Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. Inaktiver User

    Stirnrunzeln Lebensmittel'traumata'

    Hallo,

    das klingt jetzt vielleicht nach einer blöden Frage, ist aber durchaus ernst gemeint:

    Gibt es Lebensmittel, die ihr aufgrund eines unangenehmen Erlebnisses nicht mehr essen könnt? Und gibt es einen Weg, dieses Problem zu beheben?

    Bei mir ist es zum Beispiel der Naturjoghurt. Vor einigen Monaten habe ich in einer Arbeitspause einen großen Becher Naturjoghurt geöffnet und mir einen Löffel in den Mund geschoben - und dann gemerkt, dass sich im Joghurt 'Schimmelplatten' gebildet haben, die man an der Oberfläche nicht gesehen hat.

    Seitdem überkommen mich beim Anblick von Joghurt Ekelgefühle.

    Jetzt könnte man natürlich den Standpunkt vertreten, dass es ganz egal ist, ob ich ein Lebensmittel mehr oder weniger auf meinem Speiseplan habe. Leider bin ich durch einige Unverträglichkeiten schon sehr eingeschränkt, und Joghurt war oft meine Rettung wenn es z.B. im Hotel sonst nichts passendes gab.

    Kennt jemand dieses Problem, oder bin ich einfach irgendwie abartig ?

    Gruß,
    bootsfrau

  2. Inaktiver User

    AW: Lebensmittel'traumata'

    also ich habe als kind aus einem lindavia-obstsaftkarton getrunken - und hatte dann den mund voller ameisen.

    traumatisch wurde das aber nicht. ich trinke birnensaft. nur nicht aus einem karton.

    kannst du das problem lösen, indem du den joghurt nicht aus dem plastikteil löffelst sondern ihn dir in ein glasschälchen machst?

  3. Inaktiver User

    AW: Lebensmittel'traumata'

    Jep, bei mir war es in der Kindheit Labskaus und Leber
    Beides kann ich nicht mehr essen.

  4. Inaktiver User

    AW: Lebensmittel'traumata'

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    kannst du das problem lösen, indem du den joghurt nicht aus dem plastikteil löffelst sondern ihn dir in ein glasschälchen machst?
    Nein, leider ist das keine Lösung, da finde ich ihn genauso eklig .

  5. User Info Menu

    AW: Lebensmittel'traumata'

    Hallo Bootsfrau,

    bei mir - ja, Tequila. Aber das hat andere Gründe.

    Gib dir ein bisschen Zeit, der Ekel lässt üblicherweise irgendwann nach. Vielleicht hilft es dir auch, den Yoghurt umzufüllen? Wenn er in einem hübschen Glasschälchen ist, sieht es gleich viel appetitlicher aus als im Becher. Ist doch einen Versuch wert.

    Grüße
    Sarit

  6. User Info Menu

    AW: Lebensmittel'traumata'

    bei mir - ja, Tequila. Aber das hat andere Gründe.
    komisch.. bei mir auch.

    Gruss Baslerin

  7. Inaktiver User

    AW: Lebensmittel'traumata'

    ...bei mir auch ;) und wodka, und bacardi... *aufzähl*

    Nee, im Ernst, ich hatte das mit Fisch. War mit meinen Eltern damals an der Nordsee und habe ein Fischbrötchen gegessen. In dem Filet war eine Gräete drin - und es gab nur Bier an dem Stand... ich war 4 Jahre alt. Die Gräte bohrte sich durch meinen Hals - es war furchtbar für mich.

    Seit dem habe ich jahrelang keinen Fisch mehr angerührt. Dann irgendwann, so 12 Jahre später habe ich es mal wieder gewagt und es ging gut. Wenn ich aber auch nur in irgendeinem Filet (etwas anderes habe ich eh nicht angerührt) eine Gräte gefunden habe, hab ich es nicht mehr weiter gegessen.

    Naja, mittlerweile bin ich Vegetarier, daher erledigt sich das Thema eh...

    Abwarten! Etwas Anderes wird Dir nicht übrig bleiben - ich hoffe nur, dass Du nicht auch 12 Jahre warten musst. Die Idee mit dem Glas ist aber sicher eine gute Idee... Und vorher schön auf's Verfallsdatum achten! Vielleicht erstmal über (Soja- wg. der Unverträglichkeit)(-schoko-)(-vanille-)Pudding wieder herantasten, oder Joghurt mit in ein Essen kochen - da siehste ja auch beim Reintun, ob der noch gut ist oder nicht.

    Übrigens habe ich noch einen Ekel: Polohemden... Ich hasse sie, es schüttelt mich, ich finde sie ekelig. Furchtbar! Das ist beinahe das widerlichste, was je entwickelt wurde. Diesen Ekel kriege ich auch nicht weg. Langarm Polos sind auch noch 10000x schlimmer, als Kurzarm

  8. Inaktiver User

    AW: Lebensmittel'traumata'

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Übrigens habe ich noch einen Ekel: Polohemden... Ich hasse sie, es schüttelt mich, ich finde sie ekelig. Furchtbar! Das ist beinahe das widerlichste, was je entwickelt wurde. Diesen Ekel kriege ich auch nicht weg. Langarm Polos sind auch noch 10000x schlimmer, als Kurzarm
    Was machst du mit Leuten, die ein Polohemd tragen? "Ziehen Sie das bitte aus, ich muss mich sonst übergeben" -

    Ich finde Polohemden auch nicht schön, aber am schlimmsten finde ich das Geräusch, das Lederjacken verursachen. Igitt!!!!

    Lebensmitteltrauma: Da hatte ich mal eins, das kam durch einen heftigen Magen-Darm-Infekt, bei dem ich jeden Bissen der abends mit Genuss verzehrten Lasagne bereute.

    Hat eine Weile gedauert, bis ich dieses Gericht wieder genießen konnte. Die Zeit heilt auch Lebensmitteltraumata

  9. User Info Menu

    AW: Lebensmittel'traumata'

    Ich hatte nach einem Darmverschluß Kot erbrechen müssen. Das Mittagsgericht des Tages konnte ich nie wieder essen. Was Wunder....

    -------------------------------------------------------------------
    °°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°
    °°°°^°°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^
    -------------------------------------------------------------------

    ... habe deine Zwecke im Ganzen vor Auge und lasse dich im Einzelnen durch die Umstände bestimmen...

    -------------------------------------------------------------------
    °°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°°°°°^°
    -------------------------------------------------------------------

  10. User Info Menu

    AW: Lebensmittel'traumata'

    Ich habe erst durch Selberkochen mein Gulasch-mit-Spaghetti-Trauma überwinden können: Meine Mutter hat Nudeln nie richtig abgeschüttelt, so dass sich noch Wasser daran befand, dieses schwamm dann im Teller aussen um die Gulaschsosse herum. Würg. Das konnte ich nicht essen. Schlimmer noch musste ich (gefühlte) Stunden davorsitzen, bis ich den Kampf dann gewonnen hatte. Ausserdem verkochen meine Eltern sämtliche Teigwaren (auch Klösse) zu fast breiiger Konsistenz.

    Das alles kann ich dort heute noch nicht essen, zuhause aber schon. Zählt das auch?
    Wenn man einen Fehler gemacht hat, kommt manchmal etwas ganz Wunderbares dabei heraus.

Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •