Thema geschlossen
Seite 5 von 45 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 445

  1. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.811

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Diese Prämie fände ich toll, denn nach so einer Zeit wäre dann auch sichergestellt, dass ein anderes Eßverhalten (nur darum geht es ja eigentlich bei Adipösen) auch verinnerlicht wurde.

    Es geht bei Adipositas nicht darum ein Essverhalten zu ändern, frei nach dem Motto oh ich muss mal 20kg abnehmen und den Kuchen weg lassen....

    Das wäre einfacher!

    Es geht um Sucht und nicht um Völlerei aus der Lust heraus
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  2. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.178

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Es geht bei Adipositas nicht darum ein Essverhalten zu ändern, frei nach dem Motto oh ich muss mal 20kg abnehmen und den Kuchen weg lassen....
    Diese Aussage ist doch echt dumm. Gerade Adipöse müssen eben lebenslang ein Programm einhalten, wo eben z. Bsp. 1800 kcal täglich nicht überschritten werden dürfen.

    Wer sich mit 4000 kcal täglich den dicken Hintern gezüchtet hat, wird einsehen müssen, dass damit Schluß sein muß. Eben nicht nur heute, nicht 14 Tage lang sondern bis zur letzten Stunde....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.429

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Ich war ja aus medizinischer Sicht auch mal adipös, nur hat das mein Arzt nicht so elegant ausgedrückt, er benutzte das Wort ziemlich fett.
    Und ja, ich war definitiv selbst schuld. Die psychischen Probleme kamen mit dem enormen Gewicht, haben mich aber auch dazu gebracht, den Kampf aufzunehmen.

  4. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.421

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist doch echt dumm. Gerade Adipöse müssen eben lebenslang ein Programm einhalten, wo eben z. Bsp. 1800 kcal täglich nicht überschritten werden dürfen.

    Wer sich mit 4000 kcal täglich den dicken Hintern gezüchtet hat, wird einsehen müssen, dass damit Schluß sein muß. Eben nicht nur heute, nicht 14 Tage lang sondern bis zur letzten Stunde....
    Wer mit seinem "dicken Hintern" kein Problem hat, MUSS gar nix!
    Ich finde deine Wortwahl irgendwie unangebracht - nicht jeder Dicke ist krank, dumm sowieso nicht.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  5. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    32.984

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Und ja, ich war definitiv selbst schuld. Die psychischen Probleme kamen mit dem enormen Gewicht, haben mich aber auch dazu gebracht, den Kampf aufzunehmen.
    Du weißt *warum du zuviel gegesseen hast*? Gratulation zur Abnahme, dass du deinen Grund*warum dein Gewicht eskalierte* gefunden hast und nun nicht mehr adipös bist.

    Ich habe mal einen BMI-Rechner aktiviert. Um die Stufe Adipositas 3 (53 kg müsste ich zunehmen) zu erreichen, muss ich noch sehr viel essen. Ab Stufe 2 läuft es in meiner Vorstellung aus dem Ruder.

    Für diese Menschen habe ich abgestimmt. Sehr gerne!
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)

  6. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.421

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Meine höchstpersönliche meinetwegen auch bösartige Beobachtung:

    Ich habe wegen einer Wette vor einiger Zeit in 10 Bäckereien in Hamburg die Damen und Herren dort nach ihrer Körperfülle in Kategorien eingeteilt. 76 Angestellte. Davon 4 schlank. 23 waren pummelig, aber nicht wirklich dick. 49 dagegen waren unschön ausgerückt breitar....ig bis zum geht nicht mehr, bewegten sich auch entsprechend schwerfällig.

    Dumm sind sie ja nicht, wie hier zu lesen ist, schließlich können sie lesen und schreiben und wurden ja auch eingestellt (machen dicke Menschen anderen dicken Menschen eigentlich mehr Appetit?). Auch einer Bäckereifachverkäuferin unterstelle ich, sie könne sich informieren, was gesunde Ernährung ist.
    Ich finde es absolut respektlos, so über Menschen zu schreiben. Du sprichst andere auf ihr Übergewicht an? Hm, nicht grad gutes Benehmen.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?

    Geändert von ganda55 (14.06.2018 um 17:23 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt.

  7. Inaktiver User

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Ich unterstütze die Petition auch. Laut BMI falle ich auch darunter. Zum Glück habe ich aber bisher keine gesundheitlichen Probleme dadurch und nehme im Moment auch ab. Aber es ist ein steiniger Weg und nicht jeder hat die Kraft und Unterstützung aus dem Umfeld wie ich.

  8. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.178

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Ich finde es absolut respektlos, so über Menschen zu schreiben. Du sprichst andere auf ihr Übergewicht an? Hm, nicht grad gutes Benehmen.


    Aber genau diese fordern nun eine Anerkennung ihrer angefutterten Kilos als Krankheit? Wie respektlos den Schlanken gegenüber, die das mit ihren Krankenkassenbeiträgen mitfinanzieren müssen/sollen.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.671

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Dass genau diese "Schneeflöckchen" zuviel essen, wissen sie schon, wenn man sie anspricht, merkt man schon das schlechte Gewissen.
    Sie haben also ein Bewußtsein für die Dinge, aber sich ändern?
    Das, was du für ein schlechtes Gewissen hältst, könnte auch Entsetzen sein. Nämlich darüber, dass ein Fremder (!) sie dreist und aufdringlich auf ihr Übergewicht anspricht. Jemand, der sie überhaupt nicht kennt. Jemand, den das absolut GAR NICHTS angeht.

    Ich finde Übergewicht auch hässlich und ungesund, aber ich käme nie auf die Idee, Fremde auf ihre Figur anzusprechen.

  10. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    32.984

    AW: Volkskrankheit Adipositas

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Aber genau diese fordern nun eine Anerkennung ihrer angefutterten Kilos als Krankheit? Wie respektlos den Schlanken gegenüber, die das mitfinanzieren müssen/sollen.
    Wir leben in einer Solidargemeinschaft. Das ist perfekt für mich als Gesellschaftsform.

    Du regst dich doch bestimmt nicht darüber auf, dass Straßen repariert werden..andere Kasse, aber du zahlst in die ein. Verschleudertes Geld, da du nicht Auto fährst?...nur einmal so als Gedanke.
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)

Thema geschlossen
Seite 5 von 45 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •