wärmen, also Ingwer, Galgant, Kurkuma
    - keine Fertigprodukte, keine Dosennahrung, "lebendige" Nahrung

    Ich habe es allerdings nicht konsequent durchgehalten und auch die Begleittherapien mit dem Dekokt und Tuina und Akupunktur aus Kostengründen nicht weiterverfolgt.
    Too blessed to be stressed

  9. Avatar von kath_3
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    119

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    @Mendo: aha, das klingt ja sehr interessant! Darf ich mal fragen, was Du an einem "normalen" Tag so gegessen hast?
    Mir wurde von der TCM-Ärztin in Vietnam geraten, erst mal pauschal Zucker und Gluten wegzulassen, das würde schon sehr viel bringen für die Schilddrüse. Ich wohne in Berlin und habe gerade schon im Internet nach TCM-Ärzten gesucht. Da gingen die Kritiken aber sehr weit auseinander ( den Arzt betreffend). Konnte bisher keinen finden, der überwiegend sehr gute Bewertungen hat. Jetzt habe ich mir erstmal 3 TCM-Bücher bestellt (die linsemo empfohlen hatte).
    @ all' die anderen: mit Ying und Yang usw. das habe ich mir auch schon "angelesen". Das ist mir alles aber sehr abstrakt: okay, das Milch als Schleimbildner gilt, kann ich noch nachvollziehen, das wird ja mittlerweise von der westlichen Medizin genau so eingeschätzt. Aber sonst....

  10. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.485

    AW: Ernährung nach TCM- Was bedeutet das?

    Kath, vielleicht könntest du auch nach einem Heilpraktiker mit Zusatzausbildung in der TCM in deiner Stadt Ausschau halten.

    Ich trinke seit einigen Jahren einen speziell auf mich zugeschnittenen TCM-Tee und spüre sehr genau, wenn ich das nicht regelmäßig mache.
    Unsere Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge des Lebens
    ist eine unerschöpfliche Quelle des Glücks.

    Claude Monet

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •