+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

  1. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.530

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Meine Meinung, auf KH s zu verzichten, verursachte Kreischanfälle. Das Gehirn würde leiden, ich würde schnell sterben.... Klar doch....
    *grins das kenne ich nur zu gut. Eigentlich müßte ich längst tot sein, in Wirklichkeit gehts mir aber deutlich besser als noch zu KH-Zeiten.
    Ich wünsche dir eine schöne Fahrt.
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -

  2. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.204

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    So, zurück im Alltag.

    Diese Eiweißshakes sollen dazu dienen, die Leber auf Trab zu bringen, damit sie Fett abbaut.

    Ich war vor Jahrzehnten am Knochenmark erkrankt. Bekam Cortison erst am Tropf, dann über lange Zeit eben als Tablette, 150 mg täglich.

    Der damalige Arzt in der Uniklinik sagte mir schon, es wäre günstig für die Leber, einen Teil der Ernährung durch Proteine zu ersetzen. Damals noch gar nicht als Shake verkauft sondern als Eiweißpulver, hat sogar meine Krankenkasse gezahlt.

    Der Arzt hatte mir auch hoch und runter erklärt, wozu die Leber das brauchen würde, aber das ist bei mir nicht so haften geblieben.

    Auf jeden Fall wird hier in den schlauen Büchern zur Leberentschlackung - sprich Leberfett muß weg - in der Anfangszeit, um die Leber wieder auf Trab zu bringen, das Zeugs therapeutisch in den Tagesmenuplan eingebaut.

    Ich habe ja immer gut KH reduziert gegessen, aber auf Eiweiße als solches habe ich nie geachtet.

    Und da ich auch wirklich zu viele Fett und zu wenig Eiweiß eingebaut habe, war das eben wohl ungünstig. Dachte, ich tue mir was Gutes (was den Diabetes betrifft, stimmt das ja auch) - aber ansonsten hat die Leber unter dem zugeführten Fett wohl geächzt und es auch als Leberfett gespeichert und es stand nicht genug Protein zur Verfügung, um das Fett eben nicht einzulagern oder sogar abzubauen.

    Ich muß, damit die Leber anständig funktionieren kann, ca. 80g bis 90 g Eiweiß aufnehmen, und das eben gut verteilt auf 3 Mahlzeiten. Zuviel Protein auf einmal - da wird das Protein auch in Fett umgewandelt.

    Diese Aspekte habe ich jetzt auf dem Kieker.

    Schade, dass hier nicht noch mehr leberfette Userinen zugestoßen sind.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  3. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    50.317

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Schade, dass hier nicht noch mehr leberfette Userinen zugestoßen sind.
    Vielleicht sollten wir im Titel das Wort "Fettleber" erwähnen, daß der Strang über die Suchmaschinen gefunden werden kann.

  4. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.204

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    Gute Idee.

    Vielleicht:

    Fettleber: Veränderte Ernährung. Wege aus dem Fettnäpfchen...
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  5. Inaktiver User

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    woher weiß man, dass man eine "Fettleber" hat?

  6. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.204

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    Vor Jahren wurde bei mir mit Ultraschall bereits eine Fettleber festgestellt.

    Jetzt, 5 Jahre später war ich wegen Oberbauchbeschwerden beim gleichen Arzt, weil ich meinte, ich könne vielleicht Gallensteine haben und der sagte mir nun, nö, keine Steine, aber die Leber zeigt noch viel mehr Fett im Vergleich an.

    Aber damit war die Sache für ihn erledigt. Auf die Frage, was soll ich tun, erntete ich Schulterzucken.

    Da ich immer die Ernährung-Docs schaue, wo eben Menschen auch in der gleichen Kombination, sprich Fettleber, Diabetes, Übergewicht rumschwurbeln und denen offensichtlich gut durch Ernährung geholfen werden kann, habe ich meine Nase mal in die Bücher der Ernährung-Doc gesteckt.

    Und mich bei denen dort auch angemeldet zur Beratung bzw. zur Behandlung.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  7. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    50.317

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Gute Idee.

    Vielleicht:

    Fettleber: Veränderte Ernährung. Wege aus dem Fettnäpfchen...
    Mache ich


  8. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.530

    AW: Diabetes Typ 2 & und die Leber kriegt ihr Fett weg.... Ich sorge dafür!

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Und da ich auch wirklich zu viele Fett und zu wenig Eiweiß eingebaut habe, war das eben wohl ungünstig. Dachte, ich tue mir was Gutes (was den Diabetes betrifft, stimmt das ja auch) - aber ansonsten hat die Leber unter dem zugeführten Fett wohl geächzt und es auch als Leberfett gespeichert und es stand nicht genug Protein zur Verfügung, um das Fett eben nicht einzulagern oder sogar abzubauen.
    Durch kh-arme Ernährung wird automatisch der eiweißanteil erhöht, es sei denn man ernährt sich auch sehr fleischarm. Die Fettmenge ist relevant sobald KH ins Spiel kommen, denn KH dienen sozusagen als Katalysator, damit Fett gespeichert werden kann, z.B. in der Leber.
    Fett ist wichtig, weil Geschmacksträger, außerdem macht es satt. Die klassischen Fettsparregeln sind völlig überholt, damit versucht man nur den schädlichen Anteil der KH zu kompensieren. Wenn wenig KH gegessen werden gibts nix zu kompensieren.

    Wenn das nicht stimmen würde, hätten all die die lchf (low carb high fat) leben, ein großes Problem. Haben sie aber nicht und die meisten haben traumhafte Fettwerte, trotz einem enormen Fettkonsum.
    Keine KH - Fettkonsum erwünscht
    viele KH - Fett muß gespart werden weil es sofort in Fettpolster umgesetzt wird
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -

  9. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.204

    AW: Fettleber: Veränderte Ernährung. Wege aus dem Fettnäpfchen...

    Ich habe nun jahrelang auch nach lchf gegessen und meine Leber kann es offensichtlich nicht umsetzen. Genau durch diese Ernährungsform scheine ich mir bösartig durch zuviel Fett, zuwenig Eiweiß das Ganze geholt zu haben.

    Damals habe ich 20 kg abgenommen. Das beibehalten doch irgendwann habe ich immer mehr zugenommen.

    Erzähl mir doch nicht immer wieder erneut von den KH's. Ich schrieb doch bereits mehrfach, dass die reduziert sind, was sich eben auch durch blendende Langzeitzuckerwerte bestätigt bekomme.

    Die Leber ist krank. Fakt. Der Bauchumfang wird immer größer, die Oberbauchbeschwerden nehmen zu.

    Hast Du denn überhaupt eine diagnostizierte Fettleber???
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  10. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.204

    AW: Fettleber: Veränderte Ernährung. Wege aus dem Fettnäpfchen...

    Ich habe den Fehler gemacht, zuviel Fett mit zu viel Eiweiß kombiniert zu haben.

    Zuviel Eiweiß wird in Fett umgewandelt.

    Und wenn die Chemiefabrik Leber da schon kräftig zugange ist und man kippt wie ich noch viele Fette hinzu, ist zumindest meine Leber scheinbar total überlastet.

    Und die paar KH's aus Brokkoli, Kohlrabi haben den Kohl nicht fetter gemacht, aber die Fette selbst.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •