+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

  1. Registriert seit
    09.06.2015
    Beiträge
    1

    Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Hallo!

    Ich möchte Euch auf eine internationale Initiative von Frauenrechtlerinnen hinweisen, die mir sehr wichtig erscheint.

    Leihmutterschaft hat eine starke kapitalistische Lobby, die sich dafür einsetzt den Handel mit Kindern auf diese Weise zu legitimieren.

    Dabei werden die gesundheitlichen Gefahren und extremen psychischen Belastungen für die Frauen und auch für die Kinder verdrängt.
    Der drängende und nachvollziehbare Kinderwunsch einzelner wird instrumentalisiert, um die Rechte von Frauen und Kindern übergehen zu können. Hier wird aber eine ethische Grenze überschritten, denn dies Geschäft basiert auf der Ausbeutung von Frauen und dem rein kommerziell begründetem Erwerb von Sorgerechten.
    Leihmutterschaft wird in der Regel von 'Kunden' aus den reichen Ländern beauftragt, die Frauen sitzen oft in armen Ländern wie Indien, Thailand, Osteuropa.
    Die Frauen haben vom Moment der Einpflanzung der befruchteten Eizelle in den Koerper kein Recht mehr auf Mitsprache was mit ihrem Koerper und mit dem Kind geschieht.

    In Deutschland ist Leihmutterschaft aus ethischen Gruenden verboten, doch aufgrund der internationalen Strukturen kann Leihmutterschaft nur international bekämpft werden.

    Das komplette Statement findet ihr hier:

    Stop Surrogacy Now

    Die deutsche Übersetzung sowie die Liste der ErstunterzeichnerInnen findet ihr hier:

    Stoppt Leihmutterschaft j e t z t | Stop Surrogacy Now

    Ihr findet auf der Seite auch viele Infos zum Thema und koennt Euch darüber hinaus beteiligen.
    Jede Stimme ist wichtig für eine Zukunft in der Elternrechte nicht kaeuflich sind.

    Vielen Dank für das Unterzeichnen und Weiterverbreitung der Petition!

    Penelope

  2. Inaktiver User

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Hallo und danke für das Einstellen!
    Ich habe schon von der Initiative gehört und bereits unterschrieben.

    Ich hoffe, die Petition geht hier im Forum nicht unter, denn ich habe den Eindruck in diesem Forumsteil ist immer recht wenig los.
    Ich nehme die Petition auf jeden Fall mal in meine Signatur auf.

    Die EMMA hat gerade einen Artikel zu der Initiative gebracht:

    Ein Appell gegen die Leihmutterschaft | EMMA


  3. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    10.863

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Kinder zu bekommen ist evolutionär das zentrale Lebensziel des Menschen*, wenn eigene Kinder nicht anders umsetzbar sind, ist Leihmutterschaft dann wirklich verwerflich?

    * Was ja nicht bedeutet, dass jeder Kinder bekommen muss.

  4. Inaktiver User

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Zitat Zitat von Quirin Beitrag anzeigen
    Kinder zu bekommen ist evolutionär das zentrale Lebensziel des Menschen*, wenn eigene Kinder nicht anders umsetzbar sind, ist Leihmutterschaft dann wirklich verwerflich?

    * Was ja nicht bedeutet, dass jeder Kinder bekommen muss.
    Ich finde ja und werde die Petition unterzeichnen.
    Dort wo der Mensch (mit wenigen Ausnahmen) zur Rohstoffquelle für Menschen wird, ist für mich Schluss.
    Und ja, es hat schon immer Menschen gegeben, die keine Kinder kriegen konnten. Heute ist das kein Unglück mehr. Umso weniger sind solche Techniken zu unterstützen.

  5. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.276

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Leihmutterschaft ist doch bei uns verboten.

    Und eine angebliche Auslandsadoption oder urplötzliche Entbindung im Ausland auch.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. Inaktiver User

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Leihmutterschaft ist doch bei uns verboten.
    Glücklicherweise. Aber in vielen Ländern ist sie erlaubt.


  7. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    1.668

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Da ich ebenfalls gegen Leihmutterschaft bin, habe ich die Petition unterschrieben.

    Der Emma-Artikel beschreibt die Gründe, die gegen Leihmutterschaft sprechen, recht gut, wie ich finde. Schon länger habe ich darüber nachgedacht und der "Einstiegsgedanke" war, dass ich nicht verstehen kann, wie einerseits immer wieder betont wird, wie sehr der Fötus während der Schwangerschaft schon auf äußere Reize und Verhalten & Gewohnheiten der Mutter reagiert, die Mutter-Kind Beziehung also schon im Mutterleib entsteht und sich entwickelt, und wie andererseits diese Erkenntnisse (die auf wissenschaftlicher Forschung basieren), mit einem Wisch plötzlich weggefegt werden und nicht mehr wichtig genommen werden, wenn es um Leihmutterschaft geht. Da kommt eine Widersprüchlichkeit zutage, der ich nicht mehr folgen kann.

    Es gibt genug andere Wege, trotz Kinderlosigkeit doch noch zu einem Kind zu kommen (wenn es wirklich um das Kind an sich und nicht um was anderes geht), wie z.B. Adoption.

    Außerdem: Besteht in irgendeiner Form ein Recht auf ein Kind? Wenn es auf natürlichem Wege nicht geht oder klappt, dann geht oder klappt es eben nicht. Warum kann dies oft nicht akzeptiert werden?

    Einmal habe ich in einer TV-Doku gesehen, wie ein gleichgeschlechtliches Paar (zwei Frauen) eine Lösung für sich gefunden hat: sie haben einen gut befreundeten Mann gefragt, ob er bereit wäre, ein Kind mir einer von beiden zu zeugen. Er hat zugestimmt und es hat geklappt. So haben nun nicht nur die zwei Frauen nun ein Kind, das Kind hat nun auch eine männliche Bezugsperson(zu dem es eine Beziehung entwicklen kann) und der Mann ist nun Teil eines Beziehungsnetzes, in das er ganz natürlich eingebunden wurde und ist. Ich hatte den Eindruck, dass alle Beteiligten glücklich waren und mit dieser Lösung gut zurecht kamen. Alle Achtung vor diesen Menschen!


  8. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    1.668

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Leihmutterschaft ist doch bei uns verboten. (...)
    Ja, aber es gibt Tendenzen - aus dem Emma - Artikle ersichtlich - die das Verbot der Leihmutterschaft bei uns aufweichen. Außerdem ist es anderenortes erlaubt. Siehe o.g. Links.

  9. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.276

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Zitat Zitat von bruennette_2 Beitrag anzeigen

    Es gibt genug andere Wege, trotz Kinderlosigkeit doch noch zu einem Kind zu kommen (wenn es wirklich um das Kind an sich und nicht um was anderes geht), wie z.B. Adoption.

    Einmal habe ich in einer TV-Doku gesehen,
    Wir haben etwa 100.000 Ehepaare in Deutschland, die auf den Vermittlungslisten der Adoptionsvermittlungen stehen.
    Im Jahr 2013 wurden aber nur 3.793 Kinder adoptiert. Davon etwa die Hälfte von Verwandten (z:B: Lebenspartner eines Elternteils). Es stehen bei uns kaum Kinder und schon gar nicht im bevorzugten Babyalter für Adoptionen zu Verfügung.

    Und ein romantischer Bericht im Fernsehen ist immer eine Ausnahmesituation, sonst würde so etwas nicht über den Bildschirm flimmern.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  10. gesperrt Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.910

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Ich mische mich da nicht ein, das müssen die Beteiligten selbst wissen. Generell finde ich allzuviele Verbote von wasauchimmer lästig. Wenn manche Frauen meinen müssen sich so was dazu verdienen, geht mich das nichts an. Leihmutter zu sein ist bestimmt besser, als eine Niere zu verkaufen, weils Geld nicht reicht.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •