Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. User Info Menu

    Petition für eine No Covid Strategie

    Geändert von ganda55 (12.02.2021 um 11:32 Uhr) Grund: Strangtitel repariert.

  2. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Wie soll no Covid gehen?

    No Grippe gibt es bis heute nicht.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  3. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Ich würde wirklich jedem empfehlen, solche Petitionen drei- oder viermal zu lesen und eine Nacht darüber zu schlafen, ehe leichtfertig etwas unterschrieben wird.

    In diesem Zusammenhang möchte ich ganz besonders auf den zweiten Punkt hinweisen.

    Der zielt nämlich faktisch darauf ab, sowohl demokratische Strukturen als auch die Freiheit der Wissenschaft außer Kraft zu setzen.

    " Wir fordern den Einsatz einer Taskforce unter Federführung der Bundeskanzlerin, bestehend aus von ihr ausgewählten Wissenschaftler*innen, Expert*innen, Politiker*innen und anderen kompetenten Personen, die sich ungestört von politischen Querelen mit der Bewältigung dieser Jahrhundertkrise befassen können."

    Mit anderen Worten: Man stellt ein Team von Experten zusammen und dann wird "durchregiert". Die Einwände von demokratisch gewählten Volksvertretern werden als "Querelen" abqualifiziert. Das funktioniert in einem demokratischen Rechtsstaat nicht.

    "Frau Dr. Merkel ist promovierte Physikerin. Ihre Promotionsarbeit wurde mit "Sehr gut" bewertet. Ganz sicher kann sie die Kompetenz wissenschaftlicher Berater*innen bestens einschätzen. Wir erwarten von allen, die nicht in diese Taskforce einbezogen werden, dass ihnen unser Wohl über ihr eigenes Ego geht und sie die Arbeit der Taskforce unterstützen statt sie zu torpedieren!"

    Als jemand, der selber wissenschaftlich gearbeitet hat, kann ich mit Überzeugung sagen: Auch "ausgewählte Experten" können sich irren, können falschliegen, müssen sich bisweilen korrigieren. Es liegt schlicht und ergreifend in der Natur von wissenschaftlichem Denken, dass man mit Hypothesen arbeitet, die sich teilweise im Nachgang als falsch erweisen.

    Was wünschen sich die Initiatoren der Petition? Eine politische Entscheidung über "richtig" und "falsch". Da wird Wissenschaft nicht mehr als langwieriges Ringen um Erkenntnisse verstanden, sondern als eine dogmatisch festgelegte "Wahrheit", die nicht mehr hinterfragt werden soll.

    Und wohlgemerkt: Wer die Arbeit einer "Taskforce" nicht unterstützt, dem werden pauschal unlautere Motive ("eigenes Ego") vorgeworfen. Das der Betreffende rationale, faktenbasierte Gründe haben könnte, den Sinn bestimmter Maßnahmen anzuzweifeln, erscheint da undenkbar.


    Von diesen grundsätzlichen Erwägungen abgesehen halte ich das Schlagwort "No Covid" für völlig illusorisch. Das Virus wird uns erhalten bleiben. (Meines Wissens sind die Pocken die einzige Infektionskrankheit, die man komplett hat ausrotten könnnen. Das hat Jahzehnte gedauert und die Pocken scheinen weniger mutationsfreudig zu sein.) Man wird die Risikogruppen möglichst schnell durchimpfen und ansonsten mit der Krankheit umgehen müssen.

  4. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    @pollexNiger: Ganz genau.Besser kann man nicht kommentieren!

  5. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Dazu fällt mir nur ein Zitat von Albert Einstein ein:

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

  6. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Fordern, fordern, fordern...
    DAS ist immer einfach!

  7. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Zitat Zitat von Seestern12 Beitrag anzeigen
    @pollexNiger: Ganz genau.Besser kann man nicht kommentieren!
    Von mir auch eine Dankeschön für diese Mühe!

  8. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    @PollexNiger Vielen Dank für diese Antwort, sie spricht mir aus dem Herzen

    Die Petition stilisiert die Wissenschaft zur Religion hoch und will kritisches Nachfragen zur Blasphemie erklären. Das wird ihr weder gerecht noch versteht es, was ihre Aufgabe ist.

    Für mich sind das die "NoCovidioten" vom anderen Ende der Skala.
    Geändert von schlaucher (13.02.2021 um 11:47 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Ich finde die NoCovid-Strategie Neuseelands faszinierend, und die eine oder andere Scheibe könnten wir uns davon abschneiden (z.B. dass wir uns bei manchen Dingen mehr Einschränkung trauen und Quarantäne durchsetzen, schneller eine Stadt oder Region abriegeln würden), um an anderer Hinsicht mehr erlauben zu können.

    Aber wir sind eben nicht Neuseeland.

  10. User Info Menu

    AW: Petition für eine No Covid Strategie

    Ich finde die Forderungen der Petition auch etwas fragwürdig. Grade dieser Passus mit "ungestört von politischen Querelen". Diskussionen sind offenbar unerwünscht, aber grade die würden z.B. im Parlament(!) dringend gebraucht. Die gibt es aber bereits seit einem Jahr nicht mehr ! Ich meine den Diskurs über Maßnahmen vor dem Beschluss und nicht das zur Kenntnis nehmen danach mit Aussprache, die aber nichts mehr ändern kann.

    Australien und Neuseeland als Vorbilder für NoCovid zu nehmen finde ich schlichtweg Quark. Beide Länder sind geografisch quasi "isoliert", da geht so etwas relativ problemlos. Deutschland liegt mitten(!) in Europa, es gibt viele Pendler nach und aus den Ländern rundum. Wie soll da ein noch kleinräumigeres Abriegeln umgesetzt und kontrolliert werden ?

    Bereits jetzt jammern die Leute über den Flickenteppich an Maßnahmen, der sich aus dem Föderalismus ergibt (auf den wir in guten Zeiten so stolz sind!).

    Sich abriegeln und auf "NoCovid" zu machen halte ich für Deutschland schlichtweg für nicht machbar. Was ich allerdings einen Skandal finde ist, dass es seitens der Regierung immer noch keine Langfrist-Strategie gibt ! In der sich nicht nur die Position der Virologie, sondern auch die anderer Fachgebiete findet, z.B. Soziologie, Psychologie, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaften, Kultur etc. etc.

    Im übrigen bin auch ich der Meinung, dass wir (mehr oder weniger) dauerhaft mit dem Virus leben müssen, so wie mit anderen Viren auch.

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (13.02.2021 um 17:57 Uhr) Grund: Ergänzung
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •