+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 104 von 104
  1. gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    73

    AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Darüberhinaus glaube ich schon dass es normal ist und auch schön wenn man Zeuge seiner Spende wird.Da gibt es ja dann auch wieder Projekte, aber, da muss man sich dann einarbeiten - und kann nicht so spontan sein.
    Ich finde es darüber hinaus auch normal, wenn es einem selber Freude macht, anderen eine Freude zu machen. Wo steht, dass das verboten ist und dass man, wenn überhaupt, nur mit Leichenbittermiene Gutes tun darf?

    Selbst sehr wohlhabende Leute freuen sich über kleine Gesten der Aufmerksamkeit. Ich arbeite vorübergehend mit einer jungen Frau zusammen, die aus einem extrem reichen Elternhaus stammt. Dennoch hat sie das Herz auf dem rechten Fleck, ist zu jedem höflich und freundlich, lässt ihren familiären Background in keiner Weise "heraushängen", arbeitet ausgesprochen fleißig und gewissenhaft, ist hilfsbereit und sich für nichts zu fein. Selbstverständlich wird sie, wenn sie uns in einiger Zeit verlässt, auch ein schönes Abschiedsgeschenk erhalten. Da sagt auch keiner von den Kollegen: "Was brauchen wir im Kollegenkreis für diese höhere Tochter zu sammeln, um der etwas zu schenken, die kann sich doch sowieso alles selbst kaufen. Und wir sehen sie danach doch sowieso nie mehr wieder." Es geht um die Geste. Es spielt keine Rolle, dass wir die Dame danach nie mehr wiedersehen werden.

    So wenig, wie es schleimerisch ist, Multimillionären aus begründetem Anlass eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, so wenig ist es per se herablassend, notleidenden Menschen etwas zu schenken oder für notleidende Menschen zu spenden oder sich, wenn man die Zeit hat, auch persönlich zu kümmern. Die Hauptsache ist, dass die Hilfe da ankommt, wo sie nötig ist.

    Wir sind alle Menschen und kein Mensch ist mehr oder weniger wert als ein anderer.
    Geändert von Erzwespe (07.12.2017 um 08:36 Uhr)

  2. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.432

    AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Zitat Zitat von Erzwespe Beitrag anzeigen
    Ich finde es darüber hinaus auch normal, wenn es einem selber Freude macht, anderen eine Freude zu machen. Wo steht, dass das verboten ist und dass man, wenn überhaupt, nur mit Leichenbittermiene Gutes tun darf?

    Selbst sehr wohlhabende Leute freuen sich über kleine Gesten der Aufmerksamkeit. Ich arbeite vorübergehend mit einer jungen Frau zusammen, die aus einem extrem reichen Elternhaus stammt. Dennoch hat sie das Herz auf dem rechten Fleck, ist zu jedem höflich und freundlich, lässt ihren familiären Background in keiner Weise "heraushängen", arbeitet ausgesprochen fleißig und gewissenhaft, ist hilfsbereit und sich für nichts zu fein. Selbstverständlich wird sie, wenn sie uns in einiger Zeit verlässt, auch ein schönes Abschiedsgeschenk erhalten. Da sagt auch keiner von den Kollegen: "Was brauchen wir im Kollegenkreis für diese höhere Tochter zu sammeln, um der etwas zu schenken, die kann sich doch sowieso alles selbst kaufen. Und wir sehen sie danach doch sowieso nie mehr wieder." Es geht um die Geste. Es spielt keine Rolle, dass wir die Dame danach nie mehr wiedersehen werden.

    So wenig, wie es schleimerisch ist, Multimillionären aus begründetem Anlass eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, so wenig ist es per se herablassend, notleidenden Menschen etwas zu schenken oder für notleidende Menschen zu spenden oder sich, wenn man die Zeit hat, auch persönlich zu kümmern. Die Hauptsache ist, dass die Hilfe da ankommt, wo sie nötig ist.

    Wir sind alle Menschen und kein Mensch ist mehr oder weniger wert als ein anderer.
    Volle Zustimmung für deinen Beitrag - bis auf den letzten Satz... Nein, ich finde nicht, dass jeder Mensch gleich wertvoll ist - Menschen die ihre Umgebung drangsalieren, Frau und Kinder schlagen, Kinderschänder, Mörder.... sind in meinen Augen gelinde gesagt weniger "wert" - insbesondere in dem Sinne, dass ich sie nicht noch beschenken würde.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  3. Inaktiver User

    AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung für deinen Beitrag - bis auf den letzten Satz...
    Obacht, damit könnte dieser Strang wieder in eine komplett "falsche" Richtung laufen.

    Es geht doch eigentlich nur darum, daß jemand, der dankbar für das ist, was er hat, diesen Reichtum (wörtlich oder im übertragenen Sinn) mit denen teilen möchte, die weniger haben.

    Wie dieser Reichtum geteilt wird, ist vielfältig: im Kleinen oder im Großen, im Klingelbeutel oder bei der "Tafel", in einer anonymen Spende für einen guten Zweck oder im persönlichen Mithelfen bei karitativen Einrichtungen - ist es nicht wunderbar, daß wir die Möglichkeiten haben, Gutes zu tun (siehe Strangtitel) und das für jeden von uns so, wie es jeder von uns leisten kann?

    Und wer niemanden beschenken will, braucht niemanden zu beschenken - und das auch nicht zu begründen.

    Noch ein bißchen wunderbarer, finde ich.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    73

    AW: Besser "im Kleinen" Gutes tun oder an Hilfsorganisationen spenden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es geht doch eigentlich nur darum, daß jemand, der dankbar für das ist, was er hat, diesen Reichtum (wörtlich oder im übertragenen Sinn) mit denen teilen möchte, die weniger haben.
    Genau. Ganz schlicht.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und wer niemanden beschenken will, braucht niemanden zu beschenken - und das auch nicht zu begründen.
    Ganz recht. Und es steht ihm sogar frei, sich darüber aufzukröpfen, wenn andere ihre Mitmenschen gern beschenken möchten, oder es gelassen und tolerant hinzunehmen. Letzteres ist allerdings wesentlich nervenschonender.

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •