+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    680

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Hallo.
    habe grad unter dem Begriff ^Notfallrucksack^ geschaut. Die gibts ja bei Amazon schon fertig zusammengestellt zu kaufen!
    Bin erstaunt! Greift man dann auf deren Daten zu?
    LG daphnia

  2. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.295

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Zitat Zitat von Daphnia Beitrag anzeigen
    Hallo.
    habe grad unter dem Begriff ^Notfallrucksack^ geschaut. Die gibts ja bei Amazon schon fertig zusammengestellt zu kaufen!
    Bin erstaunt! Greift man dann auf deren Daten zu?
    LG daphnia
    Es gibt diverse Foren, Facebookgruppen wo sich über die Inhalte von Notfallrucksäcken & Co ausgetauscht wird. Es gibt Blogs mit Listen. Dort kann man gute Tipps übers Haltbar machen bekommen und es werden auch „vergessene“ Fähigkeiten beschrieben.

    In manchen Foren/Gruppen ist das Thema Waffen verboten, Taschenmesser und Werkzeuge ausgenommen. Viele lehnen die „Staatsfeindlichkeit“ mancher Prepper ab. Zumindest habe ich das so mitbekommen. Einige haben selbst eine Katastrophe erlebt (Überflutung, Brand) und haben alles verloren. Andere haben Angst vor Krieg. Die meisten sind harmlos. Eine Familienbeschäftigung im Wald. Die Einzelgänger ohne Freunde und Familie hinterlassen bei mir ein mulmiges Bauchgefühl bei ihren Postings.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  3. Inaktiver User

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Ich hatte tatsächlich auch schon mal überlegt, ob ich mir ein sog. Preppertool zulegen soll.

  4. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.302

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Zitat Zitat von Daphnia Beitrag anzeigen
    Hallo.
    habe grad unter dem Begriff ^Notfallrucksack^ geschaut. Die gibts ja bei Amazon schon fertig zusammengestellt zu kaufen!
    Bin erstaunt! Greift man dann auf deren Daten zu?
    LG daphnia
    Vielleicht wenn Du direkt beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die offizielle Prepper Broschüre bestellst ?
    Bundesamt fur Bevolkerungsschutz und Katastrophenhilfe - Vorsorge fur den Katastrophenfall - Vorsorge fur den Katastrophenfall
    Bundesamt fur Bevolkerungsschutz und Katastrophenhilfe - Notgepack
    Bundesamt fur Bevolkerungsschutz und Katastrophenhilfe - Essen und Trinken bevorraten

  5. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.302

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick


  6. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.867

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Der Begriff ist im verlinkten Artikel sehr weit gefasst: Von Leuten, die sich nur fürs nächste Hochwasser rüsten bis zu solchen, die den Ausfall des ganzen Cyber- und Staats-Systems befürchten. Und von "Extremisten" aus dem Bereich der Verschwörungstheoretiker.

    In den USA sieht die Szene z.T. ganz anders aus. Da gibt es z.B. hunderte von Milizengruppen, die sich drauf vorbereiten, das System nicht nur im Notfall zu übernehmen. Ein echter Fall für den Staatsschutz, genau wie Terroristen.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  7. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.302

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Vielleicht haben unsere Politiker immer die USA Szene vor Augen wenn sie an Prepper denken ?
    Dabei ist der deutsche Prepper mehr der Typ Daniel Düsentrieb ,Öko Bauer und Systemverweigerer oder einfach nur Hypochonder

  8. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.867

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick


    Ein Auge auf gesellschaftliche Strömungen zu haben, die immer größer werden und sich vernetzen, halte ich nicht für verkehrt. Schon, um zu sehen, in welche Richtung sich etwas entwickelt. Die sog. Reichsbürger galten zunächst auch als harmlose Spinner.

    Die deutsche Prepper-Szene scheint ziemlich vielfältig. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Journalisten der verlinkten Artikel den Durchblick haben. Die Normal-Medien beschäftigt das Thema noch nicht besonders. In Deutschland dauert es mit der Wahrnehmung sowieso immer etwas länger als anderswo. Irgendwelche Auffälligkeiten finde ich nirgends.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  9. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.302

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Es wird immer fleißig munter weiter gepreppert, auch und immer mehr von Superreichen
    Die neue ungehemmte Lust am Preppern
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/prepper-die-tiefe-sehnsucht-nach-dem-zusammenbruch-a-1218376.html

  10. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.578

    AW: Innenminister nehmen Prepper in den Blick

    Zitat Zitat von ;33108189
    Vor allem: Was nützt ein Bunker, wenn die Atombombe gefallen ist? Hat sich von denen noch nie jemand mit der Halbwertzeit solchen Teufelszeugs befasst?
    Ich hab ein Haus mit einem solchen Bunker. Den hab nicht ich bauen lassen, der war da vorher schon drin. Auf Besucher wirkt er immer gruselig. Ich hab mich daran gewöhnt und genieße die Kühle, wenn es so heiß ist wie derzeit.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •