+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. Avatar von Sofiaa
    Registriert seit
    28.12.2018
    Beiträge
    101

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Ich nehme Manuka-Honig wenn sie Halsschmerzen anbahnen (Kratzen im Hals). Bisher hat sich die Krankheit nicht ausgebreitet. Ich führe es auf die Einnahme des Honigs zurück.
    Carpe diem

  2. gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.783

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Ich hab mir mal solche Halsbonbons damit gekauft, weil sie gute Bewertungen hatten. Hab sie aber leider nicht lange ausprobieren konnten, da der Geschmack gar nicht ging. Wer da aber nicht sehr heikel ist, der kann das sicher verwenden. Werden nun anderweitig aufgebraucht und in der Familie ist man mit der Wirkung zufrieden. Gegen leichte Halsschmerzen also an sich top.

  3. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.140

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Mein Vater hatte den Krankenhauskeim, resistent. In der Nase und im Rachen.

    Wochenlang, nichts half. Ich habe dann im Reformhaus Manukahonig-Spray gekauft. Ich habe ihm das in den Mund gesprüht und auf seinen Handrücken, wo er das dann hochgeschnüffelt hat.

    10 Tage später ergab eine neue Kultur, dass der Keim nicht mehr vorhanden sei.

    Ich schmiere das Zeugs pur auf meinen immer wiederkehrenden Herpes an der Lippe. Heilt sehr schnell ab.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  4. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.719

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Hat hier vielleicht in der Zwischenzeit noch jemand Erfahrungen mit Manuka-Honig gemacht?

    Würde mich echt interessieren, weil er eben auch Bakterien, Viren und sogar Krankenhauskeimen zu Leibe rückt.
    Bei Krankenhauskeimen wird Manukahonig wohl eher nicht helfen. Aber ich habe damit sehr gute Erfahrungen bei meiner verstorbenen Hündin gemacht.

    Sie hatte eine immer wieder aufflackernde Entzündung zwischen zwei Zehen, welche konservativ vom Tierarzt behandelt wurde. Es wurde besser und dann ging es wieder los. (Etwas später stellten wir durch etwas anderes fest, dass sie Krebs hatte und ihr Immunsystem halt geschwächt war, so dass es auch mit solchen Lappalien wie dieser Entzündung nicht zurechtkam). Mit Manukahonig (medizinischem) haben wir das Entzündungsgeschehen dann zuverlässig ausbremsen können. Sie bekam ihn dann halt regelmäßig aufgetragen, besser als eine wiederholte Antibiose, deren Wirkung nicht lange anhielt.

    Ich fand das damals schon beeindruckend.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  5. Avatar von Lizzie64
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    23.285

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Ich verwende ihn auch bei ersten Schnupfenanzeichen und hab mich für die ganz direkte Methode entschieden: direkt in jedes Nasenloch schmieren. Riecht seltsam, aber es hilft wirklich.
    Neulich hatte ich mir eine Blase in der Handfläche zugezogen, da hab ich auch ein bisschen drauf gegeben. Es beschleunigt die Heilung wirklich.

    Der Honig sollte aber mindestens 250 mg Wirkstoff haben.
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Der Neoliberalismus lässt die Gehirne der Jungen großflächig verschimmeln.
    Henning Venske

  6. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.315

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Bei meiner Mutter hat er geholfen, dass sich eine lang offene Wunde am Bein endlich verschlossen hat.
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Bei Krankenhauskeimen weiß ich es nicht, das ist so ziemlich der einzige Keim den wir noch nicht hatten.
    Ansonsten habe ich da wirklich nur gute Erfahrungen gemacht was die Bakterien angeht.
    Wir hatten unter AB und Honig bessere Testergebnisse, als nur unter AB.

    Anfangs hielt ich...da von Natur aus skeptisch...es für Zufall. Wir haben es über 2 Jahre aber abwechselnd in den verschiedenen Zyklen getestet und eben festgestellt, das es scheinbar doch am Honig liegt.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  8. Avatar von LulaMae
    Registriert seit
    17.01.2017
    Beiträge
    4.504

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Hey, danke.
    Das hört sich ja alles ziemlich gut an.

    Das mit dem Krankenhauskeim hatte ich im Internet gelesen, aber ich weiß nicht, inwieweit das schon wissenschaftlich belegt wurde. Die meisten Untersuchungen und Tests finden ja in Neuseeland statt, dann noch in Australien und neuerdings auch in den USA und Kanada. Bis von da etwas zu uns rüberschwappt, dauert es ja bekanntlich ein wenig (länger).
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  9. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.140

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    Bei Krankenhauskeimen wird Manukahonig wohl eher nicht helfen. Aber ich habe damit sehr gute Erfahrungen bei meiner verstorbenen Hündin gemacht.
    Doch, doch. Er wurde seit Wochen behandelt, ohne Erfolg. Regelmäßiger Abstrich. Und mit Manukahonig war der nächste Abstrich ohne Keim.

    In Australien behandelt man auch sehr erfolgreich offene Beine mit mit ätherischen Ölen, wobei Teebaumöl, ist ja ein ähnlicher Strauch wie Manuka, eine Rolle spielt. Man hat da schon Amputationen mit vermeiden können.

    Hilft angeblich besser als alles aus der Schulmedizin.

    Wir sind oft so gehirnvernagelt und meinen, die Hightech Medizin müßte es richten, statt auf uralte traditionsbewährte Mittel zurückzugreifen. Klar, ist billig und kann wohl nicht standardisiert werden und somit
    hat es keinen Reiz für die Pharmaindustrie.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  10. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.396

    AW: Manuka-Honig, kennt den jemand ?

    @Monkele und Spadina, wisst ihr noch, welche Stärke der Honig hatte, den ihr benutzt habt?
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •