+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Thema: Zuckerfrei


  1. Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    4

    AW: Zuckerfrei

    Ich kann auch nicht ganz auf Zucker verzichten, aber wenn sich mit dem Thema beschäftigt, anschaut, wo überall Zucker (und in welchen Mengen!) drin ist, kommt man zu der Erkenntnis, dass selbst kochen und backen immer noch die beste Lösung ist.

    Beim kochen kann man großenteils den Zucker ganz weg lassen oder durch Reissirup ersetzen.

  2. 19.11.2018, 11:22
    Inaktiver User

    Grund
    Werbung


  3. Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    4

    AW: Zuckerfrei

    Seit meinem Beitrag vor einem Monat habe ich gar keinen raffinierten Zucker mehr zum Kochen und Backen verwendet. Als Zuckerersatzstoff hab ich (ganz selten) Agavendicksaft genommen.

    Insgesamt geht es mir ohne Zucker oder mit sehr viel weniger Zucker besser. Die ersten Wochen waren echt am schlimmsten.

    Nicht nur, dass man beim Einkaufen genau auf die Zutaten achten muss (gibt es eigentlich Wurst ohne zugesetzten Zucker), auch der Körper scheint sich zu wehren. Ich fühlte mich am Anfang richtig erschöpft und müde. Nach zwei Wochen besserte sich mein Zustand täglich. Ich führe es auf den Zuckerverzicht zurück.

  4. Avatar von Alicia7
    Registriert seit
    15.11.2003
    Beiträge
    3.869

    AW: Zuckerfrei

    Ich habe nur zwei Wustsorten (bei Aldi) ohne Zuckerzusätze gefunden. Und ich glaube Rohschinken
    oder so was ähnliches. Als ich vor 1,5 Jahren mal komplett auf Zicker verzichten wollte/musste, war
    das wirklich schwierig. Aber besonders unangenehm war, als ich „normal“ gegessen habe, als ich quasi
    clean war.(überspitztt gesagt)
    So ca. 2 Stunden nach dem Essen hatte ich Kopfschmerzen und war auf einmal mitten am Tag totmüde.
    War wirklich seltsam und übel. Zwischenzeitlich bin ich nicht mehr so strikt und wieder mehr daran gewöhnt,
    aber ich merke immer noch körperlich, wenn auch nicht so krass, wenn Ich zuviel Zucker gegessen habe.
    ************************************************** *********
    Manchmal ist es das Vernünftigste, einfach ein bisschen verrückt zu sein!

  5. Inaktiver User

    AW: Zuckerfrei

    Wofür braucht ihr denn beim Kochen überhaupt Zucker ?


  6. Registriert seit
    06.10.2018
    Beiträge
    44

    AW: Zuckerfrei

    Naja du musst ja nicht ganz auf Zucker verzichten,
    es gibt ja alternativen die auch lecker sind.

    Schonmal Birkenzucker? Oder Ahornsirup probiert?
    Xevia gibt es auch noch :)

    Ansonsten würde ich dir wirklich empfehlen alles zucker haltige zu meiden

    Grüße
    Melanie


  7. Registriert seit
    18.08.2017
    Beiträge
    234

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wofür braucht ihr denn beim Kochen überhaupt Zucker ?
    Heute selbst gemachtes Chili con carne. Dabei zunächst die Zwiebeln in Zucker karamellisiert. Sehr lecker.

  8. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.175

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wofür braucht ihr denn beim Kochen überhaupt Zucker ?
    alte kochregel, wo salz reinkommt, kommt auch zucker rein, wenn auch nur in form einer prise

    zucker kommt zum beispiel in eine orangensauce, in eine salatsauce mit grapefruitsaft, in scharfe gerichte wo viel chilli drin ist, in sahnesaucen usw...

  9. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.135

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wofür braucht ihr denn beim Kochen überhaupt Zucker ?
    Alles mit Tomaten bekommt auch Zucker.
    Süß-saure Suppen bekommen auch Zucker.
    Dressings sind ebenfalls zuckerhaltig.

    Ich liebe Honig auf Brötchen oder Toast, aber im Essen bevorzuge ich Zucker, da er neutral schmeckt.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!


  10. Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    1

    AW: Zuckerfrei

    Sich zuckerfrei zu ernähren ist in der Tat schwierig. Ich versuche seit einigen Monaten bewusst auf Produkte zu verzichten, die wenig bis gar kein Zucker enthalten. Um aber nicht komplett auf Brot, Gebäck und Co. verzichten zu müssen, wurde mir die Bäckerei "Gsund" empfohlen. Damit kann ich ohne schlechtes Gewissen "naschen" :) Falls ihr mal reinschauen möchtet: [editiert]
    Geändert von Orange (10.04.2019 um 18:30 Uhr) Grund: Shoplink entfernt


  11. Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    399

    AW: Zuckerfrei

    Hallo Phyllis und alle anderen, die versuchen Zucker wegzulassen.
    Ich wollte mal nachfragen, wie es bisher klappt, wie es euch mittlerweile damit geht oder ob ihr "rückfällig" geworden seid?

    Ich habe etwa zu Beginn dieses Threads auch angefangen, auf meinen Zuckerkonsum zu achten und diesen nach und nach sehr reduziert. Ich verwende allerdings keine Ersatzsüßungsmittel, sondern lasse den Zucker einfach weg, soweit es möglich ist. Erstes Ziel war, maximal 25gr Zucker/Tag zu mir zu nehmen, d.h. ich habe immer alle Angaben auf den Packungen durchgelesen und danach auch eingekauft, z.B. das Toastbrot mit dem niedrigsten "Zuckerwert" etc.

    Bisher klappt das alles sehr gut. Es geht mir wesentlich besser als früher, ich bin viel weniger müde, habe weniger Kopfschmerzen und meine Haut ist besser geworden. Allerdings vertrage ich Kaffee nicht mehr so gut und werde (zumindest morgens) davon zittrig, ob das damit zusammenhängt weiß ich aber nicht.
    Dazu kommt, dass ich normale Kuchen, Säfte, Saucen etc. kaum noch zu mir nehmen mag, mir ist mittlerweile einfach alles zu süß. Das ist teilweise sehr einschränkend, gerade wenn man wo anders eingeladen ist. Aber gut, damit kann ich leben .

    Gibt es noch andere Erfahrungsberichte? Würde mich freuen.

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •