+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 193

  1. Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    26.286

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Danke. Jetzt erinnere ich mich auch wieder an einen der Fälle. Vielleicht doch wieder Hausgeburten?
    Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten | Unbekannt

    Hoffnung ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert | Nietzsche
    Kein Wunder, dass er in der Anstalt landete ...

  2. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.171

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Danke. Jetzt erinnere ich mich auch wieder an einen der Fälle. Vielleicht doch wieder Hausgeburten?
    Wie denn ohne Hebammen?
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  3. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.362

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Danke. Jetzt erinnere ich mich auch wieder an einen der Fälle. Vielleicht doch wieder Hausgeburten?
    Im Prinzip sind wohl Hebammen-gesteuerte Klinikgeburten, eine gute personelle und konzeptuelle Aufstellung vorausgesetzt, das Optimum. Am besten vielleicht noch mit Beleghebamme, wenn man das bezahlen kann.

    Es kann auch bei kundiger Geburtsentwicklung was schiefgehen, was schnelles Eingreifen erforderlich macht. Aber es kommt dann halt wesentlich seltener vor.

  4. Inaktiver User

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Im Prinzip sind wohl Hebammen-gesteuerte Klinikgeburteneine gute personelle und konzeptuelle Aufstellung vorausgesetzt, das Optimum.
    Dafür hatte ich mich damals entschieden, und das würden wohl auch heute viele Schwangere gern - wenn sie könnten. Aber die Möglichkeit besteht kaum noch, wegen des Hebammenmangels.

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ist es der steigende Druck, alles "gerichtsfest" behandeln zu müssen?
    Solche Aspekte spielen in Deutschland zunehmend eine Rolle.

    Ansonsten kann ich nichts (bzw. keine schlechte Erfahrung) beisteuern.

  6. Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    26.286

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Wie denn ohne Hebammen?
    Stimmt. Das war nun mehr auf die Krankenhäuser und den hier erwähnten Arzt bezogen.
    Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten | Unbekannt

    Hoffnung ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert | Nietzsche
    Kein Wunder, dass er in der Anstalt landete ...

  7. Avatar von Sortie_Echo
    Registriert seit
    28.05.2017
    Beiträge
    1.947

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Danke erst einmal allen für die sehr sachliche Diskussion, obwohl dieses Thema schon sehr emotional ist.

    Ich sehe auch, dass diese Entwicklung neben dem Kostendruck eine versicherungstechnische/ justiziare Komponente hat.

    Kann man diese Entwicklung wieder umkehren?

    Und wenn ja: Wie?

    Wenn man selbst betroffen ist/war kommt auch noch die Frage nach der fehlenden Nachsorge auf. Ich weiß noch wie ich von A nach B gerannt bin und da in einem Fall auch sehr unprofessionell behandelt wurde, bis ich endlich jemanden in freier Trägerschaft ( also nicht auf Krankenkassenkosten) gefunden habe, wo ich vor allem Verständnis gefunden habe.

    Zurück geblieben ist bei mir vor allem ein tiefes Misstrauen Ärzten gegenüber. Ob das wieder weggeht, bezweifle ich.

  8. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.888

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Zitat Zitat von Sortie_Echo Beitrag anzeigen
    ...
    Kann man diese Entwicklung wieder umkehren?

    Und wenn ja: Wie? ...
    Wahrscheinlich nur durch Druck aus der Gesellschaft. Wie in der Alten- und Krankenpflege, die meistens nur noch nach marktwirtschaftlichen Prinzipien ausgerichtet ist. Die Betroffenen - Schwangere, Alte, Kranke - sind ja erst mal der Situation ausgeliefert, ziemlich hilflos und in der Hoffnung, dass die Fachleuts schon alles richtig machen und sie in ihrem speziellen Fall Glück haben.

    Die Allgemeinheit hat es in der Hand, die Politik zu beeinflussen, bestimmte Strömungen aufzuhalten oder rückgängig zu machen: Größere Personaldecke, bessere Bezahlung, humaner Umgang in der Art, wie alle selbst behandelt werden möchten. In jedem Fall muss wesentlich mehr und lauter über Missstände und Fehlentwicklungen gesprochen werden. Sonst geht's nur noch um Geld und rührt sich gar nix.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.902

    AW: Gewalt unter der Geburt

    Ich hatte augenscheinlich Glück- Tochter 1 und 2 kamen leicht und schnell, nach 3,5 bzw 2 Stunden ( wobei mir bei Nr 2 eine längere Dauer ganz recht gewesen wäre, ich hatte kaum Pausen zwischen den Wehen. Die fingen schon sehr heftig mit 5 Minuten Abstand an, bei beiden Mädchen) und Nr 3 war ein alternativloser Notkaiserschnitt.
    Selbst da habe ich mich, obwohl ich sowas wie ein kleines Krankenhaustrauma habe, ganz gut betreut gefühlt. Der operierende Arzt sagte mir während der im Galopp stattfindenden OP Vorbereitungen, er habe jetzt keine Zeit für große Erklärungen, würde aber am Abend zu mir kommen und dann könnte ich alles sagen und fragen. So war es dann auch, er kam nach seinem Dienst gegen 9 in Privatkleidung und hat sich gut eine Stunde an mein Bett gesetzt und sich Zeit genommen. Fand ich nicht selbstverständlich und tat mir gut....

+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •