+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Thema: Zuckerfrei

  1. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.769

    AW: Zuckerfrei

    Den reinen Zuckerverkehr habe ich schon lange abgestellt. Wenn ich eine Süßspeise oder Kuchen mache, dann immer mit reduziertem Zuckeranteil. Es gibt keine Fertiggerichte (schon seit über 40 Jahren), keine zuckerhaltigen Getränke. Allerdings stehen Obst, Vollkornprodukte, Nudeln, Reis und Kartoffeln auch auf unserem Speisezettel. Das sind Lebensmittel, die wir nicht missen möchten!
    Neugierde ist der Kompass meines Lebens

  2. Inaktiver User

    AW: Zuckerfrei

    mir hilft es z.B. immer verschiedene Dinge wie Süßigkeiten nicht im Hause zu haben.
    Ich esse eigentlich gar nicht so viel Zucker. Auf Süßes habe ich oft Lust nach dem Mittagessen, oder auf dem Heimweg ein Eis an der Tanke.

    Ich bin so ein Belohnungsesser.

    Überrascht war ich über den Zuckergehalt von Essiggurken und Rotkohl - fast 10%.

    Ich werde Weißmehl und Nudeln einschränken und Süssigkeiten. Mal gucken wie es funktioniert.
    Danke an alle


  3. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    4.627

    AW: Zuckerfrei

    Hi Phyllis!

    Ich gehöre ja auch nicht zur Verzichts-, sondern zur Einschränkungsfraktion. Allerdings glaube ich, dass es mitunter durchaus schwieriger ist, Zucker nur einzuschränken. Denn man muss sich jedes Mal Gedanken machen und es besteht immer die Gefahr, dass die Ausnahmen sich häufen - was wahrscheinlich ein häufiger Grund dafür ist, dass man seine Pläne aufgibt.

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Zuckerfrei

    Bei Rotkohl aus dem Glas habe ich auch schon einmal einen Schrecken bekommen, dass soviel Zucker drin ist (auch bei guten Marken und auch im Bioladen) - aber normalerweise kochen wir den selbst, das ist nicht schwer.


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.589

    AW: Zuckerfrei

    Wie habt ihr es denn geschafft, euch das Verlangen nach Zucker abzutrainieren?

    Ich habe es schon öfter versucht und bin jedes Mal nach kurzer Zeit wieder gescheitert.
    Ich habe immer das Gefühl, ohne Zucker oder Kohlenhydrate nicht richtig satt zu werden.

    Nachtrag: Mir geht es in meiner Frage wirklich um dieses Verlangen bzw. diesen Heißhunger nach Zucker. Den habe ich fast immer: direkt nach den Mahlzeiten oder auch "zwischendurch".

  6. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.131

    AW: Zuckerfrei

    Da muß man dann eben durch, dauert höchstens 14 Tage...
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  7. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.899

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Wie habt ihr es denn geschafft, euch das Verlangen nach Zucker abzutrainieren?

    Ich habe es schon öfter versucht und bin jedes Mal nach kurzer Zeit wieder gescheitert.
    Ich habe immer das Gefühl, ohne Zucker oder Kohlenhydrate nicht richtig satt zu werden.
    was bei mir funktioniert: eiweiss. mehr eiweiss. joghurt/quark.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  8. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.589

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    was bei mir funktioniert: eiweiss. mehr eiweiss. joghurt/quark.
    Danke. Naturjoghurt esse ich oft. Aber Quark sättigt vermutlich besser.

  9. Inaktiver User

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Wie habt ihr es denn geschafft, euch das Verlangen nach Zucker abzutrainieren?

    Ich habe es schon öfter versucht und bin jedes Mal nach kurzer Zeit wieder gescheitert.
    Ich habe immer das Gefühl, ohne Zucker oder Kohlenhydrate nicht richtig satt zu werden.
    Du musst Deinen Stoffwechsel verändern. Das geht nur über Karenz, und zwar nicht nur hinsichtlich Zucker, sondern auch anderer KH. Erst wenn Dein Stoffwechsel wieder switchen kann, also nicht mehr von KH abhängig ist, verschwindet auch der Süsshunger.

    Ausserdem veränderst Du durch die Karenz (=totalen Verzicht) Dein Geschmacksempfinden - dieses wird wieder sensibler hinsichtlich Süsse. Das führt dazu, dass Du normale Kuchen und Süssigkeiten eigentlich nicht mehr essen kannst - sie erscheinen Dir abartig süss, Genuss ist das dann nicht mehr.

    Diejenigen, die sich - und es sind leider sehr viele Menschen - permanent mit "Nachbauten" befassen, schiessen sich damit meist selbst ins Knie. So entstehen dann Rezepte, in denen Unmengen Xylit, Erythritol oder Stevia oder Mischungen verwendet werden.

    Das ist zum einen kritisch für den Stoffwechsel und hält einen zum anderen permanent in der Süss-Falle.

    Ich bin heute an einem Punkt, an dem ich bei den meisten LCHF Rezepten vielleicht noch ein Drittel der angegebenen Zucker-Ersatz-Stoffe verwende, alles andere ist mir viel zu süss.

  10. Inaktiver User

    AW: Zuckerfrei

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    was bei mir funktioniert: eiweiss. mehr eiweiss. joghurt/quark.
    Das "funktioniert", weil Eiweiss ab einer bestimmten Menge verzuckert wird. Typisch falsch verstandenes LCHF

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •